Deus revelatus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Deus revelatus (lat. „[der] offenbarte Gott“) ist ein theologischer Begriff aus Martin Luthers Schrift De servo arbitrio. Luther unterschied zwischen dem Deus revelatus (der sich in der Geschichte offenbarende) und dem Deus absconditus („[der] verborgene Gott“).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]