Diskussion:Infrastruktur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

hdm jo was gehtn hier ab ihr kleinen schlawinskis bibn homo am start jo--188.109.16.56 21:08, 23. Nov. 2016 (CET)sikerler

Allgemeinverständlichkeit[Quelltext bearbeiten]

guter Artikel, jedoch sollte man beachten, dass sehr viele Benutzer eines Nachschlagwerkes keine Juristen sind.--Alf1958 03:08, 17. Sep 2005 (CEST)

Sehe ich leider nicht ganz so. Vor allem der letzte Abschnitt "Charakteristische Merkmale..." ist doch nahezu unverständlich. Die Literaturangaben sind recht gut. Dort findet sich bei Scheffler eine gute Tabelle der Investitionsbereiche. Die sollte im Artikel stehen.--Rogald (Diskussion) 02:31, 21. Mai 2013 (CEST)

Verallgemeinerung des Begriffes notwendig?[Quelltext bearbeiten]

Wäre es nicht sinnvoll, den Artikel über den volkswirtschaftlich/gesellschaftlichen Bereich hinaus zu erweitern? Heute wird der Begriff Infrastruktur häufig auch in anderen Bereichen als Bezeichner für einen Grundlegenden Unterbau verwendet. Bei einer Büroausstattung meint man mit "Infrastruktur" häufig das Vorhandensein von Fotokopierern, Telefonen und Internetanschlüssen; In der Informationstechnik wird häufig von Energieversorgung, Klimatechnik und Netzwerkzugängen als Infrastruktur gesprochen. --NilsMagnus 12:57, 11. November 2005 (CET)

Meiner Ansicht nach, geht diese Defintion sehr weit. Wäre es nicht besser solche Themen in einer eigenen Rubrik abzuhandeln? --MaHeid
(Der vorstehende Beitrag stammt von 87.164.179.150 – 11:05, 30. Jun. 2009 (MESZ) – und wurde nachträglich unterschrieben.)

Rechtliches und Soziales[Quelltext bearbeiten]

So sah es aus, hab's abgeändert, weil für mich Schulen und Krankenhäuser nichts unter Diensleistungen verloren haben. Pflegedienste und Kitas schon.

(Der vorstehende Beitrag stammt von 84.56.141.121 – 23:35, 4. Jun. 2006 (MESZ) – und wurde nachträglich unterschrieben.)

Öffentliches und Entstaatlichtes oder Privatisiertes[Quelltext bearbeiten]

"Meist wird sie Öffentliche Infrastruktur genannt." Dieser Satz macht meiner Ansicht nach keinen Sinn; wenn "öffentliche Infrastrukturen" entstaatlicht/privatisiert sind, dann sind sie nach meinem Verständnis auch nicht mehr öffentlich, sondern privat. (Dass man bei gewissen "kritischen Infrastrukturen" alles daran setzen sollte, dass sie in der öffetnlichen Hand bleiben, ist eine andere Frage - eine politisch zu entscheidende.)
(Der vorstehende Beitrag stammt von 84.56.120.231 – 21:57, 19. Jan. 2007 (MEZ) – und wurde nachträglich unterschrieben.)

Literatur zur Begriffsdarstellung[Quelltext bearbeiten]

Als Literatur sollte aufgenommen werden: Zechlin, Hans-Jürgen: "Staatliche Infrastrukturplanung in der Marktwirtschaft", Marburger Dissertation, 1965. Dies ist die erste deutsche umfassende Darstellung des Begriffs und seiner wirtschaftspolitischen Relevanz.
(Der vorstehende Beitrag stammt von 84.177.55.219 – 21:27, 15. Jan. 2008 (MEZ) – und wurde nachträglich unterschrieben.)

Dann sollte auch der gute Jochimmsen mit seinem Werk Infrastruktur aufgenommen werden. Denn er wird in sehr vielen nachfolgenden Werken als Vater der Definition aufgeführt. --MaHeid
(Der vorstehende Beitrag stammt von 87.164.179.150 – 11:08, 30. Jun. 2009 (MESZ) – und wurde nachträglich unterschrieben.)

Geld[Quelltext bearbeiten]

Was ist mit dem Geld?
Da ist die Rede von Volkswirtschaft.
Wir leben im Kapitalismus. alles strebt nach dem Geld, das Geld bestimmt fast alles. Ohne Banken und Währungssystem läuft doch überhaupt nichts mehr. Wieso wird davon nichts erwähnt? Ist die Existenz von Geld und Währungssystem, zumal eine staatliche Aufgabe, so unbedeutend für unsere Wirtschaft, dass es nicht als grundlegend angesehen werden kann? Man denke sich das Geld einfach mal weg und schaue, was von der hier erwähnten Infrastruktur dann noch betriebsfähig bleibt ;-)
Ist das Geld nicht die "Infra-Infra-Struktur" von allem? Wird eine Wasserleitung verlegt, ohne dass Geld zur Verfügung steht? Wird ein Wasserwerk betrieben, ohne das Geld dafür bezahlt wird? Geht die Abwasserversorgung in private Hände über, ohne dass Geld fließt? Wo haben wir je einen Staat gehabt, der kein Zahlungsmittel benötigt hätte?
--Manorainjan 15:29, 29. Mai 2010 (CEST)

Sehe ich auch so: "Währungssystem" hinzufügen. Bei Sicherheit fehlt noch "Militärwesen" oder so ähnlich.--Rogald (Diskussion) 01:53, 21. Mai 2013 (CEST)

Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 06:15, 27. Nov. 2015 (CET)