Benutzer Diskussion:Stephan Klage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche


Römisches Verfassungsrecht[Quelltext bearbeiten]

WOW !!!--62.144.211.24 18:26, 2. Jun. 2016 (CEST)

Heris-Teppich[Quelltext bearbeiten]

Vielen Dank, dass du dich dieses Themas angenommen hast. Ich hoffe, es ist in Ordnung, dass ich noch einiges beigetragen habe - konnte bei diesem Thema nicht widerstehen.--HajjiBaba (Diskussion) 15:39, 18. Jun. 2016 (CEST)

Ganz und gar nicht! ;-) Danke Dir.--Stephan Klage (Diskussion) 21:45, 18. Jun. 2016 (CEST)

NACOBTA[Quelltext bearbeiten]

Hallo Stephan Klage!

Die von dir angelegte Seite NACOBTA wurde zum Löschen vorgeschlagen. Gemäß den Löschregeln wird über die Löschung nun bis zu sieben Tage diskutiert und danach entschieden.

Du bist herzlich eingeladen, dich an der Löschdiskussion zu beteiligen. Wenn du möchtest, dass der Artikel behalten wird, kannst du dort die Argumente, die für eine Löschung sprechen, entkräften, indem du dich beispielsweise zur enzyklopädischen Relevanz des Artikels äußerst. Du kannst auch während der Löschdiskussion Artikelverbesserungen vornehmen, die die Relevanz besser erkennen lassen und die Mindestqualität sichern.

Da bei Wikipedia jeder Löschanträge stellen darf, sind manche Löschanträge auch offensichtlich unbegründet; solche Anträge kannst du ignorieren.

Vielleicht fühlst du dich durch den Löschantrag vor den Kopf gestoßen, weil der Antragsteller die Arbeit, die du in den Artikel gesteckt hast, nicht würdigt. Sei tapfer und bleibe dennoch freundlich. Der andere meint es vermutlich auch gut.

Grüße, Xqbot (Diskussion) 21:15, 8. Jul. 2016 (CEST)   (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Wenn du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, trag dich hier ein.)

Ist doch völlig egal! --Stephan Klage (Diskussion) 21:33, 8. Jul. 2016 (CEST)
Tzztzz. ;-) erledigt Erledigt --62.144.211.24 09:44, 20. Jul. 2016 (CEST)

Nur mal so[Quelltext bearbeiten]

Hallo Stephan, vor deiner Arbeit hier habe ich großen Respekt. Deshalb tut es mir ein bisschen Leid, dass ich dir etwas Zeit wegen eines einzelnen Wortes gestohlen habe. Ich hoffe du hast weiterhin noch Lust an den Artikeln zur Altersvorsorge mitzuarbeiten. Aus meiner Sicht wäre es schade, wenn du dich in ein - rein subjektiv gesehen - Nischenthema zurückziehst. Liebe Grüße --Daceloh (Diskussion) 22:35, 18. Aug. 2016 (CEST)

 ;-) - zum Nischenthema.
Das sind sehr liebe Worte, über die ich mich sehr freue. Deine achtsamen Ausführungen in der bAV-Disk. zuletzt haben mir veranschaulicht, wie bedeutsam eine Diskussion um ein solches Wörtchen sein kann. Ich habe mich selten so selbstverständlich von einem eigenen Gedanken wieder getrennt, aber bei der Argumentation... . Ganz im Gegenteil Daceloh, ich danke Dir. Ich komme zu diesen Themen übrigens stets zurück. Ich brauche mehr Verve und unmittelbare Einlassung, dann steht einer initiativen Bearbeitung dieser Vertragsfelder auch nichts im Wege. Deine Initiative ist sogar eine Triebfeder für mich. Das da war klasse!!! In der römischen Rechtsnische bedauere ich, dass es keine aktiven weiteren Mitstreiter gibt. LG retour --Stephan Klage (Diskussion) 23:09, 18. Aug. 2016 (CEST)

Plutus[Quelltext bearbeiten]

Ich glaub's ja kaum, Stephan. Du gehst schon wieder nach Rom? 3mal - wie häufig war es dann dieses Jahr? Im Oktober übrigens, das klappt, auch mit P., P. und M. Gruß und neuerlichen Spaß ;-) Martin.--95.112.248.71 15:59, 11. Sep. 2016 (CEST)

Plutus ;-); nee nee nee, ein wenig Wandern im Süden von ENG. --Stephan Klage (Diskussion) 08:11, 12. Sep. 2016 (CEST)
Kriege es gerade mit. Wechsle mal Deinen Informanten. Gruß--Stephan Klage (Diskussion) 12:11, 12. Sep. 2016 (CEST)

Artikel Gesetze zur Homosexualität[Quelltext bearbeiten]

