Diskussion:Google-Bombe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

banlieue[Quelltext bearbeiten]

Kann bitte jemand eine Uebersetzung hinzufuegen, nicht jeder es dem Franzoesischen maechtig. Edit: Vergessen zu unterschreiben --RAFPeterM 14:45, 5. Jan. 2007 (CET)

Eine Übersetzung reicht nicht. Wer dem Link Unruhen in Frankreich 2005 im selben Absatz wie banlieu nachfolgt, wird den Begriff zusammen mit dem restlichen Kontext dort erklärt bekommen. Wer das nicht tut, versteht auch bei der reinen Übersetzung ("Vorort") nicht, wo der Bezug ist. Mit anderen Worten, der ganze Absatz sollte überarbeitet werden. Oder auf Sarkozy-Iznogud gekürzt, immerhin hat die Adwords-Kampagne nicht unmittelbar was mit der Google-Bombe zu tun. Überhaupt ist die Anzahl Beispiel mittlerweile ziemlich hoch.--Harmonica 15:45, 5. Jan. 2007 (CET)
Das finde ich auch. Ich denke ich werden den Teil mit Sarkozy-Iznogud morgen entfernen wenn sich nicht jemand dagegen ausspricht. Ansonsten kann er ja jederzeit wieder hergestellt werden --RAFPeterM 22:43, 5. Jan. 2007 (CET)

Googeln[Quelltext bearbeiten]

Ich habe den Satz „Der Begriff googeln ist jetzt sogar in den Duden aufgenommen worden.“ entfernt, da er eigentlich nicht in diesen Artikel gehört und auch sehr einsam und isoliert im Text herumstand. Was googeln ist, wird bereits unter Google bei Google#Googeln erklärt, wo es auch besser hinpasst. --Okatjerute !?* 12:55, 29. Okt 2004 (CEST)

Eigentlich müsste es Google Bombing heisen[Quelltext bearbeiten]

Siehe auch http://www.heise.de/newsticker/result.xhtml?url=/newsticker/data/mw-06.12.03-001/default.shtml&words=Google%20miserable%20failure

Der Artikel heisst aber Google-Bombe und nicht Google-Bomb, wenn dann muesste es Bombardement von Google oder sowas heissen --RAFPeterM 22:45, 5. Jan. 2007 (CET)

Blondinenwitz[Quelltext bearbeiten]

unter 'blonde joke' und 'blondinenwitz' finden sich zahlreiche Seiten, die zu einem Kettenlnk gehören. ist das auch ne art googlebomb?

Nein, das ist nur ein Nebeneffekt des Kettenlinks. Außerdem führen diese Suchanfragen ja nicht gezielt zu bestimmten Seiten oder Informationen. Wenn jemand damit dass Auffinden von Blondinenwitzen erschweren wollte, dann könnte man es u.U. als eine neue Art von Google-Bombe definieren. --82.141.58.251 17:59, 28. Jan. 2007 (CET)

Stoiber-Bombing[Quelltext bearbeiten]

Zur Bundestagswahl 2002 war eine Google-Bombe im Netz, die bei suche nach dem begriff "Volksverdummung" ergebnisse zu Stoiber erzielte. --Dox 19:12, 4. Feb. 2007 (CET)

Angela Merkel-Bombe[Quelltext bearbeiten]

Die Bombe, wo die Eingabe "Kohlkopf" zur Seite von Angela Merkel führt, scheint auch nicht mehr zu funktionieren. --Trainspotter 21:41, 27. Sep 2006 (CEST)

sarkozy-bombe[Quelltext bearbeiten]

die eingabe von "nicolas sarkozy" bei google.fr führt dazu, dass IZNOGOOD nicht an, wie im Artikel beschrieben, an erster Stelle, sondern weiter unten auftaucht! Änderungswürdig?

Ich habe den Text in die Vergangenheitsform gesetzt, das sollte reichen. --Doc z 20:58, 14. Okt. 2006 (CEST)


talentless hack[Quelltext bearbeiten]

Muss man "talentless hack" übersetzen? Man kann es kaum anders als "untalentierter Hack" übersetzen, oder? Vielleicht: "untalentiertes Geschreibsel"? --Fluppens 02:56, 29. Feb 2004 (CET)


echt cooler Beitrag!!! Raynor 14.03.04, 05:33

Artikel aufräumen: TODO[Quelltext bearbeiten]

Hier ein paar Vorschläge, wie wir den Artikel verbessern könnten.

