Diskussion:Grooveshark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was macht Grooveshark legal??![Quelltext bearbeiten]

Ich habe den Eintrag aufmerksam studiert, doch mir ist immernoch nicht klar, was Grooveshark nun von Napster unterscheidet. Leute laden ihre Musik rauf, und andere Leute konsumieren diese gratis. Klingt für mich sehr nach Prinzip Napster... (nicht signierter Beitrag von 213.188.253.220 (Diskussion) 12:00, 28. Feb. 2011 (CET))

Hallo, legal wir es vermutlich durch die Lizenzabkommen mit den Rechteinhabern (Genau wie mittlerweile bei Napster übrigens). Aber Du hast recht, das sollte in den Artikel. Vielleicht hast Du gerade Zeit und Lust es zu formulieren? In der Englischen Version sind Quellen angegeben... . Grüße -- vwm 16:28, 16. Mär. 2011 (CET)
Grauzone ist der richtige Begriff. Bitte keine Weisheiten in den Artikel schreiben, die nicht allgemeingültige Rechtsauffassung darstellen. Hier kann jeder Richter was anderes urteilen, da es eben nicht gesetzlich klar festgelegt ist und auch kein Grundsatzurteil in dieser Frage gibt, zumindest nicht dass ich wüsste. Und ein Abkommen mit einem von unzähligen Labels macht nicht das ganze Angebot legal. --Eff0ktiv 00:24, 27. Okt. 2011 (CEST)

Das sieht doch sehr nach Weiße Weste aus, ausgenommen Deutschland. heise.de Grooveshark-gegen-Universal-Music --84.187.76.161 14:16, 16. Jul. 2012 (CEST)

înternetradio?[Quelltext bearbeiten]

grooveshark ist meiner Meinung nach kaum ein Internetradio, da es kein moderierter Stream ist, den man empfangen kann, sondern eher music-on-demand. In der englischen Wikipedia findet man Type of site Music, Search, & Community. --62.178.215.188 17:40, 28. Jan. 2012 (CET)

Ist kein Internetradio, stimmt. -- Laber□Disk 13:34, 10. Mär. 2012 (CET)

Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 11:01, 20. Jan. 2016 (CET)