Diskussion:Bindegewebe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Habe hier mal den Link zu einer Seite mit Referenzen zu Dr. Rath entfernt.

Fehler bei Mesenchym?[Quelltext bearbeiten]

Meiner Meinung nach ist das "selbst" in diesem Satz zu viel, aber ich weiß nicht genau ob der Sinn stimmen würde wenn man es entfernt:

Das Mesenchym, das embryonale Bindegewebe, ist als pluripotentes Gewebe in der Ontogenese das Ausgangsgewebe für alle Binde- und Stützgewebsarten, selbst sowie des Muskelgewebes.

Quellen??[Quelltext bearbeiten]

Könnte bitte jemand ein Paar Quellen einbauen? Nemissimo 酒?!? RSX 12:45, 12. Feb. 2008 (CET) Hallo Leute, es gab damals mal ein rotes Buch zum Bindegewebe mit dem Titel, das vergessene Organ das Bindegewebe. War da im alten Schrank vom Dr. Ashof in Bocholt 1977 zu sehen. Kennt zufällig einer dieses Buch und könnte er die ISBN , bzw. den altern Verlag oder ein Antiquariat angeben wo das Büchlein zu finden ist. (nicht signierter Beitrag von 78.49.203.156 (Diskussion) 19:59, 1. Mär. 2011 (CET))

Retikuläres BindeGW[Quelltext bearbeiten]

"Das retikuläre Bindegewebe kommt nur in den sekundären lymphatischen Organen (Lymphknoten, Milz, Mukosa-assoziierte lymphatische Gewebe/MALT, siehe auch Immunsystem, Lymphozyten) und im Knochenmark vor. Einzige Aufgabe dieses Gewebes ist es, freien Zellen, vor allem Zellen des Immunsystems, einen Aufenthaltsraum zur Verfügung zu stellen."

In meinen augen fehlt die Lamina Propria des Dünndarms, die auch aus Retikulinfasern besteht - ich konne allerdings noch keine Quelle finden. (Keine Schriftliche - nur meinen Prof.) --85.127.181.88 00:42, 16. Apr. 2008 (CEST)

Retikuläre Fasern kommen in der Lamina Propria des Dünndarms und in vielen anderen Geweben vor, das heißt aber nicht dass es sich um retikuläres Bindegewebe handelt! Die Anwesenheit von retikulären Fasern ist nicht Grundlage der Definition, nur namensgebend. Es ist schon wie beschrieben das lymphatische Gewebe, in dem Zellen ein Grundgerüst aus retikulären Fasern vollständig umscheiden, so dass kein Kollage oberflächlich liegt, und Räume im dreidimensionalen Netz frei werden. Marcel Wiesweg 15:53, 18. Apr. 2008 (CEST)

Funktion des Bindegewebes als Schmerzrezeptor[Quelltext bearbeiten]

Alle freien Nervenendigungen liegen im Bindegewebe. Eine Traumatisierungen des Bindegewebes führt zu Potentialänderungen der Bg-Zellmembran. Diese Potentialänderung wird einmal auf die freien Nervenendigungen übertragen und zum ZNS fortgeleitet, und zum Anderen auf die folgenden BG-verbände übertragen und als ausstrahlender Schmerz wahrgenommen. Grundlage der Akupunktur ist die Veränderung bzw Ausschaltung des Membranpotentials im Bindegewebe. s.ESANUM: Fühlen, Schmerzen,Akupunktur

Was ist denn Bindegewebe jetzt überhaupt? (für Laien)[Quelltext bearbeiten]

Der erste Satz sollte auch für Laien verständlich sein. Erster Satz hier: "Unter dem Sammelbegriff Bindegewebe versteht man verschiedene Gewebetypen, denen vor allem ein Reichtum an Interzellularsubstanz bei – im Vergleich zu Epithelien – relativ geringer Zellzahl gemeinsam ist." Verständnisprobleme: Was ist ein Gewebetyp, was ist Interzellularsubstanz, was sind Epithelien? Auf die Gefahr hin, daß Redundanzen entstehen, kann man diese Fremdworte im ersten Satz nicht umschreiben oder erstmal einfach die Funktion des Bindegewebes beschreiben? Alternative wäre umständliches nachschlagen. Beispiel für eine verständliche Erklärung: http://www.pflegewiki.de/wiki/Bindegewebe -- 85.177.249.122 14:10, 27. Dez. 2009 (CET)

Hallo, danke für den Hinweis. Ich muss dir Recht geben: Die Einleitung bestand den WP:OMA-Test nicht wirklich. Ich habe versucht, es verständlicher zu formulieren! Ist es besser so? Das Problem besteht darin, dass der Artikel ja auch fachlich korrekt sein muss. "Bindegewebe verbindet Organe" greift da natürlich deutlich zu kurz. --King 21:47, 27. Dez. 2009 (CET)

Bindegewebe - Faszie[Quelltext bearbeiten]

So wie ich das rausgelesen habe, wäre eine Verlinkung vom Bindegewebe zur Faszie angebracht. Von Gelenken, Sehnen, Knorpeln.... Der Begriff Faszie konnte ich in den Bereichen nicht finden. Um die Verständlichkeit zu verbessern. Ein gesamtheitliches Bild zu unterstützen wäre es von großem Nutzen.

Ich stimme zu, wenn auch nicht sprachlich. Stephanie (nicht signierter Beitrag von 80.128.44.199 (Diskussion) 19:51, 3. Sep. 2014 (CEST))

Danke für diese prachtvolle Enzyklopädie (nicht signierter Beitrag von Bengelchen-007 (Diskussion | Beiträge) 14:45, 20. Apr. 2014 (CEST))

Artikel muss noch kategorisiert werden[Quelltext bearbeiten]

Artikel muss noch kategorisiert werden... Gruß 176.198.150.23 18:49, 31. Dez. 2017 (CET)