Diskussion:AB0-System

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unter "Häufigkeit der Blutgruppen" wird für Europa ein Schnitt von 6,5% für AB angegeben. Bei der Aufschlüsselung in die einzelnen Länder liegen "die großen" aber darunter. Machen die kleineren Bevölkerungen so viel aus dass der Wert nochmal steigt? Wer sind die Spitzenreiter bei AB in Europa? 217.226.65.9 18:42, 15. Aug. 2007 (CEST)

Vererbung deutlicher[Quelltext bearbeiten]

Trotz Agitation zu den Vererbungsregeln der Blutgruppe ist mir kürzlich untergekommen, dass dennoch von einer Vererbung der Blutgruppe "des Vaters oder der Mutter" gesprochen wurde. Das ist so, wie man volkstümlich oft sagt, "das hat er vom Vater" oder "das hat sie von der Mutter" geerbt. Die kodominante "Mischerbigkeit" ist nicht so leicht zu verdauen, daher im Artikel jetzt nochmal extra-explizit gefasst - die Blutgruppe des Kindes muss sich nicht offensichtlich aus der Blutgruppe der Eltern ableiten (AB und 0 ergibt A oder B - oder auch - A und A ergibt A oder 0). GuidoD 22:56, 13. Jun. 2008 (CEST)

AB = A und B?[Quelltext bearbeiten]

Besitzen Menschen mit der Blutgruppe AB rote Blutkörperchen vom Typ A und vom Typ B oder befinden sich beide Antigene auf den gleichen Blutkörperchen? Aus dem Artikel wurde mir das leider nicht klar. 91.23.138.198 03:11, 7. Okt. 2008 (CEST)

Blutgruppenverteilung[Quelltext bearbeiten]

Die Daten der blackfoot-Indianer und die der Indianer(USA) inkl. Maya scheinen in einem Widerspruch zu stehen--217.237.102.183 17:14, 15. Aug. 2009 (CEST)

Ursprung (und Verteilung) Erg.[Quelltext bearbeiten]

Dem Artikel fehlt klar eine Darstellung, zumindest der derzeigen Theorien, für den Urspung und vielleicht den Grund für die derzeitige Verteilung dieser. In Deutschland scheint es keinen bekannten Wissenschaftler dafür zu geben, wahrscheinlich wegen der Rassenproblematik. Ich habe ein wenig recherchiert dabei sehr unterschiedliche abstruse Theorien gefunden, von "alle gab es schon vor dem Menschen" bis B ist ganz jung und AB gibt es erst seit 1000n Chr. (was ich persönlich für absoluten und völligen Quatsch halte) bis zu A ist die jüngste Blutgruppe usw. Deshalb meine Frage, könnte jemand etwas dazu schreiben? -- Perhelion 20:28, 7. Apr. 2010 (CEST)

Funktion und Serologie[Quelltext bearbeiten]

Der Abschnitt suggeriert, dass die Blutgruppe erst 3 bis 6 Monate nach der Geburt durch die E-Coli Bakterien im Darm festgelegt wird (die Bakterien erzeugen die Antigene...). Das sollte überarbeitet werden. IMHO liegt die Blutgruppe nach der Zeugung fest. Und damit sind auch die Antikörper definiert. --Georg4512 18:22, 1. Sep. 2010 (CEST)

Suggerieren würde ich nicht gerade sagen, jedoch in unserer heutigen Zeit etwas seltsam. Habe deshalb noch einen Baustein für diese Theorie gesetzt. -- Perhelion 20:04, 1. Sep. 2010 (CEST)
An welcher Stelle steht da "Bakterien erzeugen die Antigene" ? - Ich sehe nur die Zeile "In der Zeit des 3. bis 6. Lebensmonats entwickelt das Neugeborene Antikörper". Eine "Antikörper-Definition" ist etwas schwamming, Antikörper entstehen nunmal erst nach Sensibilisierung, und zwar immer, bei jeder Blutgruppe. AB0 ist nur insoweit speziell, dass die Sensibilisierung nicht erst in einer Transfusion herbeigeführt wird, sondern schon natürlich auftritt. Eine Nachfrage bei Google bringt den Verweis auf E.Coli vs AB0 schon auf der ersten Seite - ich entferne den Baustein und setze den pubmed-Eintrag hinzu. Besser ist es vielleicht, dass ganz separat in einen eigenen Absatz zu verlegen. GuidoD 03:19, 26. Sep. 2010 (CEST)
Steht da auch nicht mehr. Der Absatz ist imho nun deutlich verständlicher geworden. --Georg4512 11:20, 26. Sep. 2010 (CEST)

Plasma-Übertragung[Quelltext bearbeiten]

Bei folgendem Satz: "Eine Person mit Blutgruppe 0 kann Plasma jeder Art erhalten, weil keine der übertragenen Antikörper seinem Organismus schaden." müsste es korrekter Weise lauten:"Eine Person mit Blutgruppe 0 kann Plasma jeder Art erhalten, weil keine der übertragenen Antikörper ihrem Organismus schaden." Das gilt m.M. nach für alle anderen Sätze, die ähnlich gehalten sind. 94.223.208.32 21:10, 5. Nov. 2012 (CET)

