Dieter Gollek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dieter Gollek (* 19. März 1932 in Hindenburg O.S., heute Zabrze; † 21. Januar 2018 in Leck) war ein deutscher Diplom-Kaufmann und 30 Jahre lang Leiter einer Druckerei in Norddeutschland.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Druckereileiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieter Gollek war von 1968 bis 1997 Geschäftsführer und Komplementär des Unternehmens Clausen & Bosse in Leck.

Gollek trug dazu bei, die Firma zu einem modernen und renommierten industriellen Unternehmen für die Buchherstellung zu entwickeln. Bei den Gesellschaftern von Clausen & Bosse genoss Gollek besondere Wertschätzung. Für die Belegschaft galt er als verlässlicher Ansprechpartner.

Durch ihn unterhielt die Firma Clausen & Bosse nicht nur geschäftliche und gesellschaftsrechtliche Verbindungen zum Rowohlt Verlag, sondern auch freundschaftliche Bande.[1]

Ehrenämter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Service-Club[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gollek gehörte dem Rotary Club Niebüll fast 50 Jahre lang an. Er war Gründungsmitglied und im rotarischen Jahr 1973/74 Präsident des Clubs.[4]

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gollek war verheiratet und hatte zwei Kinder und vier Enkel.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Harry Rowohlt: Der Kampf geht weiter. Nicht weggeschmissene Briefe I, Zürich: Kein & Aber 2012.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Harry Rowohlt: Brief vom 28. Februar 1987 an Dieter Gollek.
  2. https://www.bvdm-online.de/bvdm/ueber-uns/
  3. https://uvuw.de/
  4. https://niebuell.rotary.de/
  5. https://www.shz.de/lokales/husumer-nachrichten/urkunde-und-lob-fuer-clausen-bosse-id478226.html