Diskussion:Chloride

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Historische Bezeichnungen[Quelltext bearbeiten]

Im Meyers Konversationslexikon von 188x heißt es unter dem Stichwort Chlormetalle: Sehr viele Metalle verbinden sich in mehreren Verhältnissen mit Chlor, und die verschiedenen Chlorungsstufen entsprechen den Oxydationsstufen der Metalle, wobei dann an der Stelle von 1 Atom Sauerstoff 2 Atome Chlor stehen. Die chlorärmern C. heißen Chlorüre, die chlorreichern Chloride; Wäre das nicht zumindest ein Hinweis auf historische Bezeichnung wert? --almirena 22:37, 16. Mai 2011 (CEST)

Fehler im Absatz Nachweis[Quelltext bearbeiten]

Über den Verlinkungen zu den Titrationen sind diese als qualitative Nachweise angegeben. Das sollte wohl in quantitative Nachweise geändert werden.

77.183.236.1 19:22, 25. Okt. 2008 (CEST)


Nur eine kurze Frage soll das Darstellung oder Herstellung lauten?? 21.10.05 DirkErdweg

Darstellung ist der chemische Fachausdruck für Herstellung

Benzodoctoriumchlorid, Niristalconiumchlorid[Quelltext bearbeiten]

Ich habe einen Zusatz für Schwimmbecken mit folgenden Inhaltsstoffen gekauft: 5 % Benzodoceciniumchlorid, 5 % Niristalconiumchlorid. Wo finde ich weiterführende Informationen zu diesen beiden Verbindungen?

Jetzt wird´s bunt: Farbige Chloride?[Quelltext bearbeiten]

Unter der Rubrik Eigenschaften / anorganische Chloride heisst es: "Chloride sind farblose oder farbige Salze." Mal abgesehen davon, dass so ein Satz an sich schon Unsinn ist, stimmt diese Information nicht:

Schon mal das erste Bild im Artikel betrachtet? Bei Kupfer(II)-chlorid ist die Farbe sogar von dem Wassergefahl abhängig. --Andibrunt 14:54, 8. Sep. 2009 (CEST)

Salze[Quelltext bearbeiten]

Auf der Kategorienseite Chlorid steht oben folgender Satz: Chloride sind Salze der Salzsäure. Ist den explizit jedes -chlorid ein Salz? Und kann jemand das dann in der Einleitung klar stellen. --2A02:908:C38:24C0:BDCA:C83E:1E2A:273F 17:03, 19. Sep. 2016 (CEST)

Eigentlich sind Chloride im engeren Sinn schon nur die Salze, also die ionischen Verbindungen von Metallen und Chlor (zumindest in der Mineralogie wird darunter nichts anderes verstanden). Chlorwasserstoff ist zwar auch „chloridisch“ aber eher im Hinblick auf die Präsenz des Chlorid-Ions. Anscheinend trennt die Einleitung nicht sauber zwischen den Begriffen und subsumiert erstmal alles unter dem Begriff „Chloride“, was nomenklatorisch (auch) irgendwie „-chlorid“ heißt, unabhängig davon, ob diese Bezeichnungen die chemische Natur der Verbindungen optimal abbilden. „Kohlenstofftetrachlorid“ wird in der Einleitung seines Artikels ja anscheinend wohlweislich nicht so bezeichnet... --Gretarsson (Diskussion) 15:20, 9. Apr. 2019 (CEST); nachträgl. erg. 15:31, 9. Apr. 2019 (CEST)