Diskussion:Antiquariat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  • lach* Ich hab nur das Stichwort gesehen, und wollte einen Satz mit Möbeln hinzufügen. Stand schon da. Der Artikel kam von einem Kenner der Szene... Uli 20:47, 30. Sep 2003 (CEST)

Wie heißen denn nun die so genannten Antiquariate, die Möbel verkaufen? -- sk 21:00, 30. Sep 2003 (CEST)

Antiquitätenhändler, Antik-Schreinerei, Brockenhaus....
zum Artikel: ein siehe auch auf einen nicht existierenden Link, ist doch sinnlos? --Fume 21:43, 30. Sep 2003 (CEST)

Warum gibt es noch keine französische Version? --House1630 21:36, 27. Aug. 2011 (CEST)

Modernes Antiquariat[Quelltext bearbeiten]

(wobei es sich um einen sprachlichen Missbrauch in Gestalt einer contradictio in adjecto handelt) - ...und was heißt das für den Nichtlateiner? --Rollo rueckwaerts 23:02, 25. Apr 2006 (CEST) Ich nehme es zurück. Im Artikel war es ein roter Wiki-Link, hier funktioniert er plötzlich wieder (Bug?). --Rollo rueckwaerts 23:04, 25. Apr 2006 (CEST)

Statistik[Quelltext bearbeiten]

"Die grössten, das ZVAB, Antiquario, Antbo, Prolibri lassen nur professionelle Anbieter zu" Das stimmt so nicht. Nur Prolibri prüft die Händler wirklich auf Professionalität, die anderen verlangen lediglich einen Gewerbeschein, den ja Jedermann/frau bekommt. Frank Albrecht

Das ZVAB nimmt inzwischen zumindest niemanden mehr mit einem "frischen" Antiquariats-Gewerbeschein auf: die Antiquare müssen nachweisen, dass sie bereits 1 (oder 2 ?) Jahre im antiquarischen Handel tätig waren. --Rüdiger Sander 19:25, 10. Nov. 2006 (CET)
Das stimmt so leider nicht. Wir hatten bei Prolibri Bewerber, die noch keine drei Monate selbstständig waren und schon im ZVAB vertreten waren. Frank Albrecht

Toter Weblink[Quelltext bearbeiten]

Bei mehreren automatisierten Botläufen wurde der folgende Weblink als nicht verfügbar erkannt. Bitte überprüfe, ob der Link tatsächlich unerreichbar ist, und korrigiere oder entferne ihn in diesem Fall!

--KuhloBot 11:22, 2. Jun. 2007 (CEST)

Essen etc. Kombi kurbelt??[Quelltext bearbeiten]

Einzelfall; gibt es so was noch: "Mittels kulinarischer Non-book-Beilage will ein Antiquar in Bonn das wegen Online zurückgehende Ladengeschäft ankurbeln. Er baute um (verbietet den Gästen, Inkunabeln zu bekleckern, bla.....).

Hallo nicht signierende IP, ich verstehe nicht ganz, ob Deine Frage allgemeiner Natur ist oder darauf abzielt, diesen Sachverhalt evtl. in den Artikel aufzunehmen.
Falls ersteres, bitte ich Dich, Wikipedia:Diskussionsseiten zu beachten: "Artikeldiskussionsseiten sind nicht für allgemeine Auskünfte zu Wikipedia oder anderen Themen gedacht." Stelle solche Auskunftsersuche bitte in entsprechenden Foren, die sich mit der Thematik beschäftigen. Dort hilft man Dir sicher gerne weiter.
Falls zweiteres (und ich falls ich Deinen Beitrag richtig dechiffriere): Das scheint mir eine ganz normale verkaufsfördernde Maßnahme zu sein, die nicht artikel- (= antiquariats-) spezifisch ist. Insofern gibt es meiner Meinung nach keinen Grund, sie in diesen Artikel aufzunehmen. Es wäre nicht sinnvoll, für jede denkbare Einzelhandelsgattung aufzulisten, was dem einen oder anderen als Marketing-Gag eingefallen ist.--Englischer Limonen-Harald 14:59, 30. Okt. 2008 (CET)