  • Die ersten zwei Sätze der Einführung stellen mMn noch nicht eindeutig genug heraus, dass es darum geht, einen gewissen Begriff mit einer bestimmten Website in Verbindung zu bringen. Den Fachjargon (Ankertext etc.) sollte man dabei nach Möglichkeit vermeiden. Er kann später im Text verwendet werden.
  • Darauf verweisen, dass das Problem auch bei anderen Suchmaschinen als Google vorkommt und der allgemeinere Begriff "link bomb" im Englischen existiert, aber kaum verwendet wird. Linkbombe im Deutschen scheint fast gar nicht vorzukommen.
  • Die genaue Quelle für die Aussage von U. Hölzle finden (welche Ausgabe des Sonntagsblicks) und unter Quellen statt im Artikeltext aufführen. Der Abschnitt gefällt mir schon ganz gut, weil er die Entwicklung der Reaktion von Google über die Jahre schön darstellt. So egal war es ihnen offenbar doch nicht.
  • Die Begriffe unter Siehe auch in den Volltext einbauen und dann Siehe auch löschen.
  • Bessere Weblinks finden. Vor allem solche, die nicht inhaltlich das gleiche erzählen, und über den Inhalt dieses Artikels hinausgehen.
  • Entwicklungsgeschichte und Liste einiger Google-Bomben überschneiden sich momentan inhaltlich.
  • Der Begriff inaktiv ist mittlerweile überflüssig, weil die bekanntesten Googlebomben im Rahmen der letzten Änderung (siehe meine Einfügung) offenbar alle weggefallen sind. Das ergibt sich evtl. bei der Verschmelzung der zwei Abschnitte ohnehin.
  • Vielleicht finden sich ein paar noch funktionierende Bomben, die man erwähnen könnte.
  • Vermutlich ist es noch etwas zu früh, die algorithmische Änderung der letzten Woche als endgültige Lösung zu bezeichnen. Aber wir sollten darauf achten, ob das Problem noch vorkommt.
  • Der engl. WP-Artikel verweist auf http://blog.wired.com/monkeybites/2007/01/earlier_today_m.html - dort wird ein früheres Vorkommen als die im dt. WP-Artikel genannte erwähnt. Sollten wir überarbeiten. Wer genau der erste war, lässt sich vermutlich nicht mehr ermitteln, jedenfalls sollten wir hier nicht behaupten, das zu wissen.

--Harmonica 14:25, 27. Jan. 2007 (CET)

  Ankertext könnte durch Linktext ersätzt werden. (nicht signierter Beitrag von 91.55.182.3 (Diskussion) 10:01, 31. Okt. 2012 (CET))

Geschichte[Quelltext bearbeiten]

HeiseOnline zufolge ist die "Erfindung" schon etwas älter. --w1nd 19:38, 28. Jan. 2007 (CET)

"Dummer Politiker" bei google.de[Quelltext bearbeiten]

Wenn man bei google.de "Dummer Politiker" eingibt ist die erste angezeigte Seite die Wiki-Page von Uwe Döring (SPD-Politiker). http://de.wikipedia.org/wiki/Uwe_D%C3%B6ring Sobald ich aber dies hinzufüge wird die Änderung gelöscht. Die Begründung lautet "Unfug/Vandalismus", was ja wohl nicht stimmt. Ich habe das Gefühl das einige die hier bei Wiki schreiben sich nur auf den Schlips getreten fühlen oder woran liegt das? Jedenfalls bekomme ich keine Begründung. Evtl. kann das ja jemand aufklären. Danke

Das stimmt auch nicht: du musst Dummer Politiker ohne Anführungszeichen bei google eingeben, damit es funktioniert. -MrBurns 00:13, 14. Mär. 2007 (CET)

Haha. Das ist mir schon klar. Aber mal abgesehen von Sarkasmus gibt es noch eine Erklärung? Danke

Eventuell habens die User revertiert, weil sie gedacht haben, du meinst, man muß es mit Anführungszeichen eingeben. -MrBurns 00:17, 14. Mär. 2007 (CET)

Nein, definitiv nicht. Schau in die Versionshistorie, da steht es drin. Ausprobieren kannst du es ja auch. Eine Nachricht die ich bekommen habe lautet wörtlich: "Lass es, wir sind zu viele"

