Dienvidsusēja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dienvidsusēja
Suseja
Karte
Daten
Lage Lettland
Flusssystem Lielupe
Abfluss über Mēmele → Lielupe → Rigaischer Meerbusen
Quelle Bei Subate
56° 0′ 49″ N, 25° 53′ 46″ O
Mündung bei Iesalnieki in die MēmeleKoordinaten: 56° 24′ 10″ N, 24° 55′ 29″ O
56° 24′ 10″ N, 24° 55′ 29″ O
Höhenunterschied 81 m
Sohlgefälle 0,71 ‰
Länge 114 km[1]
Einzugsgebiet 1220 km²[1]
Abfluss MQ
246 l/s
Kleinstädte Aknīste
die Suseja bei der Mühle von Gārsene

die Suseja bei der Mühle von Gārsene

Die Dienvidsusēja ist ein rechter Nebenfluss der Mēmele in Lettland.

Der Fluss entspringt bei der Stadt Subate in der Landschaft Sēlija oder Oberlettland in einem Sumpfgebiet und fließt in westliche Richtung. Auf 4,2 km Länge bildet er die Grenze zwischen Litauen und Lettland. Bei Nereta besteht ein Stausee mit einem kleineren Wasserkraftwerk.

Die größten Zuflüsse sind Zalvīte (36 km), Radžupe (21 km) und Arālīte (21 km).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lielāko upju un to baseinu izvietojums

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Lielāko upju un to baseinu izvietojums (Memento des Originals vom 27. Dezember 2010 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.jrpic.lv