Niedrige Preise[Quelltext bearbeiten]

Wie sind denn die niedrigen Preise zu erklären. Man muss die Bücher ja beschaffen, sortieren, lagern, und dann werden sie für ein bis fünf € verkauft, also weit unter Neupreis. Wie kann sich das lohnen?--Antemister 20:13, 10. Jun. 2011 (CEST)

Worauf bezieht sich die Frage? Auf das "Moderne Antiquariat" ? --House1630 22:21, 22. Aug. 2011 (CEST)
Schon auf den Gebrauchthandel (jetzt nicht unbedingt irgendwelche Spezialliteratur), wie kann man da gewinnbringend wirtschaften?--Antemister 22:54, 22. Aug. 2011 (CEST)

Welchen "Gebrauchthandel"? Es geht um Antiquariat in dem Sinne, wie es der Börsenverein definiert hat, und nicht um private Gelegenheitsgeschäft oder Gemischtwarenhandel. Aber wenn z.B. die überarbeitete Auflage eines Buches erscheint, wird die Altauflage billig auf dem Markt angeboten um Platz zu schaffen. Auf die Dauer ist die Lagerhaltung bei Büchern relativ teuer, so dass es sich schon lohnt, Lockangebote zu 1 € rauszustellen, wie es ja auch herkömmliche Buchhandlungen tun. Ich gebe allerdings zu, dass selbst das reine Antiquariat ohne Spezialkenntnisse und jahrelange Erfahrung nur noch sehr schwer wirtschaftlich zu betreiben ist, weil durch das Internet die Konkurrenz sehr groß ist und der Bedarf an gedruckten Werken allgemein weiter sinkt. --House1630 15:53, 24. Aug. 2011 (CEST)

Jetzt mal nur ein Beispiel zu nennen: http://www.medimops.de/ Sicher, nicht alles kostet weniger als 5 Euro, aber trotzdem. Der Hinweis mit den Restauflagen sagt aber schon einiges--Antemister 17:17, 24. Aug. 2011 (CEST)

Aussagen ohne Beleg[Quelltext bearbeiten]

"Ein gewisses Intransparenz-Problem ist allerdings vorhanden ..." - den Satz verstehe ich nicht. --House1630 22:19, 22. Aug. 2011 (CEST)

Kritik/ Bücher Zerlegen[Quelltext bearbeiten]

Dies wäre einzuarbeiten. Leider habe ich als Schüler nicht die Zeit dazu:

- http://archiv.twoday.net/stories/3264433/ - http://log.netbib.de/archives/2004/01/31/bcher-zerlegen/ - http://www.boersenblatt.net/295855/ - http://www.siamheute.de/interview_Joerg%20Kohler.html --Der Naturfreund (Diskussion) 21:55, 24. Feb. 2013 (CET)

Problematischer Beleg[Quelltext bearbeiten]

Der Beleg "Studie der Antiquariate im Internet" von der ZVAB ist im Internet nicht mehr, 2017-03-09, auffindbar und die in dieser ZVAB-Studie angegebenen Zahlen werden in diesem Artikel Handel_mit_antiquar_Buechern teilweise in Frage gestellt. ArchibaldWagner (Diskussion) 21:53, 9. Mär. 2017 (CET)

Problematischer Link[Quelltext bearbeiten]

Dieser Link unter "Weblinks": "Allgemeines antiquarisches Abkürzungsverzeichnis mit engl. und franz. Übersetzungen sowie Erläuterung der gängigsten Formatabkürzungen (PDF; 74 KB)" führt direkt auf die Webseite eines Antiquars und nicht auf das versprochene Verzeichnis (das ich umsonst gesucht habe auf der verlinkten Seite). Verkappte Werbung? Dieser Link sollte wahrscheinlich entfernt werden. Der gleiche falsche Link findet man auf der Wikiseite Buchhandel

Aha, ich sehe, dasselbe Problem wurde schon 2007 unter "Toter Weblink" oben auf dieser Diskussions-Seite vermerkt. Ich entferne jetzt den Link von beiden Wiki-Seiten.

 --Odryfuss (Diskussion) 15:30, 17. Dez. 2017 (CET)