Der Artikel Gesetze zur Homosexualität ist fehlerhaft im Abschnitt: "23 Staaten: Niederlande (Öffnung 2001), Belgien (2003), Spanien (2005), Kanada (2005), Südafrika (2006), Norwegen (2009), Schweden (2009), Portugal (2010), Island (2010), Argentinien (2010), Dänemark (2012), Brasilien (2013), Frankreich (2013), Uruguay (2013), Neuseeland (2013), Kolumbien (2013), Vereinigtes Königreich (2014), Luxemburg (2014), Finnland (2015), Irland (2015), Slowenien (2015), Vereinigte Staaten von Amerika (2015), Kolumbien (2016)"

-- > Es sind gegenwärtig 21 Staaten: Im Abschnitt wurde Kolumbien doppelt eingetragen (Kolumbien hat die Eheöffnung erst 2016 umgesetzt) und Slowenien hat die Ehe bisher nicht geöffnet.

Eine Bearbeitung des Fehlers ist nicht möglich, da verschiedene Admins den Artikel dauergesperrt haben. Murketvwer (Diskussion) 21:04, 6. Dez. 2016 (CET)

Und warum landet das bei mir? Was habe ich mit dem Artikel zu tun? --Stephan Klage (Diskussion) 07:25, 7. Dez. 2016 (CET)

Marcus Staberius Felix Primillanus[Quelltext bearbeiten]

Hallo Stephan Klage, offenbar ist die biografische Datenlage ja recht dünn. Dennoch müssen die Angaben im Artikeltext, in den Personendaten und in den Kategorien zusammenpassen. Wie das am besten der Sache entspricht, überblicke ich nicht, da ich ie Quellen nicht kenne. Denkbar wäre aber dann doch m. E. Geburtsdatum 3. oder 4. Jahrhundert und Sterbedatum 4. oder 5. Jahrhundert mit entsprechenden Kategorien. Was meinst Du? Gruß --dä onkäl us kölle (Diskussion) 20:49, 2. Jan. 2017 (CET)

Mit letzterem Vorschlag bin ich einverstanden. Gruß --Stephan Klage (Diskussion) 21:14, 2. Jan. 2017 (CET)
Okay, hab's mal so geändert. Kannst Du noch schauen, ob die SORTIERUNG so okay ist? Da blicke ich bei den Römern nicht durch. Danke und Gruß --dä onkäl us kölle (Diskussion) 21:27, 2. Jan. 2017 (CET)
Jou! --Stephan Klage (Diskussion) 21:42, 2. Jan. 2017 (CET)

Dingliches Recht[Quelltext bearbeiten]

Hallo @Stephan Klage:, zunächst, danke für das Sichten! Jedoch würde ich Sie bitten, Ihre Verlinkung auf den Artikel Besitzrecht zu überdenken. Diese ist mE hier irreführend, da das Besitzrecht nicht nur dinglicher, sonder auch schuldrechtlicher Natur sein kann und selbst das dingliche Besitzrecht nicht als eigenständiges dingliches Recht gesehen wird, sondern nur als ein Teilaspekt bestimmter dinglicher Rechte (Eigentum, Pfandrecht, Nießbrauch). Gruß -- Änigma (Diskussion) 14:14, 8. Jan. 2017 (CET)

