Dimitrios Salachas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mgr Dimitrios Salachas.JPG

Dimitrios Salachas (griechisch Δημήτριος Σαλαχας; * 7. Juni 1939 in Athen, Griechenland) ist ein griechischer Geistlicher und emeritierter Apostolischer Exarch des griechisch-katholischen Apostolischen Exarchats von Griechenland mit Sitz in Athen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Salachas wurde am 9. Februar 1964 im Apostolischen Exarchat von Griechenland im Alter von 24 Jahren zum katholischen Priester geweiht. Am 23. April 2008 erfolgte die Ernennung zum Apostolischen Exarchen und Titularbischof von Carcabia. Die Bischofsweihe spendete ihm Mihai Frățilă, Weihbischof im Großerzbistum Făgăraș und Alba Iulia, am 24. Mai 2008 in Athen. Mitkonsekratoren waren Frangiskos Papamanolis OFMCap, Bischof von Syros, und Hlib Lonchyna MSU, Weihbischof im Großerzbistum Kiew-Halytsch.

Am 14. Mai 2012 optierte Dimitrios Salachas auf das Titularbistum Gratianopolis.

Am 2. Februar 2016 nahm Papst Franziskus seinen altersbedingten Rücktritt an.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rinuncia dell’Esarca Apostolico per i cattolici di rito bizantino in Grecia e nomina del nuovo Esarca Apostolico. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 2. Februar 2016, abgerufen am 2. Februar 2016 (italienisch).
Vorgänger Amt Nachfolger
Anargyros Prindezis Exarch von Griechenland
2008–2016
Manuel Nin OSB