Diskussion:Hans-Hilmar Staudte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lemma[Quelltext bearbeiten]

Der Vorname wird ohne Bindestrich geschrieben, oder wo habt ihr den Bindestrich her? 62.214.234.191 17:16, 22. Nov. 2010 (CET)

Den ersten Vornamen hat er selber nie benutzt; er nannte sich immer "Hilmar". Aber man fragt sich bei so vielem, woher der Verfasser dieses Artikels das hat. Den "Unterstaatssekretär" gab und gibt es in der BRD ebensowenig wie den in der Literatur so häufig anzutreffenden "Untersturmbannführer" im Dritten Reich. Und was ist das überhaupt für eine Art, den Dienstgrad zu umschreiben? Zwei Dienstgrade unter dem Staatssekretär wäre Ministerialdirigent; nach meiner Erinnerung (mein Vater, der ihn gut kannte, ist leider verstorben, so daß ich ihn nicht mehr fragen kann) war er aber "nur" Ministerialrat. Im übrigen dürfte das für einen Schachspieler auch weniger bedeutsam sein. Eher könnte man noch erwähnen, daß S. bis zu seiner Pensierung Leiter der (damals leidlich erfolgreichen) Betriebssportgruppe Schach im BMF war. (nicht signierter Beitrag von 89.0.163.234 (Diskussion) 22:04, 3. Aug. 2011 (CEST))

Originalquelle (EG 58, S. 238): His (legal) duties at the Bundesfinanz-Ministerium [...] caused his early retirement from tournament chess [...]. When he retired from office at the age of 65 he had reached the rank of No. 2 behind the Under-Secretary of State. Als Quelle dafür werden dort Heinrich Fraenkel ('Assiac'), and acknowledgements to SCHACH-ECHO angegeben. Vielleicht findet sich dort die korrekte Titelbezeichnung? --Constructor 21:06, 5. Sep. 2011 (CEST)

In Klaus Lindörfer, Das rororo Schachbuch, 1981 heißt es:

"Staudte, Hans-Hilmar, [...] war Ministerialrat beim Finanzministerium"

Grüße --Rosenkohl 22:17, 5. Sep. 2011 (CEST)

Seit wann sagt man "beim Finanzministerium"? Wieso nicht "im Finanzministerium"? Stand er daneben? (nicht signierter Beitrag von 89.0.107.94 (Diskussion) 11:06, 20. Jul 2014 (CEST))