Dina Vierny

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dina Vierny (* 25. Januar 1919 in Chișinău, Rumänien, heute Moldawien; † 20. Januar 2009 in Paris) war eine französische Kunsthändlerin, Kunstsammlerin, Museumsdirektorin und Kunstmodell.

L'Air (1939) von Aristide Maillol, Kröller-Müller Museum

Dina Vierny wuchs als Kind einer jüdischen Familie in Bessarabien auf. Im Alter von 15 Jahren wurde sie Modell und Muse für den damals 73-jährigen Bildhauer Aristide Maillol. Für Maillol war Vierny die letzten zehn Jahre seines Lebens wichtigste Inspirationsquelle. Auch für Henri Matisse und Pierre Bonnard stand Vierny Modell.

Nach Maillols Tod sammelte Vierny dessen Skulpturen sowie die Werke von Zeitgenossen wie Henri Matisse, Pierre Bonnard, Marcel Duchamp, Wassily Kandinsky, Ilya Kabakov und Vladimir Yankilevsky. Diese sind heute im von ihr gestifteten Musée Maillol in Paris ausgestellt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]