Diskussion:Horst Bosetzky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

H. Schmidt[Quelltext bearbeiten]

in der auflistung der bücher müsste doch auch "heisst du wirklich hasan schmidt?" zu finden sein?

Das Buch wird zwar aufgeführt, es stammt aber aus den 70er oder 80er Jahrenund keinesfalls aus dem JAhr 2006. Es ist auch eher ein Kinder- oder Jugendbuch.

Struktur sehr verbesserungswürdig[Quelltext bearbeiten]

Sämtliche Buchtitel wären noch kursiv zu setzen.

Zu den Rubriken

  • Romane der Familiensaga - sind die Daten Teil des Titels? Wenn nicht sollten sie dahinter stehen ... (erl.)
  • Bücher über den Nahverkehr in Berlin - Sachbücher oder Belletristik? M.E. keine enzyklopädisch relevante Rubrik. (erl.)
  • Nachschlagewerke & Anthologien - müssten einfach nach Sachbücher oder/und Herausgeberschaften sortiert werden (erl.)
  • Soziologische Fachveröffentlichungen (Auswahl) - wofür steht die Auswahl? Bekannt als Schriftsteller wären hier nur ebenso für das Fach bedeutsame Werke aufzuführen ... (erl. siehe Portal:Soziologie/Qualitätssicherung#Horst_Bosetzky)
  • Soziologisches Lesebuch - warum extra aufgeführt? (erl.)

Die Absätze zum "Wirken" sind z.T. ohne Referenz und wirken deshalb etwas Fan-lastig - entweder nachreichen oder neutralisieren oder raus ... -- FelaFrey 03:42, 7. Feb. 2010 (CET)[Antworten]

Einiges nun umstrukturiert, aber vieles noch verbesserungswürdig, u.a.:
- Korrekte Sortierung und Wikifizierung der Buchtitel (erl.)
- Reduzierung der Fachveröffentlichungen (erl.)
- Referenzierung u.a. zweier Auszeichnungen
- Fehlende ISBN-Nummern ergänzen -- FelaFrey 18:50, 7. Feb. 2010 (CET)[Antworten]

Das Meiste meiner Anfragen konnte inzwischen abgehakt werden, nach wie vor aber fehlen Referenzen zum "Wirken" sowie zu zwei Auszeichnungen. Und die ISBN-Nummern zu ergänzen wäre wahrlich eine Fleißaufgabe - aber keine für mich ;-) -- FelaFrey 13:40, 5. Mär. 2010 (CET)[Antworten]

Stilistische Irritation in Einleitung[Quelltext bearbeiten]

Bis zu seiner Pensionierung als Hochschullehrer im Jahr 2000 wurde er einer breiteren Öffentlichkeit vor allem durch Kriminalromane bekannt. - Ich vermute ja, dass dies heißen soll, dass B. sogar während seiner aktiven Hochschullehrerei weniger durch seine Wissenschaft als durch seine Kriminalkunst bekannt wurde. So wie er da steht provoziert der Satz aber nur die Frage: Und wodurch wurde er nach seiner Pensionierung bekannt? Als Hochschullehrer? -- 77.180.230.165 23:13, 6. Jan. 2012 (CET)[Antworten]

Es fehlt noch eine Würdigung der soziologischen Arbeiten[Quelltext bearbeiten]

Mein Vorschlag wäre, dass (mindestens) folgende Begriffe in Wikipedia direkt nachgetragen werden und dann auf den Bosetzky-Beitrag verlinkt werden: - Eintrag von Fachbegriffen wie „Don-Corleone-Prinzip“ (1974), „Kameradschaftliche Bürokratie“ (1971), „Prinz von Homburg-Effekt“ (1978), „Dunkelfaktoren bei der Beförderung“ (1974)

Die soziologischen Beiträge Bosetzkys könnten wiefolgt geordnet werden (zu ergänzende Liste):

Grenzen der Bürokratie
Funktionen der Beförderung

Dazu gehört auch die Überlegung zum Wegloben

Boykottstrategien in Organisationen
Betriebsausflüge
Schwierigkeiten der Vermittlung von Organisationssoziologie

--Filosoz (Diskussion) 10:01, 13. Nov. 2017 (CET)[Antworten]

Hm, geht's nicht auch 'ne Nummer kleiner? Das hier ist ein Lemma zur Person H.B. und kein Soziologielemma! Im Fließtext ("Leben") wie in der Bibliografie sind entsprechenden Titel ausreichend angesprochen. Ansonsten empfehle ich dir eine Diskussion dazu im Portal:Soziologie, wo du ggf. eigene Lemmas, wie oben vorgeschlagen, anregen oder/und, sofern sie vom Portal als ausreichend relevant angesehen werden, auch selber erstellen kannst. --FelaFrey (Diskussion) 17:31, 13. Nov. 2017 (CET)[Antworten]
Leuchtet ein. Ich habe hier sehr kurz jetzt sein soziologisches Wirken dargestellt und Verweise auf die ersten drei Lemmata eingebaut. Vorschlag wäre diese Lemmata auszuarbeiten und das soziologische Wirken hier vielleicht auf zwei, drei Absätze auszubauen. Der Verweis auf Mikropolitik ist drin, aber der Beiträg müsste noch etwas überarbeteitet werden. --Filosoz (Diskussion) 10:46, 25. Dez. 2017 (CET)[Antworten]

Archibald Duggan[Quelltext bearbeiten]

Frage zu den Romanen um Archibald Duggan.

Warum werden diese nicht aufgeführt?
Wurden sie bisher "nur" als E-Books veröffentlicht?--Gelli63 (Diskussion) 15:32, 7. Dez. 2018 (CET)[Antworten]

Geburtsort[Quelltext bearbeiten]

Ich wage mal zu bezweifeln, dass Berlin-Neukölln als Geburtsort korrekt ist. Er selber schreibt 2006 in seinem Buch West Berlin – Ernnerungen eines Inselkindes auf Seite 15 (Taschenbuchausgabe 2013 im Jaron Verlag):

„Es heißt, ich sei im Februar 1938 auf die Welt gekommen [...]. Fest steht der Ort des Geschehens: die Lindenstraße im Bezirk Köpenick, später Ost-Berlin...“

Aufgewachsen ist er dann wohl in Neukölln.

Ich weiß ja, dass Eigenaussagen hier nicht gelten, aber wenn er das so genau beschreibt, sollte man ihm vielleicht doch ein ganz klein wenig Glauben schenken. Klar, in diversesten Quellen steht Neukölln – häufig aber nur ganz einfach Berlin – aber ich gehe mal davon aus, dass es dort meistens von hier übernommen wurde. --Igno-der-ant (Diskussion) 14:49, 22. Jan. 2021 (CET)[Antworten]

Im Artikel mit Beleg geändert. --Bkm99 (Diskussion) 17:10, 22. Jan. 2021 (CET)[Antworten]
Wunderbar. Hatte jetzt auf die Schnelle keine „seriöse“ Quelle gefunden. ;) --Igno-der-ant (Diskussion) 19:09, 22. Jan. 2021 (CET)[Antworten]