1900 oder 1901[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel steht, dass Landsteiner das System 1900 erfunden hat, in Karl_Landsteiner war ist 1901. Die Quellen, die ich online gefunden habe, geben auch 1901 an. -- Viele Grüße aus Druffel sendet der Druffeler! (Diskussion) 14:51, 18. Nov. 2014 (CET)

„Die ersten menschlichen Blutgruppenantigene, die des AB0-Systems, wurden im Jahre 1900 von Karl Landsteiner entdeckt, der damit gleichzeitig die Grundlagen für die serologisch verträgliche Bluttransfusion schuf.“
siehe Kompendium Internistische Onkologie: Standards in Diagnostik und Therapie, Teil 1, herausgegeben von Hans-Joachim Schmoll, Springer-Verlag, 2007, S. 1291 [1]
„Blutgruppensystem AB0, Entdeckt 1900 von Karl Landsteiner“ Klinische Chemie und Laboratoriumsdiagnostik Teil 13, PDF-Datei, S. 11
„Im Jahr 1900 konnte durch die Anwendung der Agglutinationstechnik das AB0-Blutgruppensystem beschreiben werden.“ Mikrobiologie und Immunologie, Teil Transfusionsmedizin Praktikum und Vorlesung (2. klinisches Semester Medizin
„Das von Landsteiner in den Jahren 1900/1901 beschriebene AB0-System“ Praxis Rechtsmedizin: Befunderhebung, Rekonstruktion, Begutachtung, herausgegeben von Burkhard Madea, S. 523
„1900/1901 entdeckte dann Karl Landsteiner das AB0-Blutgruppensystem“ Klinische Chemie und Hämatologie: Biomedizinische Analytik für MTLA und Studium, S. 448 --Ochrid (Diskussion) 02:15, 19. Nov. 2014 (CET)
Hört sich an, als wenn er die Blutgruppen 1900 entdeckt hat und 1901 dann das System erstellt hat!;-)-- Viele Grüße aus Druffel sendet der Druffeler! (Diskussion) 08:30, 19. Nov. 2014 (CET)

Bluttransfusionen bei Bombay-Blutgruppe[Quelltext bearbeiten]

Es ist nicht korrekt, dass diese Blutgruppe "keinerlei" Spenderblut erhalten kann. Im dieser Aussage folgenden Satz wird die Lage zwar korrekt dargestellt, aber durch den Widerspruch ist es irritierend nud sollte daher geändert werden.

--> kann entweder Eigenblut oder kann Blut eines anderen Bombay-Blutgruppeninhaber.... oder so ähnlich. Kann das jmd so bestätigen, mich korrigieren oder gar einfach abändern? LG (nicht signierter Beitrag von 88.77.220.81 (Diskussion) 01:02, 26. Jan. 2016 (CET))

Antikörperklasse hinzufügen[Quelltext bearbeiten]

Es fehlt eine genaue Beschreibung der Anti-A- und Anti-B-Antikörper, dem englischen Artikel zufolge handelt es sich um IgM Antikörper, die aus 5 Untereinheiten bestehen. Anscheinend kann nur der 0-typ IgG produzieren. Zur besseren Verständlichkeit ist die Darstellung der verschiedenen Blutgruppen als Monomer in Ordnung, aber der Artikel sollte zumindest erwähnen, dass es sich um ein Pentamer handelt (und die Abbildung der Antikörper in "Schematische Darstellung der Erythrozyten und Serumantikörper beim AB0-System" nicht unbedingt den Tatsachen entspricht). (nicht signierter Beitrag von 194.120.84.9 (Diskussion) 16:06, 18. Nov. 2016 (CET))

Genotyp/Phänotyp[Quelltext bearbeiten]

Gibt es irgendwo Statistiken, die nicht nur die Phänotypen A, B, AB, 0 erfassen, sondern auch die Genotypen AA, A0, BB, B0, AB und 00? Habe nichts dazu gefunden. Allerdings lassen sich m.E. die Verteilungen der Genotypen recht zuverlässig aus den Verteilungen der Phänotypen berechnen. Die Verteilung zwischen AA und A0 bzw. BB und BO in Deutschland ist dabei jedoch signifikant verschieden von 50:50. Eher so 18:82 bzw. 6:94. Entsprechend ergeben sich teilweise völlig andere Wahrscheinlichkeiten für die Blutgruppe des Kindes in Abhängigkeit der Blutgruppen der Eltern. 2016-12-26T16:48:10‎ Osograno

Sehr richtig. Obwohl die Blutgruppe 0 phänotypisch nicht heraussticht, ist das Vorkommen des Allels für 0 die häufigste Variante im Genom überhaupt. Wie hoch die Frequenz ist, lässt sich zuverlässig zurückrechnen - das ist im Artikel ausgespart, sollte dem Fachmann jedoch nicht schwerfallen. GuidoD 17:12, 26. Dez. 2016 (CET)