Diskussion:Defacement

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wir sind kein Englisch-Wörterbuch, daher sollten Begriffe aus anderen Sprachen erst übersetzt werden. Nur weil einige Leute zu faul oder unfähig dazu sind, ist ein Wort noch lange nicht als Fremdwort im allgemeinen Sprachgebrauch.

Nein, bei defacement weiß jeder, der sich schon mal ne Sekunde damit beschäftigt hat, was gemeint ist. Niemand, der in einem Lexikon nach Verunstaltung nachschlägt, wird primär erwarten, etwas über Webseiten-Verunstatung zu lesen. Der Begriff defacement hat sich eingebürgert und man sollte nicht krampfhaft versuchen alles einzudeutschen. Es schaut auch garantiert keiner nach "Brandmauer", wenn er nach Firewalls sucht. Ich bin dafür, die Weiterleitung aufzuheben. Blubbalutsch 22:43, 21. Aug 2003 (CEST)
Nicht jeder Englische versteht unter "Defacement" das Verunstalten von Webseiten. Genauso ist es im Deutschen mit "Verunstaltung". Dass ein englisches Wort im deutschen Umfeld verwendet wird, macht es noch nicht zum reinen Fachbegriff, es gibt durchaus andere Verwendungsmöglichkeiten. Extremisten, die gar nichts übersetzen wollen und die deutsche Sprache als altmodisch oder sogar als Altlast ansehen und nur noch auf Englisch publizieren sind eher seltene Exemplare. Meist sind es sprachliche Nullen, manchmal Fachidioten, die einfach gedankenlos nachplappern. Daraus entstehen dann solche Begriffe wie "gedownloaded". Toll. Ich weigere mich, mir von Leuten wie dir eine solche Sprache diktieren zu lassen und finde die französische Tradition der Übersetzung nachahmenswert. -- Kris Kaiser 13:20, 22. Aug 2003 (CEST)
Richtig, nicht jeder Englische versteht defacement als das Verunstalten von Webseiten, aber jeder in Deutschland, der sich schon mal damit beschäftigt hat. Es ist ein Fachbegriff, präzise und hat sich eingebürgert, genauso wie Email oder Firewall. Du solltest solche Fremdworte, die neue Begrifflichkeiten beschreiben, eher als Bereicherung empfinden, sie machen eine Sprache präziser. Und es wäre nett, wenn du andere in einer Diskussion nicht als Spastiker beschimpfen würdest, nur weil sie anderer Meinung sind, andernfalls kannst du gerne dein Anliegen dem Verein zur Rettung der deutschen Sprache vortragen, die hören dir sicher gerne zu. Blubbalutsch 00:06, 23. Aug 2003 (CEST)
Ich kann mich Blubbalutsch nur anschließen. "Verunstaltung" ist nämlich etwas ganz anderes als "Defacement". Verunstalten kann man beispielsweise eine künstlerisches Werk. Es gibt keine Übersetzung für das hier beschriebene "Defacement", bei dem eine Webseite (Begriffsinhalt 1) unautorisiert (Begriffsinhalt 2) umgestaltetet (Begriffsinhalt 3) wird. Das hat nichts damit zu tun, einem Neudeutsch hinterherzulaufen - wir können gerne einen Artikel Herunterladen machen, der muss in der Tat nicht "Downloaden" heißen. Aber der Inhalt dieses Artikels erklärt eben nicht "Verunstaltung", er erklärt "Defacement" - und deshalb schieb ich ihn jetzt dahin, wo er hingehört. Uli 14:43, 22. Aug 2003 (CEST)

Der Link, der zu dem Archiv führen soll, tut's nicht: http://defaced.alldas.org/


Defacement nennen Leute, die zu faul sind, aus dem Englischen zu übersetzen und die deutsche Sprache für altmodisch halten das unautorisierte Verändern meist der Einstiegsseite einer Website.....kommentierte ein Anhänger der deutschen Sprache.

Ein wenig recht hat er schon. Aber Verunstaltung ist wirklich nicht eine korrekte Übersetzung. --193.47.104.32 17:12, 22. Aug 2003 (CEST)

Doch Defacement heißt auch Verunstaltung. Du kannst auch das Wort "Entstellung" nehmen, wenn du das neutraler findest.

auf der sehr empfehlenswerten vds-anglizismenliste findet sich Defacement (noch) nicht. -> also auch kein Übersetzungsvorschlag. Es ist also noch ein echtes, nicht häufig verwendetes Fremdwort.

Es ist also noch nicht etabliert, sondern von einer kleinen Minderheit von Sprach-Spastikern eingeführt worden.-- Kris Kaiser 17:22, 22. Aug 2003 (CEST)
Wenn Du IT-Leute bzw. Internet-Erfahrene Personen als "Sprach-Spastiker" bezeichnen willst, so mag es stimmen. Aber Defacement bezeichnet nunmal das Verunstalten von Webseiten. Wenn es jemand bei heise.de schreibt versteht es jeder dort. Ist halt eine andere Zeilgruppe. Just my 2 Cent (ups, schon wieder Anglizismen - bitte nicht hauen ;-) -- fab 17:28, 22. Aug 2003 (CEST)
Dann frag mal einen Englischen, was er unter "defacement" versteht:
Graffiti Defacement, Defacement of Stamps, Defacement of Currency, Defacement of Documents, etc.
Es gibt noch mehr als das Netz. -- Kris Kaiser 17:58, 22. Aug 2003 (CEST)
Ja, im deutschen ist der Begriff eindeutig und eingebürgert, ich wusste nicht, dass eindeutige Begriffe schlecht sind. Deine Argumentation ist von reiner "Haltet die deutsche Sprache rein!"-Natur. Blubbalutsch 00:13, 23. Aug 2003 (CEST)
865-Seiten mit "Defacement" das ist ja sowas von "Mainstream" :-D -- Kris Kaiser 07:18, 23. Aug 2003 (CEST)
Könnte das vielleicht was damit zu tun haben, dass es generell nicht sooo viele deutsche Diskussionen/Seiten gibt, die sich damit beschäftigen? Blubbalutsch 10:44, 23. Aug 2003 (CEST)
Gut, aber es ist eine deutsche Wikipedia - und im deutschen ist es nunmal ein Fachbegriff -- fab 18:03, 22. Aug 2003 (CEST)
Die Bedeutung eines Wortes kann sich durchaus ändern oder einschränken, wenn es in eine andere Sprache übernommen wird, z.B. Hardware. Bei uns hat das nur mit Computern zu tun, in einem amerikanischen Hardware Store kannst du dagegen lange nach Computern suchen, da wirst du eher Schrauben, Werkzeug und ähnliches finden, weil das ein Eisenwarenladen ist. Bei uns ist also ein Artikel "Hardware" mit der einzigen Bedeutung "Computerkrempel" durchaus richtig, in der englischen müsste man da über eine Begriffsklärungsseite gehen. -- Ben-Zin 10:02, 23. Aug 2003 (CEST)


Wikipedia ist nicht der Ort, um neue Bezeichnungen für Dinge zu etablieren. --Kurt Jansson 17:41, 22. Aug 2003 (CEST)


[1] Sieht das nach dem Versuch aus, Begriffe künstlich zu etablieren? Ich glaube nicht. -- fab 17:45, 22. Aug 2003 (CEST)
Ja, denn du hast falsch gesucht. Richtig wäre: Seiten auf Deutsch -- Kris Kaiser 09:35, 23. Aug 2003 (CEST)
Sorry, mein Beitrag bezog sich auf Kris. Vergessen einzurücken. --Kurt Jansson 17:49, 22. Aug 2003 (CEST)

NOchmal zur Überstzeung "Verunstaltung". Das steht zwar im Lexikon unter "Defacement", damit ist aber nicht das defacement hier gemeint. Defacement beinhaltet "face", das im englischen im technischen Sinn als "Vorderseite, Ansicht, Erscheinungsbild eines Unternehmens" (oder hier eben einer Webseite) gebraucht wird. Es gibt zum Beispiel den Ausdruck "One face to the customer", was nicht unbedingt heißt, das das immer der selbe Mensch sein muss, der mit dem Kunden spricht, sondern die selbe Stelle. Das "face" einer Website ist nun die Einstiegsseite, und die (und in der Regel nur die) wird beim Defacement verändert, aber nicht notwendigerweise verunstaltet. Würde auf der Microsoft-Homepage eine kleiner Button "Support Linux" im Stil der Seite erscheinen, wäre das nicht verunstaltet, aber eben ein durchgeführtes Defacement. Ne korrekte übersetzung wäre vielleicht "Umgesichtlichung". Wenn das gutes Deutsch ist, bestehe ich auf meinem Gesichtserker. Uli 08:58, 23. Aug 2003 (CEST)

Man merkt, dass du keine Ahnung vom Englischen hast. Die Übersetzungen sind alle richtig. "Face to the customer", lachhaft. Du hast zuviel Marketing-Zeitschriften gelesen. Defacement ist direkt aus dem illegalen Graffiti-Bereich ins Web gewandert und hat exakt die gleiche sprachliche Bedeutung dort. -- Kris Kaiser 09:02, 23. Aug 2003 (CEST)
Übrigens: Auch im Deutschen wird Verunstaltung für Graffitis verwendet [2], warum also nicht auch fürs Web? [3]
Ich würde Dich bitten, Dich hier mit den Argumenten auseinanderzusetzen und nicht persönlich zu werden, sonst werd ich nämlich grantig. Wenn Du eine Quelle hast, dass "Defacement" aus dem Grafitti-Bereich ins web gewandert ist, immer her damit, das wär doch endlich mal ein produktiver Beitrag Deinerseits. Uli 09:48, 23. Aug 2003 (CEST)
Vielleicht habt ihr einfach beide recht! Wortspiele sind bei den Amis nicht unüblich, und die geschickte Verbindung der beiden Bedeutungen würde dazu passen. -- Ben-Zin 10:02, 23. Aug 2003 (CEST)