Diskussion:Bahnrad-Weltcup 2013/14

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fläggchen[Quelltext bearbeiten]

Im Fußball nehmen Engländer, Schotten, Nordiren und Waliser für diese "Länder" an FIFA/UEFA-Wettbewerben teil. Im Radsport gelten die alle als Briten, auch Cavendish gilt nicht als Manxman. Daran ändert sich auch nichts dadurch, dass es zwei britische UCI-Teams gibt, die ihren Sitz in Wales und Schottland haben. Wie gesagt: laut UCI-Regularien sind das britische Teams, ebenso wie Euskadi ein spanisches Team ist und kein baskisches. Wir sollten uns an die Regeln halten und nicht an die angenommene Regionalzugehörigkeit, sonst kriegt des Euskadi-Fahrer ein baskisches Fläggchen, die meisten Briten ein englisches, Eric Engler den brandenburger Adler, Tobias Wächter den mecklenburger Stier und Maximilian Levy den sächsischen Wasauchimmer.--Rik VII. my2cts Kölner sprinter farbig.svg  14:07, 9. Dez. 2013 (CET)

Ist ja gut :) Weiß ich doch... --Kölner sprinter farbig.svg Poldine - AHA 14:20, 9. Dez. 2013 (CET)
War nicht böse gemeint. Eigentlich wollte ich nur erklären, warum ich im Artikel rumgefuhrwerkt habe. Bin aber etwas in den Quengelmodus geraten. ;-)--Rik VII. my2cts Kölner sprinter farbig.svg  14:26, 9. Dez. 2013 (CET)
Ich habe da ein bißchen stumpf die Resultate abgeschrieben ohne nachzudenken. Sorry :) --Kölner sprinter farbig.svg Poldine - AHA 14:29, 9. Dez. 2013 (CET) p.s. Tobi ist in Düsseldorf geboren, da hätten wir dann dasselbe Problem wie mit Mozart :)