Diskussion:Bayer-Verfahren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Quellenangabe[Quelltext bearbeiten]

Quellenangabe:

Aus einem Vortrag "Familie und Wissenschaft" anläßlich des 100. Todestages von Dr. Carl Josef Bayer an der Montanuniversität in Leoben von ÖR Ing. Herbert Bayer am 20.10.2004.

Ein Biografie über Dr. Carl Josef Bayer ist in Ausarbeitung und erscheint Ende 2006. Anfragen dazu an: ÖR.Ing. Herbert Bayer, A-8230 Hartberg, Ressavarstrasse 12-14/3; Österreich. Tel.:++43/3332/66421; Fax: DW 24; Mobil: 0676/6083081; E-Mail: herbert.bayer@gartenbayer.at

Dieser Beitrag soll auch unter Suchbegriff "Dr. Carl Josef Bayer" erreichbar sein. (Laut Taufschein).

Da die Biographie und das Verfahren nicht direkt zusammenhängen, habe ich den Text jetzt mal aufgeteilt, die Biographie ist unter Carl Josef Bayer zu finden. --Elian Φ 18:46, 30. Okt 2004 (CEST)

Das verschiedentlich falsche Sterbedatum (04.10.1904) muss auf das richtige Sterbedatum 22.10.1904 berichtigt werden. (Sterbeurkunde liegt vor). (nicht signierter Beitrag von 80.89.105.116 (Diskussion) 18:00, 24. Mär. 2006 (CET))

Ergänzung[Quelltext bearbeiten]

Hallo! Wollte nur anmerken, dass vielleicht von jemandem mit Ahnung ergänzt werden könnte, dass es drei verschiedene Tonerden als Produkt des Bayer-Verfahren gibt: alpha-, beta-, und gamma-Tonerde. (nicht signierter Beitrag von 88.134.66.174 (Diskussion) 21:58, 12. Jul. 2006 (CEST))

In der letzten Zeile muss es "Aluminiumoxid" anstatt "Reinbauxit" heißen. (nicht signierter Beitrag von 78.34.62.97 (Diskussion) 18:29, 31. Mai 2013 (CEST))

Doppelte Beschreibung des Bayer-Verfahrens[Quelltext bearbeiten]

Im Artikel Schmelzflusselektrolyse wird das Bayer-Verfahren ein weiteres unnötiges Mal beschrieben, hier liegt allerdings eher ein Schwerpunkt auf den chemischen Vorgängen. Eigentlich hat das Bayer-Verfahren im Artikel Schmelzflusselektrolyse nichts zu suchen, denn das Bayer-Verfahren liefert nur ein Ausgangsprodukt, nämlich das Aluminiumoxid, dass dann in der Schmelzflußelektrolyse zu Aluminium weiterverarbeitet wird. Vielleicht kann jemand die Beschreibung des Bayer-Verfahrens aus dem Artikel Schmelzflusselektrolyse in den Artikel Bayer-Verfahren überführen. Bis es so weit ist, habe ich im dem Artikel Bayer-Verfahren unter "siehe auch" einen Verweis auf die Beschreibungen im Artikel Schmelzflusselektrolyse eingefügt, der dann natürlich wieder entfernt werden kann.Oliver Münz 10:11, 17. Sep 2006 (CEST)...

sinn[Quelltext bearbeiten]

also spätestens nach der letzten überarbeitung ist der artikel in sich nicht mehr konsistent. insbesondere, wann verdünnt wird, wann das hydroxid fest und wann gelöst vorliegt scheint ein wenig durcheinander zu gehen... --Schwobator 16:46, 17. Jan. 2008 (CET)

Quellen![Quelltext bearbeiten]

Ohne eine Quelle ist dieser Artikel wertlos. Wer hat den Hauptteil zu verantowrten? Bitte Quelle angeben! (nicht signierter Beitrag von 134.28.72.181 (Diskussion | Beiträge) 16:17, 27. Aug. 2009 (CEST))

Übler Fehler in Grafik[Quelltext bearbeiten]

Die Box mit Beschriftung "Kristallisieren des Aluminiums" ist sicher falsch beschriftet. Denn Zweck der ganzen Bauxitverarbeitung ist ja die Al-Herstellung, wenn das hier schon anfiele, könnte man sich den Rest der Verfahrensschritte sparen. Chemisch gesehen: wie sollte denn beim Auskristallisieren einer Salzlösung das (kationische) Metall selbst anfallen? Das ist verrückt! -- Silvicola Diskussion Silvicola 23:40, 5. Okt. 2010 (CEST)

Ist jetzt korrigiert. Matthias 11:43, 7. Okt. 2010 (CEST)

Druck und Temperatur im Autoklav[Quelltext bearbeiten]

Habe andere Angaben im Internet und in meiner Vorlesung gesehen:

http://aluinfo.de/index.php/alu-lexikon.html?lid=22 (nicht signierter Beitrag von 130.83.10.7 (Diskussion) 14:49, 26. Jun. 2013 (CEST))