Ich denke, nachdem diese Google-Bombe im Gegensatz zu den anderen gelisteten noch funktioniert, sollte man sie durchaus im Artikel erwähnen. Wenn das mit den Anführungszeichen nicht der Grund ist, dann versteh ich nicht wirklich, warums gelöscht wurde. -MrBurns 00:22, 14. Mär. 2007 (CET)

Schick, also kann ich mir es auch schenken ein wenig dazuzusteuern wenn man nur angemacht wird. Trotzdem vielen Dank für deine Hilfe! PS: Ein Gedanke wäre noch das es ein kleiner Rachefeldzug von einigen Leuten ist die mit seinen Aussagen in Bezug auf Jugend und Überwachungsstaat nicht ganz einverstanden sind. Aber mit den Methoden sind sie nicht ein Deut besser

Es reicht langsam mit den Beispiel-Google-Bomben. Wir sollten einige bekannte aufführen, unabhängig davon, ob sie gerade funktionieren. Immerhin geht es hier nicht darum, alle Politikerverunglimpfungen für die Ewigkeit zu konservieren. Bush und miserable failure war nun mal die Google-Bombe schlechthin, da führt nichts dran vorbei. Was Deine Verschwörungstheorien zu Uwe Irgendwas angeht - als ob Anhänger dieses eher unbekannten Politikers in großer Zahl den Artikel Google-Bombe auf ihrer Beobachtungsliste hätten. Die Auswahl der Google-Bomben sollte eher noch Begriffe außerhalb der Politik einschließen, und möglichst bekannt geworden sein.--Harmonica 08:26, 14. Mär. 2007 (CET)
Als Link zu den Google-Suchergebnissen hatte die Aufzählung für mich noch ihren Sinn. Nachdem Google vor ca. einem Monat den Algorithmus geändert hat und alle aufgeführten Google-Bomben nicht mehr funktionieren, sollte man wichtige Begriffe (french military victorie) in die Geschichte übernehmen und den Rest streichen. Die meisten relevanten Begriffe (miserable failure) sind dort ohnehin schon erwähnt. --Doc z 09:08, 14. Mär. 2007 (CET)

Okay, danke für die Erklärung. Offensichtlich sind sich einige nicht ganz einig wie der Artikel zukünftig aussehen soll. Da im TODO weiter oben steht das auch evtl. noch funktionierende Google-Bomben aufgelistet werden könnten wollte ich halt eine einfügen.

Enzyklopädische Relevanz[Quelltext bearbeiten]

Der Eintrag "* „Find Chuck Norris“ - Modifizierte Google-Seite mit einer Hommage an einen Chuck-Norris-Spruch" stammte von mir. (Hab nicht gemerkt, dass ich nicht mehr eingeloggt war.) Egal; jedenfalls wurde er von einer anderen IP mit der Begründung "nicht jede Google-Bombe ist enzyklopädisch relevant" wieder entfernt. Darf ich wissen, weshalb? Wer bestimmt denn, welcher Eintrag relevant ist, und welcher nicht? Immerhin funktioniert diese Google-Bombe immer noch, im Gegensatz zu z.B. "crappy software", "Jämmerlicher Waschlappen" oder "Experiment Kohlkopf". Bei "crappy software" bspw. frage ich mich selbst nach der "enzyklopädischen Relevanz", die bei Chuck Norris immerhin noch einigermaßen gegeben ist (Chuck Norris Facts). Ich finde, man sollte sämtliche je in Erscheinung getretenen Google-Bomben aufführen. Nicht zum Ruhm der Ersteller, sondern der Vollständigkeit halber. --NeZ 19:27, 19. Jan. 2008 (CET)

Ich kann zwar nicht sagen warum der Eintrag entfernt wurde, aber es ist praktisch unmöglich "sämtliche je in Erscheinung getretenen Google-Bomben aufzuführen". Zudem finde ich auch nicht jede Google-Bombe erwähnenswert - nicht einmal jeder Dienst von Google ist bei Wikipedia aufgeführt. Der Abschnitt beginnt außerdem mit "Zu den wichtigsten und bekanntesten Google-Bomben zählen". Hierzu zähle ich "talentless hack", "miserable failure" und "french military victories". --Doc 21:06, 19. Jan. 2008 (CET)

neue Bombe[Quelltext bearbeiten]

