Die Hydronauten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
OriginaltitelDie Hydronauten
ProduktionslandDeutschland, Frankreich
OriginalspracheDeutsch, Französisch
Jahr2003
Länge24 Minuten
Episoden26
RegieUdo Beissel, Jérôme Julienne
DrehbuchEckart Fingberg, Michael Mädel, Mikael Wahlforss, Christian Melüh, Norbert Bohnsack, Ishel Eichler
ProduktionSophie Barnabe-Creiche, Sebastian Debertin, Sandra Le Blanc-Marissal, Roch Lener, Céline Limorato, Jonathan Peel, Tina Sicker, Sunita Struck, Marie-Caroline Villand
IdeeEckart Fingberg, Michael Mädel
MusikFrancois Tourneur, Christian Mevs, Nils Kacirek, Lars Löhn
KameraVictor Gorbounov, Jens Päkel, Yulia Zolotova
Erstausstrahlung13. September 2003 bis 6. Dezember 2003 auf Ki.Ka

Die Hydronauten ist eine deutsch-französische Zeichentrickserie aus dem Jahr 2003. Sie basiert auf dem Graslöwen, einer Identifikationsfigur für Kinder, die diesen das Thema Umweltschutz nahebringen soll.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Außerirdische Neptuna bereist zusammen mit dem Seehund Balty und der Seemöwe Ponto die Weltmeere. Dabei erfahren sie viel über das Meer und darüber, wie empfindlich dieses Ökosystem ist.

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Hydronauten wurde in Anlehnung an das Wort Astronaut gebildet, wobei das altgriechische Wort astron (Stern) durch das ebenfalls altgriechische Hydro für Wasser ersetzt wurde.

Produktion und Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Serie wurde bis 2003 von Epidem, Millimages und Toons’n’Tales im Auftrag von Ki.Ka, dem NDR und France 5 produziert. Regie führte Udo Beissel und die Musik komponierten Nils Kacirek, Christian Mevs und Lars Löhn. Die Erstausstrahlung erfolgte vom 13. September bis zum 6. Dezember 2003 bei Ki.Ka. Später folgten Wiederholungen bei der ARD und dem Hessischen Rundfunk. Die Serie wurde auch in Frankreich und Finnland ausgestrahlt.

Rolle englischer Sprecher Lebewesen
Neptuna Emily Dormer Außerirdische
Ponto Keith Wickham Möwe
Balty Gary Martin Seehund
Gloob (engl.)/ Oktavia (deutsch) Emma Tate Oktopus
Obo Dan Russell Computer (Stimme)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]