Die Donau brennt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelDie Donau brennt
OriginaltitelValurile Dunării
ProduktionslandRumänien
OriginalspracheRumänisch
Erscheinungsjahr1959
Länge104 Minuten
Stab
RegieLiviu Ciulei
DrehbuchDumitru Carabat
Francisc Munteanu
Titus Popovici
MusikTheodor Grigoriu
KameraGrigore Ionescu
SchnittRada Israil
Besetzung

Die Donau brennt ist ein rumänischer Abenteuerfilm aus dem Jahr 1959.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Partisanenkämpfer heuert auf einem Schleppkahn an, um den für die feindlichen Soldaten bestimmten Nachschub zu stehlen. Anstelle der Besatzungsmacht sollen die eigenen Widerstandskämpfer die Waffen und Munition erhalten. Von diesem Beispiel inspiriert, ändert die Mannschaft ihre Meinung und folgt dem Kämpfer.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Spannendes und handwerklich solides Partisanenabenteuer.“

Deutsche Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film lief am 30. September 1960 in der DDR in den Kinos an und wurde am 1. April 1961 zum ersten Mal auf dem ostdeutschen Fernsehsender DFF 1 ausgestrahlt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Die Donau brennt. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.