Es gibt eine neue Bombe: http://www.googlewatchblog.de/2008/01/30/googlebombe-dangerous-cult-/

Verschieberevert[Quelltext bearbeiten]

Ich habe die Verschiebung nach "Google Bombe" rueckgaengiggemacht. Warum sollten wir hier mit Deppenleerzeichen anfangen und woher kommt die Behauptung, ohne Bindestrich sei gelauefiger? -- TheWolf tell me judge me 21:58, 24. Mai 2008 (CEST)

Ich kann da TheWolf nur zustimmen. Google-Bombe ist geläufiger --Church of emacs 22:25, 24. Mai 2008 (CEST)

Da es auf englisch "Google bomb" (ohne Bindestricht) heißt und viele Blogs und Nachrichtenseiten auch Google Bombe benutzen. Und selbst Wikipedia schreibt: „Aus semantischen Gründen sollten gängige (also die, die einen feststehenden Begriff bilden) und/oder kurze Komposita nicht mit einem Bindestrich geschrieben werden“. Mir ist es im Grunde wurscht, ob da jetz Google-Bombe oder Google Bombe steht, meiner Meinung ist halt einfach ohne Bindestrich besser. Mit freundlichen Grüßen, John-vogel E-MailDiskussionBeiträge 16:49, 25. Mai 2008 (CEST)

Ich bin auch dafür Google-Bombe beizubehalten. Ich halte es für gängiger (u.a. benutzen es Der Spiegel, die Süddeutsche Zeitung und Heise es in dieser Form) und auch richtig. --Doc ζ 18:55, 25. Mai 2008 (CEST)

Yes check.svg Ok, sry für die entstandenen Unannehmlichkeiten, dann bleibt es halt bei Google-Bombe. Mit freundlichen Grüßen, John-vogel E-MailDiskussionBeiträge 20:00, 25. Mai 2008 (CEST)

Dieser Abschnitt kann archiviert werden. John-vogel E-MailDiskussionBeiträge 20:00, 25. Mai 2008 (CEST)

Scientology-Bombe[Quelltext bearbeiten]

Diese Bombe geht nicht mehr. Man landet bei http://www.googlewatchblog.de/2008/01/30/googlebombe-dangerous-cult-/

Viele Google-Bomben gehen nicht mehr seit Google sie entschärft hat - wie auch im Artikel nachzulesen ist. --Doc ζ 17:38, 7. Jun. 2008 (CEST)
Aber das ist doch keine Google-Bombe, sondern lediglich die Wahrheit (Für Scientologen: Irrmeinung) –Flying sheep 01:37, 27. Nov. 2009 (CET)

Erste Google-Bombe?[Quelltext bearbeiten]

Ich bezweifle, dass der Begriff "talentless hack" von 2001 die erste Google-Bombe war, findet sich doch ein Artikel auf cnn.com von November 1999, der davon handelt, dass man durch die Eingabe von "more evil than Satan himself" auf die Seite von Microsoft gelangt. [1] --Sowizo - Diskussion 15:14, 12. Aug. 2008 (CEST)

Du hast recht. Die englische WP sagt "The first Google bomb known about by a significant number of people was the one that caused the search term "more evil than Satan himself" to bring up the Microsoft homepage as the top result. Numerous people have made claims to having been responsible for the Microsoft Google bomb, though none has been verified.[4]". "talentless hack" kann dann mMn auch ganz raus, da es auch nicht zu den wichtigsten und bekanntesten Beispielen zählt. --Doc ζ 15:23, 12. Aug. 2008 (CEST)

Google-Bombe: Verräter Partei[Quelltext bearbeiten]

Eine IP stellt das ein, ich probiere aus, kann bestätigen und sichte die Änderung. Jetzt seh ich, dass die einstellende IP revertiert hat, dafür eine andere IP wieder eingestellt hat. Mir wird das jetzt zu blöd! -- Grottenolm 09:06, 6. Jul. 2009 (CEST)

Anführungszeichen[Quelltext bearbeiten]

