Deherainia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Deherainia
Deherainia smaragdina

Deherainia smaragdina

Systematik
Kerneudikotyledonen
Asteriden
Ordnung: Heidekrautartige (Ericales)
Familie: Primelgewächse (Primulaceae)
Unterfamilie: Theophrastoideae
Gattung: Deherainia
Wissenschaftlicher Name
Deherainia
Decne.

Die Deherainia sind eine Pflanzengattung aus der Unterfamilie der Theophrastoideae. Die Gattung ist nach dem französischen Naturwissenschaftler Pierre-Paul Dehérain benannt [1].

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deherainia sind Sträucher oder kleine Bäume. Die Blätter sind mittelgroß und ganzrandig.

Der Blütenstand ist eine endständige Traube aus einzelnen bis wenigen Blüten. Die Blüten sind fünfzählig und zwittrig, die Krone ist breit glocken- bis urnenförmig und grün. Die Anhängsel der Krone sind lanzettlich oder umgekehrt-eiförmig, die Staubfäden sind am Ansatz vereint, die Staubbeutel stumpf-dreieckig.

Die Frucht ist eiförmig, zur Spitze hin sich verjüngend, das Perikarp ist dünn und knitterig.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gattung ist beheimatet von Ost-Mexiko bis Honduras sowie in Costa Rica.

Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gattung enthält drei Arten, eine vierte aus Kuba wurde in eine eigene Gattung, Neomezia, gestellt.[2]

Smaragdblume1.jpg
Smaragdblume2.jpg

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • B. Stahl: Theophrastaceae. In: Klaus Kubitzki (Hrsg.): The Families and Genera of Vascular Plants. Volume 6: Flowering Plants, Dicotyledons: Celastrales, Oxalidales, Rosales, Cornales, Ericales. Springer, Berlin/Heidelberg/New York 2004, ISBN 3-540-06512-1, S. 472–478 (englisch, eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Informationen dieses Artikels entstammen zum größten Teil den unter Nachweise angegebenen Quellen, darüber hinaus werden folgende Quellen zitiert:

  1. Umberto Quattrocchi: CRC World Dictionary of Plant Names: Common Names, Scientific Names, Eponyms, Synonyms, and Etymology. CRC Press Inc., 2000, S. 741 . ISBN 0849326761
  2. Jorge Gómez-Laurito, Nelson Zamora: Deherainia lageniformis (Theophrastaceae), a New Species from Costa Rica. In: Novon. Bd 8, 1998, S. 141–143 (botanicus.org).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Deherainia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien