Dirk Hille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dirk Hille (* 18. Juni 1963 in Hohenselchow[1]) ist ein ehemaliger deutscher Handballspieler und heutiger -trainer.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er spielte von 1977 bis 1990 für den ASK Vorwärts Frankfurt (Oder) und wechselte dann zum LTV Wuppertal in die 2. Bundesliga. Weiter spielte er für Bayer 04 Leverkusen, WSV Wuppertal und der Spielgemeinschaft des LTV / WSV Wuppertal. Dirk Hille absolvierte 50 Länderspiele für die DDR in der Jugend, Junioren, A- und B-Nationalmannschaft. Größte sportliche Erfolge waren der 6. Platz bei der Junioren WM und mehrfacher DDR Meister bzw. Vizemeister, 2. Platz IHF-CUP 1989. Seine Positionen war Linksaußen und als Kreisläufer.

Hille betreute anfangs den TV Cronenberg und dem HC Wuppertal.[2] Vom Februar 2008 bis zum Dezember 2009 trainierte er den Verbandsligisten ATV Hückeswagen.[3][4] Im März 2011 übernahm der B-Lizenzinhaber die Männermannschaft vom TuS Bommern.[2] Im Sommer 2013 beendete Hille diese Tätigkeit und übernahm bis Dezember 2016 die Damenmannschaft vom TuS Bommern.[5][6] Ab Juni 2017 betreute Dirk Hille die 1. Männermannschaft der DJK Welper für ein Jahr.[7] Seit November 2018 trainiert er die 1. Damenmannschaft der HSG Schwerte/Westhofen in der Verbandsliga des Westdeutschen Handballverbandes.[8]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 09handball.de: Porträt Dirk Hille (Memento vom 13. Dezember 2002 im Internet Archive), abgerufen am 23. Mai 2013
  2. a b nrz.de: Dirk Hille springt ein, abgerufen am 7. April 2018
  3. rp-online.de: Hille macht’s, abgerufen am 24. Januar 2015
  4. rp-online.de: ATV: Trennung von Hille, Mettler als Interimscoach, abgerufen am 24. Januar 2015
  5. derwesten.de: Dirk Hille ab sofort neuer Damen-Coach, abgerufen am 24. Januar 2015
  6. ruhrnachrichten.de: Ingo Brebach übernimmt für Dirk Hille (Memento vom 24. September 2015 im Internet Archive), abgerufen am 24. Januar 2015
  7. waz.de: Dirk Hille: „Jeder Spieler bekommt eine neue Chance“, abgerufen am 11. Juli 2017
  8. ruhrnachrichten.de: Trainersuche der HSG Schwerte/Westhofen ist beendet: Dirk Hille übernimmt, abgerufen am 21. November 2018