Diskussion:Hamburg-Kirchwerder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Moin,

Zum Thema Zollenspieker

Woher stammt es eigentlich, dass sich dort der südlichste Punkt Hamburgs befindet?

Der liegt doch ca. 3,5 km weiter östlich bei Elbkilometer 565,3 am Krauler Hauptdeich! Karte --Panoramus 08:18, 28. Mai 2011 (CEST)

Gruß



Zum Thema Schulen in Kirchwerder: In Fünfhausen die Grundschule haben sie doch erst kuerzlich sehr aufwaendig vergroessert. Das koennte gennannt werden. der Standort taucht immoment ueberhaupt nicht auf.

Diskussion entfernt weil geklärt. Gruß --CWeischer 23:06, 6. Dez. 2007 (CET)

Die Schule Kirchwerder unterscheidet sich von den Hamburger “Stadtschulen”: Sie liegt mitten in den Vierlanden, einem im Osten Hamburgs gelegenen Landgebiet, in dem überwiegend Blumen, aber auch Gemüse erzeugt wird. Die Schule Kirchwerder ist eine GHR Schule, d.h. sie hat eine Vorschule, eine Grundschule, eine Beobachtungsstufe und eine Haupt- und Realschule. Etwa 500 Schülerinnen und Schüler werden von 33 Lehrkräften unterrichtet.

Die Schule

Die “Kirchenschule” gibt es als “Volksschule“ schon seit 125 Jahren. Anfang der Siebziger Jahre schlossen viele der kleinen umliegenden Grundschulen ihre Tore und so mussten die Vierländer ihre Kinder in die zentral gelegene ”Kirchenschule” schicken. So ist auch heute noch das Einzugsgebiet der Zentralschule sehr groß. Es erstreckt sich von Neuengamme im Osten bis nach Rothenburgsort im Westen. Ein großer Teil der Schüler kann daher die Schule nur mit dem Bus erreichen.

1972 wurde neben das alte Schulhaus ein neues den damaligen Bedürfnissen angemessenes Schulgebäude mit Klassenblocks, Fachräumen, einer Turnhalle und einer Mehrzweckhalle gebaut. Später kam dann noch ein Sportplatz hinzu.

Die Schule Kirchwerder Anfang des 20. Jahrhunderts

   Die Schule Kirchwerder am Anfang des 20. Jahrhunderts

Die Schule wird überwiegend als Lernort betrachtet. Für die Zeit nach dem Unterricht wird die Schule von Eltern und Schülern kaum in Anspruch genommen. Sportvereine, Schützenvereine, Trachtengruppen oder auch die Freiwillige Feuerwehr spielen eine große Rolle für das soziale Leben.

söhne und töchter / persönlichkeiten[Bearbeiten]

Hallo, der standard söhne und töchter der stadt als kapitelüberschrift scheint nicht weit verbreitet, siehe zum Beispiel Hamburg#Persönlichkeiten, und macht m.e. in dem fall eines stadtteil-artikels (insbesondere eines stadtteils, der niemals eine stadt war) keinen besonderen sinn. zumal es hier keine töchter gibt, setzte ich es wieder auf persönlichkeiten (meine sichtung kam in einem bk zustande, ich wollte die änderung sichten, nicht den revert). -- Emma7stern 17:28, 16. Jan. 2010 (CET)

Naturschutzgebiete - Liste oder Fließtext?[Bearbeiten]

Moin. Im momentanen Zustand ist das Kapitelchen weder Liste noch Fließtext (weil jemand die 3 Knödelpunkte entfernt hat). Und angesichts der Handvoll Infos lohnt sich meiner Meinung hier nun wirklich keine Liste; denn wenn man die sechs Kurzsätzchen ohne Umbrüche zusammenzieht, ist es immer noch so kurz, dass die Übersichtlichkeit nicht verloren geht. Um das zu veranschaulichen, habe ich das jetzt hierunter mal so gemacht (ohne Bild und Referenzen). Das ist keine „Entscheidung“, die mir ja auch nicht zusteht, aber vielleicht überzeugt ja alleine schon die Optik?

In Kirchwerder befinden sich derzeit drei Naturschutzgebiete: Das 860 Hektar umfassende Naturschutzgebiet Kirchwerder Wiesen ist das größte Naturschutzgebiet Hamburgs. Auf der Grenze zum Stadtteil Neuengamme nahe des Elbdeiches liegt das Naturschutzgebiet Kiebitzbrack. In dem etwa 35 Hektar großen Gebiet befinden sich mehrere durch Deichbrüche entstande Bracks. Das Naturschutzgebiet Zollenspieker schließlich ist Hamburgs südlichstes, direkt an der Elbe gelegen und rund 80 Hektar groß. Es erstreckt sich vom Ortsteil Zollenspieker über Ost-Krauel bis zum Stadtteil Neuengamme.

Gruß von -- Wwwurm Mien Klönschnack 00:11, 10. Okt. 2010 (CEST)

Ich bevorzuge die Version ohne Aufzählungspunkte, da die Listenform nicht angebracht ist. (Die Übersichtlichkeit ist bei nur drei Naturschutzgebieten auch ohne die Aufzählungssymbole gegeben, finde ich.) Den obigen Kompromiss halte ich daher durchaus für tragfähig, könnte aber genauso gut mit einer Leerzeile zwischen den Naturschutzgebieten leben. --Pincerno 00:45, 10. Okt. 2010 (CEST)

Ich sehe es wie Pincerno und kann mich mit der Version von Wwwurm anfreunden. -- KönigAlex 15:23, 10. Okt. 2010 (CEST)