Diskussion:Fluke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Orientierung von Krümmung und Fluke[Quelltext bearbeiten]

Ich bin mit dem Artikel nicht so ganz zufrieden. Die Bewegungsrichtungen sind nicht gut nachvollziehbar (weil relativ). Vielleicht wäre die Einführung der anatomischen Körperebenen hilfreich. Säuger: Krümmungsfähigkeit der Wirbelsäule vor allem in der Sagittalebene, Fische: Krümmungsfähigkeit der WS vor allem in der Frontalebene. Das Beispiel mit den paddelnden Beinen beim schwimmenden Menschen ist unglücklich,denn diese Bewegung wird ja primär von den schlagenden Beinen, also Bewegungen in Hüft- und Kniegelenk und nicht durch Bewegungen der Wirbeklsäule geleistet. (nicht signierter Beitrag von 77.22.50.128 (Diskussion) 11:28, 27. Feb. 2011 (CET))

Stimme überein. Doch "Krümmungsfähigkeit in einer bestimmten Ebene" wird im Kopf bald/oft mit einem Band/Papierblatt/Blechstreifen assoziiert, das sich selbst - ungekrümmt - in der dazu orthogonalen Ebene erstreckt. Also braucht es eher sorgsam gestaltete Grafiken als nur ausgefeilte klare Worte. --Helium4 (Diskussion) 08:30, 27. Nov. 2013 (CET)

Die Begründung über die Anordnung der Muskulatur scheint mir sekundär zu sein. Da Wale zum Atmen nah an der Oberfläche schwimmen müssen, würde eine senkrechte Fluke aus dem Wasser ragen. Die waagerechte Ausrichtung scheint mir eher eine Anpassung an das Luftatmen zu sein. Dafür habe ich keine Quelle, es scheint mir aber unmittelbar einsichtig. (nicht signierter Beitrag von 77.7.173.63 (Diskussion) 20:50, 20. Mär. 2017 (CET))

Seekühe, Meeressäuger - 3 Fragen[Quelltext bearbeiten]

Hat eventuell noch ein weiterer Meeressäuger eine Fluke? Eventuell historische, ausgestorbene Arten.

Treffen nach meiner Ergänzung - "auch Seekühe" - alle Aussagen auch auf Seekühe und ihre Fluke zu, die früher ja nur für die Fluke der Wale formuliert waren?

"Darf" man Fluke auch mit Schwanzflosse übersetzen? --Helium4 (Diskussion) 08:37, 27. Nov. 2013 (CET)