Diskussion:Goldfranken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schweizer Goldfranken[Bearbeiten]

Nach neuerlicher Betrachtung des Themas sehe ich es nicht ein, dass das hierher gehört. Zunächst hat es gar nichts mit dem Thema des Artikels zu tun. Es besteht nur eine zufällige Namensgleichheit zwischen einer Währung, die es gibt, und einer Währung, die Wirklichkeit werden könnte, wobei selbst dann nicht einmal sicher ist, dass sie wirklich so heißen würde. Ein weiterer Knackpunkt ist die Qualität des Ganzen. Dieser Thomas Jacob ist Vorsitzender eines Vereins, bei dem Mitgliederzahl und Aktivitäten nicht ganz klar sind (siehe [1]). Das Presseecho ist mager und scheint in der deutschsprachigen Presse zu beträchtlichen Teilen aus Beiträgen des Initianten selbst zu bestehen, der in der Zeitung "Schweizerzeit" seine Ansichten zum Besten gibt. In diesem Beitrag auf 20 Minuten [2] wird von einigen SVP- und FDP-Politikern gesprochen, die man angeblich im Boot habe. Wer das sein soll, bleibt aber unbekannt. Zudem ist der damalige Nationalrat Ulrich Schlüer, der die Initiative im März 2011 eingereicht hat, nebenbei auch Chefredakteur der "Schweizerzeit". Er wurde bei den Nationalratswahlen nicht wiedergewählt. Kurzum: Jacobs und Schlüer haben eine Initiative eingereicht, treiben sie im hauseigenen Presseorgan voran und haben es damit einmal in eine Gratiszeitung geschafft. Es ist eine Idee, von der Fachleute nichts halten, die außer den beiden Protagonisten anscheinend wenige bis keine Unterstützer hat und somit kaum Aussichten auf Erfolg hat. Und diese ersponnene Räuberpistole wird in einem Wikipedia-Artikel zu enzyklopädiewürdigem Allgemeinwissen geadelt. Sollte es zu einer Volksabstimmung oder anderen legislativen Tätigkeiten kommen, kann man nochmal darüber reden. Bis dahin werde ich den Absatz löschen. --Hansbaer 21:20, 9. Nov. 2011 (CET)

Anmerkungen aus SW-Durchsicht 2012/04[Bearbeiten]

Hier meine Anmerkungen aus der SW-Durchsicht. Hoffe, sie helfen ein wenig:

  • Ist es sinnvoll, den Euro-Kurs in der Infobox mit der Angabe "?" darzustellen?
  • Der Einführung-Abschnitt (oder zumindest Teile davon) könnte direkt an die Einleitung angehänt werden. Nach dem Geschichts-Abschnitt kommt er zu spät.
  • " Der Goldfranken entsprach dem Franc germinal, welcher von Napoléon Bonaparte am 7. Germinal XI (28. März 1803) gesetzlich festgelegt wurde". Was heißt "er entspreach"? Den Goldfranken gab es doch erst ab 1920?
  • " Der Goldfranken hat als Münze in Frankreich nie existiert, denn Münzen im Nennwert von unter 20 Francs wurden in Silber geprägt." Was soll diese Aussage bedeuten? Vermutung: "Eine goldene Frankenmünze...."
  • Was sind die "Postvereinsländer"
  • Schwer verständlicher, langer Satz "Als sich infolge des Krieges...."
  • " doch war den Vereinsländern die Festsetzung der Gegenwerte für die Gebührensätze im Briefverkehr weitgehend freie Hand gelassen, dass die Gegenwerte über den Goldwert nicht hinausgehen durften." Fehlt hier ein "außer" vor "dass die Gegenwerte"?
  • Unverständlicher Satz: " Gewicht und Feingehalt der zwischenstaatlichen Münzeinheit wurden jedoch im Vertrag festgelegt und von der Bezugnahme auf eine bestimmte Ländergruppe abzusehen, den Begriff des Goldfranken dahin geändert, dass als Goldfrank der Frank zu 100 Centimen im Gewicht von 10/31 Gramm und mit einem Feingehalt von 0,900 festgelegt wurde."
  • Tempus uneinheitlich: " Nur wenn Schuldner- und Gläubigerland einverstanden sind, konnten künftig Wechsel in der Währung des Gläubigerlandes benutzt werden..."
  • Zusammenfassung: Ich tue mich schwer, dem Artikel zu folgen. Meine Vorkenntnisse in diesem Bereich sind zwar nicht ideal, aber auch nicht so schlecht. Ich könnte mir vorstellen, dass es möglich sein sollte, den Sachverhalt so darzustellen, dass ich ihn leichter verstehen könnte.

