Der Gruselbus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelDer Gruselbus
OriginaltitelDe griezelbus
ProduktionslandNiederlande
Originalspracheniederländisch
Erscheinungsjahr2005
Länge96 Minuten
Stab
RegiePieter Kuijpers
DrehbuchBurny Bos
Pieter Kuijpers
ProduktionBurny Bos,
Michiel de Rooij,
Sabine Veenendaal
MusikPaleis van Boem
KameraBert Pot
SchnittJ.P. Luijsterburg
Besetzung

Der Gruselbus (in der DVD-Veröffentlichung Die unheimliche Klassenfahrt) ist ein niederländischer Kinder-Horrorfilm aus dem Jahr 2005. Regie führte Pieter Kuijpers. Das Drehbuch basiert auf dem Buch De Griezelbus von Paul van Loon.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Onnoval ist ein phantasievoller Junge, der gerne Geschichten schreibt. Er ist in seine Schulfreundin Liselore verliebt. Als er sieht, dass Liselore seinen Erzrivalen Gino küsst, sinnt er auf Rache. Als der Schriftsteller Nol van Paul eine Lesung in Onnovals Schule hält und dabei vom mysteriösen Ferluci erzählt, nimmt Onnoval mit diesem Kontakt auf. Er schließt mit Ferluci einen Vertrag. Onnoval denkt sich eine Geschichte über eine Klassenfahrt aus, die für Gino böse enden wird. Ferluci soll diese Geschichte Wahrheit werden lassen. Dann merkt Onnoval, dass Liselore Gino nur geküsst hat, um ihn vor Ginos Pöbeleien zu schützen. Jetzt muss Onnoval handeln und dem bösen Ferluci und seinem Helfer Vlapono sein Manuskript entreißen und das Ende umschreiben.

Namen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Namen der Protagonisten stellen teilweise Anagramme dar. Ferluci bezieht sich auf Luzifer, sein Helfer Vlapono ist ein Anagramm von Onnoval, was wiederum ein Anagramm von „van Loon“ ist und damit, genau wie der Schriftsteller Nol van Paulo im Film ein Hinweis auf den Autor der Bücher, Paul van Loon.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Peter Kuijpers wurde für seinen Film 2006 auf dem Chicago International Children's Film Festival ausgezeichnet, 2007 auf dem Leeds Young People's Film Festival.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]