Diskussion:Burtscheider Turm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Standort?[Bearbeiten]

Wo befand sich dieser Turm eigentlich? Der Name legt nahe, dass er sich im Bereich Burtscheid stand, doch dem Text zufolge müsste er ganz woanders gestanden haben:

„Der Turm war innerhalb der Stadtmauer lediglich durch den Langen Turm vom Königstor getrennt, während sich Beguinenturm, Gregoriusturm, Bongartsturm und Krückenturm zwischen diesem Gebäude und dem Ponttor befanden.“

Der Lange Turm ist doch der noch heute existierende an der Turmstraße. Also müsste der Turm irgendwo im Bereich der heutigen Gleisanlagen gestanden haben? Es wäre gut, wenn die frühere Lage des Gebäudes in das heutige Stadtbild eingeordnet werden könnte. --Gamba 16:03, 22. Mär. 2009 (CET)

Ich verstehe deinen Wunsch und habe dies, soweit mir das bis jetzt möglich war, auch bei fast allen Türmen und Stadttoren gemacht. Im Falle des Burtscheider Turmes habe ich lediglich die Angabe gefunden, dass er etwas 50 m östlich des Langen Turmes gestanden hat. Ich hatte geplant heute die Stelle aufzusuchen, um hier exakte Koordinaten einzutragen. Leider fehlen mir bei einigen Türmen komplett diese Angaben, so dass das nicht überall möglich ist. Im Falle des Burtscheider Turmes wirst du aber wohl heute Koordinaten erhalten. Leider sind viele Literaturangaben zu ungenau. Gruß -- ~~ BBKurt 07:38, 23. Mär. 2009 (CET)
Ich versuche übrigens, die Lage sämtlicher Türme in einer heutigen Karte von Aachen darzustellen. Diese wird dann in meinem Artikel über die Stadtmauer Aachen erscheinen. Aber dies dahin fehlen mir noch einige Artikel. -- ~~ BBKurt 07:54, 23. Mär. 2009 (CET)
So, ich habe die geographischen Daten eingetragen. Aufgrund der Vorgabe (50 m östlich) schien mir dies die einzige sinnvolle Positon zu sein.-- ~~ BBKurt 00:42, 24. Mär. 2009 (CET)
In der Liste der Tore und Türme der Aachener Stadtmauer ist eine Karte verlinkt (von Rhoen), der die Position aller Türme gut darstellt. Dass der Name nichts mit der lage zu tun hat, hatte BBKurt ja schon mit seiner Erklärung der Namensherkunft angedeutet, jetzt steht es auch explizit im Artikel. Östlich müsste nach Rhoen eher nordöstlich heißen, ich hab die Koordinaten mal angepasst. Die Lage an der Nordwestseite ist in der Tat verwirrend, da hier sechs Türme und ein Wachthaus zwischen Königstor und Ponttor standen. Ich hab mir in die Stabi aber noch eine Heimatgeschichte von Huyskens bestellt, da ist eine Karte mit dem Straßenverlauf Mitte des 19. Jh. drin, daraus lassen sich einige der Nordwesttürme vielleicht noch besser lokalisieren als aus der Karte von Rhoen. Grüße --Bjs (Diskussion) 16:19, 22. Mai 2009 (CEST)
Lerho schreibt tatsächlich östlich, der ist aber auch sonst nicht so genau, ich werde eher Rhoen folgen. Die Karte habe ich jetzt gescannt, da ihr Zeichner E. Arnold 1934 gestorben ist, ist auch das Urheberrecht abgelaufen, ich werde sie also mal nach Commons hochladen. Grüße --Bjs (Diskussion) 22:33, 22. Mai 2009 (CEST)