--Cactus26 (Diskussion) 08:01, 15. Mai 2012 (CEST)

Hallo Cactus26, vielen Dank für Deine Anmerkungen. Mal schauen, ob ich das ganze mal abarbeiten kann. Danke und schönes Feiertagswochenende. Gruß kandschwar (Diskussion) 14:38, 17. Mai 2012 (CEST)

Umrechnung[Bearbeiten]

Die Umrechnung erfolgt in Sonderziehungsrechte (SDR) - darf man annehmen, das es sich um die des IWF, also mit dem Währungscode XDR handelt?--Mideal (Diskussion) 13:32, 20. Jun. 2012 (CEST)

Der Satz stand gleich zweimal im Artikel, war aber falsch. Richtig ist, dass die BIZ im Jahr 2003 ihre Bilanzwährung von Goldfranken in SDR (natürlich des IWF) geändert hat. Quelle dazu ist der dabei angegebene Einzelnachweis. --Valvetube (Diskussion) 13:49, 20. Jun. 2012 (CEST)

Falsche Nominalangaben[Bearbeiten]

a) Der zweite Satz im ersten Absatz unter "Geschichte" ist leider unrichtig. Zum einen wurden seit Napoleon III. Goldfranken in den Stückelungen 5, 10, 20, 50 & 100 ausgeprägt und zum anderen suggeriert der Satzanfang es hätte überhaupt keine Goldfranken in Frankreich gegeben. b) Es fehlt die 2003/2004 erfolgte Herausnahme des XFO aus dem SWIFT. Bis zu diesem Zeitpunkt hätte man XFO überweisen können. c) Seit diesem Zeitpunkt bezeichnet XFO theoretisch nur mehr die Goldmünzen der Lateinischen Münzunion (die ja zuhauf bei Sammlern & als Anlagemünzen im Umlauf sind bzw. von der Münze Österreich mit ihren 4 & 8 Gulden = 10 & 20 Goldfranken immer noch geprägt werden) d) aus c) ergibt sich der aktuelle Kurs des Goldfranken. Er entspricht 9/31 g Gold; d.s. aktuell zw. 11 & 12 EUR; eigentlich ist XFO eine fixe Untereinzeit von XAU im Verhältnis 107,1343 Goldfranken zu 1 Troy-Unze Gold. e) Vereinzelt erscheint der XFO tatsählich noch als Parallelrechnung zu SFR/EUR. Es gibt z.B. Bücher die in EUR, SFR & XFO angeschrieben sind. --Zentralkanzlei (Diskussion) 18:44, 23. Feb. 2013 (CET)

Geschichte/Bedingungen eines Währungssystems[Bearbeiten]

Freiheit der Goldausfuhr (diese Bedingungen erfüllte vor allem das Währungssystem der Vereinigten Staaten von Amerika, so dass die Umrechnung der Goldfrankenbeträge in Beträge von Landeswährungen und umgekehrt in der Regel über den amerikanischen Dollar erfolgte). Das ist ja so wohl nicht wirklich richtig, wo doch der Besitz von Gold in den USA von 1933-1973 komplett verboten (außer Schmuck und Münzsammlungen) war!--Mideal (Diskussion) 13:59, 16. Aug. 2013 (CEST)

Abschnitt: "Neuer Goldfranken"[Bearbeiten]

Der Abschnitt "Neuer Goldfranken" hat nichts mit dem Goldfranken zu tun, es wird dort ein französischer Franc erwähnt. Hier vorsichtshalber mal der Text:

„Im Jahr 1928 erhielt der französische Franc aufgrund des Wertverlustes als neuen Gegenwert 65,5 Milligramm Gold mit einem Feingehalt von 0,900, also etwas mehr als einem Fünftel des Goldgehalts des Franc germinal (Gesetz vom 25. Juni 1928; Sédillot, 1953, 280). Auch mit diesem Goldgehalt hat eine Münze im Nennwert von 1 Franc niemals existiert. Dieser neue Goldfranken, der Franc Poincaré, fand indessen Eingang in das im folgenden Jahr beschlossene Warschauer Abkommen.“

Neuer Goldfranken