Diskussion:Christliche Ehelosigkeit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zu "Zeichenhaftigkeit: Es gibt Menschen, ...": Die Stelle ist offendbar Mt n e u n zehn, 12 - und zeigte am ende nicht mal den Wortlaut der Einheitsübersetzung...[Quelltext bearbeiten]

...weshalb ich die Einheitsübersetzung von beiden Versen (d.h. 11 und 12) vollständig einkopiert habe und die fehlerhaften Verweise unter [4] entsprechend verändert.

Hier mal das griechische Original(von bibelwissenschaft.de meine Hervorhebungen): "11 ὁ δὲ εἶπεν αὐτοῖς· οὐ πάντες χωροῦσιν τὸν λόγον [τοῦτον] ἀλλ᾽ οἷς δέδοται. 12 εἰσὶν γὰρ εὐνοῦχοι οἵτινες ἐκ κοιλίας μητρὸς ἐγεννήθησαν οὕτως, καὶ εἰσὶν εὐνοῦχοι οἵτινες εὐνουχίσθησαν ὑπὸ τῶν ἀνθρώπων, καὶ εἰσὶν εὐνοῦχοι οἵτινες εὐνούχισαν ἑαυτοὺς διὰ τὴν βασιλείαν τῶν οὐρανῶν. ὁ δυνάμενος χωρεῖν χωρείτω."

"εὐνοῦχοι" sind tatsächlich "Eunuchen", wie es die Einheitsübersetzung hier deutlich macht. Und "εὐνουχίζειν" bedeutet nun wirklich nicht "sich der Ehe enthalten", sondern "(to) castrate" Liddell-Scott bei Perseus, d.h. sie kastrieren sich selbst! Klar lässt sich, grade mit der "Deutungsklammer", auch sagen, der Zölibat sei eine "kleine Kastration" - soviel Pfuscherei bei der Übersetzung ist gar nicht nötig! :-)

Vielleicht sollte jemand sich noch mal den nächsten Absatz anschauen - ich gehe jetzt erstmal schlafen.

Macht es gut soweit,

Ūnus ē Latīnīs novīs 00:53, 18. Aug. 2011 (CEST)

Die Vulgata ist hier im Gegensatz zu den meisten deutschen Übersetzungen auch von erfrischender Klarheit: "sunt enim eunuchi qui de matris utero sic nati sunt et sunt eunuchi qui facti sunt ab hominibus et sunt eunuchi qui se ipsos castraverunt propter regnum caelorum" (Mt 19, 12). Aber man weiß ja wie das bei Theologen ist, nur weil es da wörtlich steht, heißt das ja noch lange nicht, dass es auch so gemeint ist! ;) --Cor 11:31, 11. Sep. 2011 (CEST)

Zeichenhaftigkeit[Quelltext bearbeiten]

Unter dem Begriff Zeichenhaftigkeit kann ich mir nichts vorstellen, vielleicht könnte man eine verständlichere Überschrift finden oder das Wort erklären. Auch ist der Sprung in die theologischen Abhandlungen etwas abrupt. Um die Lehrmeinung welcher Konfessionen geht es hier? Etwas mehr Meta-Aussagen sowie Sekundärliteratur wären hilfreich. --Cebus (Diskussion) 17:22, 5. Feb. 2017 (CET)