Da Anführungszeichen bei Google ja eine eigene Bedeutung habenj, sollte man ind er Liste der Goioglebomben nur die mit Anführungszeichen schreiben, bei denen man solche auch wirklich eingeben musste, damit die Google-Bombe funktioniert. Sonst ists verwirrend. Dafür könnte man ja die Begriffe in der Liste kursiv schreiben... --MrBurns 02:51, 23. Dez. 2009 (CET) all that by Dr.Wiki pedia (nicht signierter Beitrag von 85.177.165.156 (Diskussion) 18:40, 9. Jul 2010 (CEST))

Wikipedia nutzlos[Quelltext bearbeiten]

Findet Google. – vıכıaяפ‎  13:08, 10. Jun. 2010 (CEST) Nicht mehr. --DSGalaktos 19:52, 10. Okt. 2010 (CEST)

french military victories[Quelltext bearbeiten]

"french military victories" ist zwei Mal in der Liste bekannter Google Bomben vermerkt. (nicht signierter Beitrag von 80.218.26.204 (Diskussion) 10:23, 16. Jul 2010 (CEST))

Ich habe beide Einträge entfernt, da es keine Google-Bombe ist. --Doc ζ 10:35, 16. Jul. 2010 (CEST)
naja bei google kommt dann halt: french military defeats. was in diesem sinne schon lustig zusehen ist, zwar nicht direkt ne google bombe aber doch sehr ähnlich... (nicht signierter Beitrag von 78.43.213.166 (Diskussion) 22:30, 17. Nov. 2010 (CET))

Blöd Zeitung[Quelltext bearbeiten]

Unter dem Suchbegriff "blöd zeitung" wird derzeit als erstes Suchergebnis die bild.de angezeigt. -- 93.219.162.82 (16:17, 15. Sep. 2010 (CEST), Datum/Uhrzeit nachträglich eingefügt, siehe Hilfe:Signatur)

Pobereit[Quelltext bearbeiten]

Google-Suche nach "Pobereit" führt nicht mehr zu http://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Wowereit, sondern zu http://www.stupidedia.org/stupi/Klaus_Wowereit. Wikipedia landet immerhin noch auf dem dritten Platz. --DSGalaktos 19:51, 10. Okt. 2010 (CEST)

Liste bekannter Google-Bomben[Quelltext bearbeiten]

Die Liste bekannter Google-Bomben ist meines Erachtens überflüssig. Viele davon werden zum einen schon im Text zuvor erwähnt; zum anderen verleiht es dem Artikel keine Seriosität, wenn sämtliche Schmutzkampagnen hier aufgelistet werden. Sinn einer Enzyklopädie soll die Erklärung sein, nicht die Auflistung sämtlicher Vorkommen.--Dem Zwickelbert sei Frau 13:42, 24. Mai 2011 (CEST)

Sehe ich genauso. Der enzyklopädische Anspruch fehlt hier völlig. Das ganze ist zu einer bunten Sammlung geworden. Ich plädiere für ersatzlose Streichung der Liste. Der Abschnitt "bekannte Google Bomben" sollte auf max. drei Beispiele verkürzt werden, das reicht aus, um das Prinzip deutlich zu machen.--Givelegal 20:45, 16. Jan. 2012 (CET)
Kann von mir aus auch ganz weg, da es im Fließtext von Bekannte Google-Bomben besser und im Zusammenhang dargestellt ist.--Doc ζ 23:37, 16. Jan. 2012 (CET)

'Worst failure ever' heisst 'Grösster versager jemals' *) - auf jeden fall nicht 'Grösster jemals begangener fehler'[Quelltext bearbeiten]

  • ) wenn man von der ausdrucksweise in denglisch bleiben will - sonst vieleicht eher 'Grösster versager aller zeiten'


Siehe

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Google-Bombe&oldid=100522757&diff=cur

Der/die betreffende(n) haben deutlich eine politische pro Obama-agenda, und da lassen sie sich durch fakten eben nicht beirren, auch wenn dadurch erneut die glaubwürdigkeit der Wikipedia leidet.

Obendrein haben solche leute nicht selten administratoren-begfugnisse, sodass dem missbrauch tür und tor geöffnet sind. Ich wusste schon, warum ich Wikipedia seinerzeit den rücken gekehrt habe - die strukturen da sind offenbar gänzlich reformresistent. (nicht signierter Beitrag von 108.61.81.81 (Diskussion) 05:59, 6. Mär. 2012 (CET))

Es kann beides heißen, so steht es jetzt auch im Artikel. --Doc ζ 08:10, 6. Mär. 2012 (CET)