Dermot Desmond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dermot Desmond (* 14. August 1950 in Macroom) ist ein irischer Unternehmer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Desmond arbeitete für die Citibank und dann für PricewaterhouseCoopers in Afghanistan. 1981 gründete er das irische Unternehmen NCB Stockbrokers, das er 1994 veräußerte. Danach gründete er das Investmentunternehmen International Investment & Underwriting.[1]

Ende der 1990er Jahre äußerte er sein Interesse, die Fußballmannschaft Manchester United zu kaufen, erwarb stattdessen 1999 vom früheren Manager Fergus McCann weitere Anteile an dem schottischen Verein Celtic Glasgow und ist mit 20 % der Anteile größter einzelner Aktienhalter der Celtics.[2][3]

Desmond ist mit Pat Desmond verheiratet, hat vier Kinder und wohnt in Dublin. Nach Angaben des US-amerikanischen Forbes Magazine gehört Desmond zu den reichsten Iren.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IIU: Dermot Desmond profile, abgerufen am 15. Mai 2016 (englisch).
  2. Markets lift on back of takeover bids. In: Irish Independent. 25. September 1999, abgerufen am 15. Mai 2016 (englisch).
  3. Annual Report 2015. Celtic plc, abgerufen am 15. Mai 2016 (englisch).
  4. Forbes Magazine: Dermot Desmond