14. August

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der 14. August ist der 226. Tag des gregorianischen Kalenders (der 227. in Schaltjahren), somit bleiben noch 139 Tage bis zum Jahresende.

Historische Jahrestage
Juli · August · September
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1385: Schlacht von Aljubarrota
1502: Columbus’ vierte Reise
1848: Oregon Territory
1904: See­gefecht bei Ulsan
1920: Front­verlauf im Polnisch-sowjeti­schen Krieg
1969: Unruhen in Derry
1981: Ntaba KaNdoda

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1879: Der deutsche Kaufmann Leonhard Tietz eröffnet mit Unterstützung seines Onkels Hermann in Stralsund sein erstes Kaufhaus und räumt als erster seinen Kunden ein Umtauschrecht ein. Er legt damit den Grundstein für die spätere Kaufhof AG.
1914: The Big Hole

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901: Gustav Weißkopf mit dem Modell Nr. 21

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1457: Mainzer Psalter

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1888: Vor Sable Island sinkt der dänische Passagierdampfer Geiser nach der Kollision mit einem Schiff derselben Reederei. 118 Menschen sterben.
  • 1892: In Hamburg beginnt eine Cholera-Epidemie. Unfiltriertes Trinkwasser aus der Elbe und schlechte hygienische Zustände im Armutsviertel begünstigen die Ausbreitung des Bazillus. Über 8600 Menschen kommen in den folgenden Wochen ums Leben.
  • 1958: Ein Propellerflugzeug der niederländischen KLM stürzt westlich von Irland in den Atlantik und reißt alle 99 Menschen an Bord in den Tod.
  • 1972: Eine IL-62 der DDR-Fluggesellschaft Interflug stürzte kurz nach dem Start in Berlin-Schönefeld bei Königs Wusterhausen ab. Bei dem Flugzeugabsturz der Interflug bei Königs Wusterhausen kamen alle 156 Menschen an Bord ums Leben.
  • 1977: In einem Munitionslager der Sowjetischen Armee bei Dannenwalde (Gransee) kommt es durch Blitzschlag zu einer Reihe schwerer Explosionen und Zündung vieler Raketen. Die Opfer der Raketenkatastrophe von Dannenwalde unter den sowjetischen Soldaten werden auf 70 geschätzt.
2005: Karte vom Helios Airways Flug 522

Kleinere Unglücksfälle sind in den Unterartikeln von Katastrophe aufgeführt.

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2010: Logo der Jugend-Sommer­spiele

Einträge von Leichtathletik-Weltrekorden befinden sich unter der jeweiligen Disziplin unter Leichtathletik.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paolo Sarpi (* 1552)

18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Claude Joseph Vernet (* 1714)
Pius VII. (* 1742)
Christine Englerth (* 1767)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1801–1850[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Antoine Alfred Agénor de Gramont (* 1819)
Richard von Krafft-Ebing (* 1840)

1851–1875[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Leo Samberger (* 1861)
John Galsworthy (* 1867)

1876–1900[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrich von Bodelschwingh (* 1877)
Willi Münzenberg (* 1889)
Karl Ludwig Diehl (* 1896)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1925[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alice Rivaz (* 1901)
Erwin Strittmatter (* 1912)

1926–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

René Goscinny (* 1926)
Matthias Claus Angermeyer (* 1941)
Wim Wenders (* 1945)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

James Horner (* 1953)
Magic Johnson (* 1959)
Paul Broadhurst (* 1965)
Tracy Caldwell Dyson (* 1969)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kailas Mahadevan (* 1978)
Mila Kunis (* 1983)
Rosalie Thomass (* 1987)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor dem 17. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann I. († 1433)

17./18. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maria Gonzaga († 1660)
Ernst August II. († 1728)
Maria Anna († 1754)

19. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Friedrich Herbart (* 1841)
Tokugawa Iesada († 1858)
Carl Wilhelm Otto Koch († 1876)

20. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1901–1950[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hans Heinrich XI. von Hochberg († 1907)
Maximilian Kolbe († 1941)

1951–1975[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bertolt Brecht († 1956)
Johnny Burnette († 1964)

1976–2000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichard von Alvensleben († 1982)
Enzo Ferrari († 1988)

21. Jahrhundert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Czesław Miłosz († 2004)
Abbey Lincoln († 2010)
Miriam Goldschmidt († 2017)

Feier- und Gedenktage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Einträge enthält die Liste von Gedenk- und Aktionstagen.


Commons: 14. August – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien