Dialog (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dialog
Allgemeine Informationen
Genre(s) Rock, New Wave
Gründung 1978, 2002 als Dialog II
Auflösung 1987
Gründungsmitglieder
Anselm Riess
Emmerich Babernics
Gesang, Gitarre
Ralph Sternkopf †
Gesang, Keyboard
Hans-Peter Schumann
Thilo Ferstl
Aktuelle Besetzung
Gesang, Gitarre
Anselm Riess
Schlagzeug
Thilo Ferstl
Gesang
Klaus-Peter Mille
Bass
Steffen Marquardt
Keyboard
Nico Tippelt
Ehemalige Mitglieder
Gesang
Dietmar Schulte
Gitarre
Kayode Eschrich
Keyboard, Flöte, Geige
Ulrich Teuto Schroedter

Dialog war eine deutsche Rockband aus Crimmitschau. Sie wurde im Jahr 1978 gegründete und existierte bis 1987. 2002 wurde die Band von Thilo Ferstl und Anselm Riess als Dialog II neu gegründet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anselm Riess gründete 1976 die Rockband Quirl. Zwei Jahre später nannte sich die Band Dialog und orientierte sich stärker am New Wave, spielte aber in der ursprünglichen Besetzung weiter. Die Band errang verschiedene nationale Musikpreise, unter anderem den Interpretenpreis der Jugendzeitschrift neues leben. 1981 bekam sie den Profistatus zuerkannt und erhielt zwei Jahre später die Möglichkeit, beim DDR-Label Amiga ihre erste Langspielplatte zu produzieren. Die Kompositionen für diese Platte wurden gemeinsam geschrieben, während die Texte von Burkhard Lasch und Kurt Demmler stammten. Im Jahr 1983 schieden Riess, Sternkopf und Schumann aus und Ferstl formierte die Band neu. Ihren größten Erfolg errang Dialog mit dem von Klaus-Peter Mille gesungenen Titel Denke daran.

Ein Jahr nach der Veröffentlichung einer weiteren LP löste sich die Band auf. Kayode Eschrich und Ulrich Schroedter spielen heute in der Leipziger Band Takayo. Babernics arbeitet als Produzent.

Ferstl und Riess starteten im Jahr 2002 mit neuen Musikern ein Comeback. Ihr Repertoire besteht aus den ehemaligen Erfolgstiteln von Dialog und Rockklassikern von Manfred Mann, Police und den Rolling Stones.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Single[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1984: Doch der Falke fliegt (Amiga)

LPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1983: Dialog 963 (Amiga)
  • 1986: Dich zu haben (Amiga)

CD[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2008: 60 Jahre Amiga/Dialog - die größten Hits (Hansa/Amiga)

Stücke auf Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1979: Emilie auf Auf dem Wege (Amiga)
  • 1981: Miss English Teacher auf Rockbilanz 1981 (Amiga)
  • 1981: Noch nicht 16, Leben und Dialog auf Kleeblatt 1/81 (Amiga)
  • 1982: SOS auf Rockbilanz 1982 (Amiga)
  • 1983: Eigentlich auf Rock für den Frieden 83 (Amiga)
  • 1986: Ja oder Nein auf Rockbilanz 1986 (Amiga)
  • 1986: Dein und mein Planet auf 5 Jahre Rock für den Frieden (Amiga)
  • 1995: Goldener Herbst auf BeatKiste Vol. 2 (Barbarossa)
  • 1999: Drachensegler auf Amiga RockRaritäten 1980-1986 (Amiga)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Götz Hintze: Rocklexikon der DDR. Schwarzkopf & Schwarzkopf, Berlin 1999, ISBN 3-89602-303-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]