Besitz gehört hier überhaupt nicht her. Und wenn Besitz schon mit einem Satz bei den dinglichen Rechten abgehandelt wird: Aus den §§ 859 und 861 BGB wird hinreichend klar, dass der nicht rechtsfehlerhaft ausgeübte Besitz gemeint ist. Deshalb verlinke ich auf das „Recht zum Besitz“, das regelmäßig schuldrechtlich (obligatorisch)/derivativ ist; Besitz als bloßer „Besitz“ ist nichts anderes als die Ausübung der tatsächlichen Sachherrschaft und vom dinglichen Recht so entfernt, wie der strafrechtliche Gewahrsamsbegriff. Anders gesagt, wenn Besitz unter dem Lemma schon auftaucht, dann als Recht nicht als Sachherrschaft. Besitz gehört aus dem Lemma meines Erachtens eliminiert. Gruß zurück. --Stephan Klage (Diskussion) 09:31, 9. Jan. 2017 (CET)
Entschuldigen Sie, mein Text war offensichtlich missverständlich und nicht hinreichend begründet. Ich versuche es nochmal:
Das Recht zum Besitz stellt kein dingliches Recht dar. Dingliche Rechte zeichnen sich unter anderem dadurch aus, dass sie absolut wirken. Das Recht zum Besitz ist jedoch, wie Sie richtigerweise schreiben, regelmäßig schuldrechtlicher Natur, wirkt somit gerade nicht gegen jedermann (absolut), sondern nur zwischen den Parteien (relativ) und kann folglich kein dingliches Recht sein. Ist das Recht zum Besitz dinglicher Natur wirkt es zwar gegen jedermann (absolut) wird jedoch nicht als eigenständiges dingliches Recht gesehen (Typenzwang), sondern (wie z.B. das Nutzungsrecht) nur als ein Teilaspekt oder Ausfluss bestimmter dinglicher Rechte (Eigentum, Pfandrecht, Nießbrauch).
Bei dem Besitz stimme ich persönlich Ihnen zu, auch mE stellt er kein (dingliches) Recht, sondern ein Faktum dar. Dies ist jedoch nicht unumstritten, so meinte Friedrich Carl von Savigny, „der Besitz ist Recht und Faktum zugleich“ und Julius von Gierke, "dass der Besitz als ein Recht bewertet werden muss". Für Joost (Münchener Kommentar, Vor § 854, Rnr.9) gehört die "Frage der Einordnung des Besitzes als subjektives dingliches Recht [...] zu den am meisten erörterten Problemen des Besitzrechts". Der Objektivität halber sollte der Besitz also in diesem Artikel erwähnt bleiben werden und auch entsprechend verlinkt. Ich werde aber, um weiteren Missverständnissen vorzubeugen, die Aussage mit der entsprechenden Textpassage aus dem Münchener Kommentar belegen.
Gruß-- Änigma
Richtig muss es heißen: Absolute Besitzrechte (auch dingliche Besitzrechte genannt) wirken absolut, das heißt, sie berechtigen gegenüber jedermann zum Besitz. Sie ergeben sich insbesondere aus beschränkten dinglichen Rechten an der Sache (so: aus einem Pfandrecht gemäß §§ 1204 ff. BGB oder einem Nießbrauch gemäß §§ 1030 ff. BGB). Besitz allein ist gar kein Recht, sondern faktische Sachherrschaft. Besitz dient dem öffentlichen Glauben, dass ein obligatorisches/dingliches Recht dahintersteht; als Rechtsgrund für das Innehaben. Habe ich ein Besitzrecht, so kann ich auch mittelbaren Besitz ausüben, also den ohne unmittelbare Sachherrschaft. Ich revertiere daher erneut. Im übrigen: Wo hat die Auffassung Savigny's wohl ihren Ursprung? Richtig im römischen Recht der späten Königszeit/frühen Republik. Siehe zum Beispiel: mancipatio. Gruß --Stephan Klage (Diskussion) 15:52, 9. Jan. 2017 (CET)
Ich habe Ihnen auf der Diskussionsseite des Artikels geantwortet. -- Änigma (Diskussion) 18:35, 9. Jan. 2017 (CET)

Kollusion[Quelltext bearbeiten]

Änderung 161840807 von Avernarius rückgängig gemacht; ich kann nicht erkennen, dass hier ein Spezialfall der Kollusion vorläge.
Es wäre schön, wenn Sie einen besseren Bezug des Artikels fänden. Bei der Behebung des 'verwaist'-Status bin ich als juristischer Laie auf Fachleute wie Sie angewiesen. Avernarius (Diskussion) 10:37, 22. Jan. 2017 (CET)

Ach das ist der Hintergrund! Artikel ist ja nicht mehr verwaist. Bei [[Haftung (Gesellschaftsrecht)] und mit Hängen&Würgen bei [[Kapital] sind ja weiterbestehende Links gesetzt, die ich auch unangetastet lasse. --Stephan Klage (Diskussion) 11:47, 22. Jan. 2017 (CET)

Pflichtbeitragszeit[Quelltext bearbeiten]

Guten Tag Herr Klage, könnten Sie mir bitte erläutern, inwiefern meine Änderung am Artikel Pflichtbeitragszeit "Unsinn" ist und von Ihnen verworfen wurde? Ich habe lediglich eine relevante Verlinkung hinzugefügt und Informationen hinzugefügt, die sich mit jenen im Artikel Geringfügige Beschäftigung decken:

„15 % bzw. 5 % bei der gesetzlichen Rentenversicherung (§ 172 Abs. 3 bzw. 3a SGB VI) (der Beschäftigte trägt, wenn er nicht die Beitragsfreiheit in der Rentenversicherung wählt, den übrigen Anteil zum vollen Beitragssatz, derzeit 3,7 % bzw. 13,7 %)“

Geringfügige Beschäftigung#Abgaben an die Minijob-Zentrale

Grüße, --Lukas243 (Diskussion) 04:13, 8. Feb. 2017 (CET)

Sorry, hatte - nachdem die Sozialversicherung vormals saldiert dargestellt war (RV/KV/PV) - irrtümlich (zu schnell überlesen) eine erneut saldierte Aussage interpretiert. Bzgl. RV stimmt der Wert natürlich. Habe es revertiert. LG --Stephan Klage (Diskussion) 09:50, 8. Feb. 2017 (CET)