Diskussion:Hugo Grotius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Link zur Deutschen Bibliothek war wenig ergiebig. Ich habe ihn ersetzt durch einen Link auf den Katalog des Süwestdeutschen Verbundes, wo 459 Titel nachgewiesen sind. Grundsätzlich: das Einfügen des DDB-Links ist nur bei Autoren des 20. Jahrhunderts sinnvoll! - Goerdten 11:27, 15. Sep 2005 (CEST)

Grotius muß zeitweise auch in Hamburg im Exil gelebt haben. Zumindest besagt dies die Geschichte der Straße "Grootsruhe" im Stadtteil Hamm-Nord. Diese ist nach Hugo Grootius benannt, weil er als Religionsflüchtling dort auf dem Hof eines Hamburger Ratsherrn Zuflucht fand. --Mogelzahn 18:39, 3. Jul. 2007 (CEST)

Ich habe nun das Thema Grotius in Hamburg um die mir derzeit zugänglichen Fakten ergänzt. --2003:58:A409:B200:E8E5:48E2:6EF2:8ED7 13:39, 15. Jan. 2016 (CET) PS: Die Straße Grootsruhe liegt übrigens im ehemaligen Stadtteil Hamm-Mitte. Die von 1951 bis 2010 eigenständigen Stadtteile Hamm-Nord, -Mitte und -Süd wurden zum 1. Januar 2011 wieder zu einem Stadtteil (Hamburg-Hamm) vereinigt. --2003:58:A409:B200:E8E5:48E2:6EF2:8ED7 13:43, 15. Jan. 2016 (CET)

Defekter Weblink[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 04:21, 28. Nov. 2015 (CET)