Dillinja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dillinja (* 1975 in Brixton, London, bürgerlich Karl Francis) ist ein britischer Drum-and-Bass-DJ und Produzent, der weiterhin unter den Pseudonymen Capone, Cybotron, D-Type, Suburban Knights und Trinity veröffentlichte. Dillinjas Produktionen erscheinen auf seinem eigenen Label Valve Recordings. Zuvor veröffentlichte er bereits aus Labels wie Metalheadz, FFRR und Mo' Wax.

Leben[Bearbeiten]

Der in Brixton lebende Francis wurde in den frühen 1990er Jahren von der jungen Jungle-Szene zu ersten eigenen Breakbeat-Produktionen inspiriert. Seine ersten Produktionen nahm er 1991 auf und veröffentlichte in der Folge verschiedene Stücke auf kleineren Labeln wie zum Beispiel V Recordings. Im Jahr 1994 nahm er das Stück „The Angels Fell“ für Goldies Metalheadz-Label auf, das dann auf der Compilation „Platinum Breakz“ erschien und ihn erstmals einem größeren Publikum bekannt machte. Der englische Komiker und Schauspieler Sacha Baron Cohen verwendete den Track „Twist’em out“ als Titelsong der Ali G Show. Dillinja veröffentlichte mehrfach mit seinem Freund und Labelkollegen Lemon D. In der Szene ist Dillinja weiterhin dafür bekannt, die weltweit erste speziell auf Drum and Bass zugeschnittene Musikanlage, das Valve Sound System, entworfen und gebaut zu haben. Dieses gilt wie auch Dillinjas Musik als besonders basslastig.

Veröffentlichungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2001 - Dillinja: Dillinja Presents Cybotron
  • 2002 - Capone: AKA The Original Master
  • 2004 - Dillinja: My Sound

Singles und EPs[Bearbeiten]

  • 1993 - Dillinja: Dillinja E.P
  • 1994 - Dillinja: Deadly Deep Subs / Calculus Beats
  • 1994 - Dillinja: South Side (Riffin Mix) / Stompers Delight
  • 1994 - Dillinja: You Don't Know / Warrior
  • 1995 - Dillinja: Deadly Deep Subs (Remix) / Perfect Match
  • 1995 - Dillinja: Tear Down (Da Whole Place) / Believe The Bass
  • 1995 - Dillinja: The Angels Fell / Ja Know Ya Big / Brutal Bass
  • 1996 - Cybotron: Threshold / Got To
  • 1997 - Dillinja: Chronic 13
  • 1998 - Dillinja: So Damn Tuff / Vicious
  • 1998 - Dillinja: Total Recall / Test Time
  • 1998 - Dillinja: Tronik Funk / Thugs
  • 1999 - Capone: Tudor Rose / Submerge
  • 2002 - Dillinja: Twist 'Em Out / Kids Stuff
  • 2003 - Dillinja: Cat On The Fence / Embroidered Kerchief
  • 2003 - Dillinja: This Is A Warning / Super DJ
  • 2003 - Capone: Whirlwind / Snoot
  • 2006 - Dillinja: Who You EP
  • 2007 - Dillinja: Diggin’ in ya Crates EP
  • 2008 - Dillinja: Grimey (Clipz Remix) (V Recordings)
  • 2008 - Dillinja: Soul Control / Unexplored Terrain (V Recordings)
  • 2009 - Dillinja: Shiners / Love Child (Valve Recordings)

Weblinks[Bearbeiten]