Diskussion:Gesetz von Conway

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Absturz des Mars Climate Orbiters[Quelltext bearbeiten]

Gibt es einen Beleg für die These, der Absturz des Mars Climate Orbiters könne auf das Gesetz von Conway zurückgeführt werden? Die Wikipedia-Startseite behauptet heute sogar, das Gesetz von Conway "erkläre" den Absturz der Sonde. Das halte ich für sehr weit hergeholt. (nicht signierter Beitrag von 88.217.170.249 (Diskussion) 10:36, 6. Nov. 2012 (CET))

"Erklärt" passt mMn gut. Wäre das Gesetz von Conway ungültig, wären die Teams anders aufgeteilt gewesen als die Komponenten der Sonde, und somit wäre es aufgefallen, dass zwei unterschiedliche Maßsysteme verwendet wurden. Beleg braucht es dafür nicht - ein Gesetz sagt etwas vorraus & das tritt auch dann ein - eine Beobachtung und keine Theoriefindung. --Sebastian.Dietrich 13:07, 6. Nov. 2012 (CET)
Belege braucht es dafür nicht? Wikipedia versteht also unter gesichtertem Wissen, was einzelnen Wikipedianern evident erscheint?
Das Beispiel ist aus der englischen Wikipedia unter Stützung auf diese Quelle, die keinerlei Zusammenhang mit Conways Gesetz herstellt.
Die IP hat völlig recht. Es handelt sich hier um eine weit hergeholte Theoriefindung. Ich werde die Streichung von der Hauptseite beantragen. --KnightMove (Diskussion) 09:39, 7. Nov. 2012 (CET)
Wo steht in der Quelle, dass keinerlei Beziehung besteht? Bin unentschieden, obwohl es ein klares Kommunikationsproblem war. GEEZERnil nisi bene 09:55, 7. Nov. 2012 (CET)
Bitte nicht mich umworten, Geezer. Es wird keinerlei Zusammenhang hergestellt. --KnightMove (Diskussion) 10:18, 7. Nov. 2012 (CET)
Hier wird der Zusammenhang hergestellt. GEEZERnil nisi bene 09:59, 7. Nov. 2012 (CET)
Nein, wird er nicht. Es wird nur beides zum Thema Software-Qualitätsmerkmale erwähnt. Bitte zusammenhängend lesen. --KnightMove (Diskussion) 10:18, 7. Nov. 2012 (CET)
Sehe ich anders - dort steht nach dem Mars Climate Orbiter Beispiel: "Das Versagen entlang der organisatorischen Grenzen ist erklärbar, wenn die Co-Evolution betrachtet wird... Da sich die Software nach Conway's Law an der Entwicklungsorganisation orientiert, stellt die Modularisierung der Software ein Abbild dieser organisatorischen Fragmentierung dar, mit der Folge, dass die Auswirkungen der fehlerhaften Co-Evolution an diesen Nahtstellen sichtbar werden. Dieses Versagen der systematischen Co-Evolution entlang organisatorischer Grenzen lässt es geschehen, dass Teile der Software in ... Meter pro Sekunde rechnen, andere in Meilen ...". Deutlicher gehts mMn nicht --Sebastian.Dietrich
Eine andere Referenz von der Hillside Group (ziemlich bekannt in der IT): Youngsu Son, Jemin Jeon, Hyukjoon Lee, Gaeyoung Lee: Framework Engineering: ""Mars Climate Orbiter" project of NASA is a well known example of such cases" --Sebastian.Dietrich 14:04, 7. Nov. 2012 (CET)

Also, ganz ehrlich: es kann doch keine Gesetzmäßigkeit dafür geben, dass gewisse Reaktionäre immer noch Maßsysteme aus dem Mittelalter verwenden (meine Marktfrau rechnet auch noch in Pfund, aber Gott sei Dank nicht mehr in Schock und Gros). Dieses "Gesetz" ist ohnehin nur eine Vermutung, weil die Theorien über die menschliche Kommunikation (eigentlich) kein "Gesetz" zulassen. --*-- J. K. H. Friedgé (Diskussion) 12:33, 7. Nov. 2012 (CET)

Warum ist denn der Orbiter abgestürzt? Das Gravitationsgesetz ist ja sicher nicht die Ursache, denn dazu gibts ja keine Belege. Sorry, aber nicht für alles braucht man in der Wikipedia Belege (z.B. dass das Gravitationsgesetz auch wirklich für Äpfel gilt). Ein Gesetz sagt etwas voraus, ein Beispiel verhält sich gemäß dieses Gesetzes, warum soll dieses Beispiel nicht erwähnt werden dürfen? Aber egal - es gibt ja sogar dafür Belege (s.o.) --Sebastian.Dietrich 13:41, 7. Nov. 2012 (CET)

Das ist ein exzellentes Beispiel, danke! Würde man sagen "Das Fallen eines Apfels kann durch Newtons Gravitationsgesetz beschrieben werden", wäre das tatsächlich Theoriefindung und falsch und sonst nichts. Denn um das zu beschreiben, braucht man Newtons Gravitationsgesetz nicht. Die Masse des Apfels ist hier völlig irrelevant, sein Abstand (bzw. die Änderung der Gravitation auf seinem Fallweg) ebenfalls. Man kann vereinfacht eine konstante Erdanziehung annehmen, und das hat mit Newtons Gravitationsgesetz gar nichts mehr zu tun. Du hast mit Conways Gesetz und dem Mars Climate Orbiter dasselbe getan und aufgrund einer oberflächlichen Analogie einen fixen Zusammenhang hergestellt, ohne dass das durch die Quellen gedeckt gewesen wäre. Das geht nicht.
Dein anderes Argument, die Quelle von der Hillside Group, ändert die Sachlage allerdings. Die stellen den Zusammenhang direkt her, und auch durch einen hinreichend plausiblen Gedankengang. Ich werde ein paar Adaptionen im Artikel vornehmen, aber dann wird es aus meiner Sicht ok sein. --KnightMove (Diskussion) 13:00, 8. Nov. 2012 (CET)
Conway hat auch etwas zur Vermeidung von Problemen geschrieben: Conway's Clean State Approach. Sollte man das nicht auch erwähnen? GEEZERnil nisi bene 17:59, 8. Nov. 2012 (CET)
Hab ich mal gemacht - bitte um Korrektur :-) --Sebastian.Dietrich 09:42, 12. Nov. 2012 (CET)
Habe kommunikativ übergebürstet - und die Abfolge der Paragraphen umgestellt. OK so, Männer ? GEEZERnil nisi bene 10:17, 12. Nov. 2012 (CET)
Trotzdem: Es fehlt - u.M.n. - immer noch ein Abschnitt zu Conways eigener Geschichte und der Entwicklung seines Gesetzes. Oder war das wie mit dem brennenden Rosenbusch ...? ;-) GEEZERnil nisi bene 10:19, 12. Nov. 2012 (CET)