Die Nacht vor Weihnachten (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
Deutscher TitelDie Nacht vor Weihnachten
OriginaltitelВечера на хуторе близ Диканьки
(Wetschera na chutore blis Dikanki)
ProduktionslandSowjetunion
OriginalspracheRussisch
Erscheinungsjahr1962
Länge61 Minuten
Stab
RegieAlexander Rou
DrehbuchAlexander Rou
ProduktionFilmstudio Maxim Gorki Moskau
MusikArkadi Filippenko
KameraDmitri Surenski
Besetzung

Die Nacht vor Weihnachten (Originaltitel: russisch Вечера на хуторе близ Диканьки, Wetschera na chutore blis Dikanki) ist ein sowjetischer Märchenfilm von Alexander Rou aus dem Jahr 1962, der der gleichnamigen Erzählung von Nikolai Gogol folgt.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Nacht vor Weihnachten möchte der tüchtige Schmied Wakula das Herz der schönen Oxana gewinnen, doch die Hochnäsige verspottet ihn nur und erklärt, dass sie ihn erst zum Mann nehmen werde, wenn er ihr die gleichen Schuhe bringe, wie sie die Zarin trägt. Der gekränkte Wakula lässt sich daraufhin mit dem Teufel ein, den er durch eine Tracht Prügel zu einem Flug nach Sankt Petersburg zwingt. Dort angekommen erkühnt er sich die Zarin bei einer Audienz danach zu fragen, woraus ihre Schuhe angefertigt sind, da er seiner Braut eben solche zur Hochzeit schenken wolle. Entzückt über seine Treuherzigkeit schenkt ihm die Zarin ihre Schuhe, womit sich Wakula sogleich in sein Dorf zurück begibt. Im Dorf nahm man derweil an, der Schmied habe sich das Leben genommen, und so ist die traurige Oxana, die ihr früheres Verhalten bereut, überglücklich, als der tüchtige Wakula für eine Heirat wieder vor ihr steht.

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nacht vor Weihnachten kam am 8. Januar 1962 in die sowjetischen Kinos.[1] Am 21. Dezember 1962 wurde der Film erstmals im 1. Programm des Fernsehens der DDR ausgestrahlt.[2]

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Synchronisation erfolgte durch das DEFA-Studio für Synchronisation im Atelier Leipzig. Sophie Schirmeister war für die Dramaturgie verantwortlich, den Dialog schrieb Annette Ihnen und die Regie übernahm Thomas Ruttmann.

Darsteller Rolle deutscher Sprecher
Alexander Chwylja Tschub Heinz Suhr
Ljudmila Mysnikowa Oxana Liane Düsterhöft
Juri Tawrow Schmied Wakula Georg Solga
Ljudmila Chitjajewa Solocha Erika Krause-Ernst
Sergei Martinson Küster Ossip Nikiforowitsch Johannes Curth
Anatoli Kubazki Gevatter Panas Fredy Roth
M. Sidortschuk Odarka Otti Planerer
Alexander Radunski Gemeindeältester Alfred Schieske
Georgi Milljar Teufel Jochen Pape

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Angaben zur Veröffentlichung auf kino-teatr.ru, abgerufen am 9. Dezember 2017
  2. Die Nacht vor Weihnachten. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 9. Dezember 2017.Vorlage:LdiF/Wartung/Zugriff verwendet