Diskussion:Ämterkauf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Keine Interwiki-Links?[Quelltext bearbeiten]

Der Vorgang als solcher ist ja weder an eine Epoche noch an eine Region gebunden. Insoweit verwundert es mich, dass es keine Interwiki-Links gibt. In den USA z.B. spricht man von "pay to play", was auf der politischen Ebene eben auch Ämterkauf bedeuten kann (vgl. den Fall Blegojovich). In China ist diese Praxis so verbreitet, dass es einen stehenden Ausdruck dafür gibt, den ich aber nirgends auf deutsch finde und den ich deshalb auch hier nicht wiedergebe, der in zahlreichen Aufsätzen, Buchern und Reden von führenden Politikern wie Hu eine Rolle spielt. Ich stelle mal zur Diskussion, ob und welche Interwiki-Links da in Betracht kämen. --13Peewit (Diskussion) 22:49, 28. Apr. 2012 (CEST)

Selbstverständlichkeit![Quelltext bearbeiten]

Ich finde es ziemlich kleinkariert sich über diese Seite aufzuregen, der Ämterkauf war lange Zeit eine Selbstverständlichkeit. Der Polnische König, der römisch-deutsche Kaiser und auch der Papst mussten sich über Jahrhunderte hinweg ihre Ämter kaufen. Die Wahl war alles andere als frei, es war eher ein Geschäft auf Gegenseitigkeit. Das Amt wurde damit natürlich systematisch beschädigt. (nicht signierter Beitrag von ErhardSiller (Diskussion | Beiträge) 18:49, 18. Okt. 2015 (CEST))