Diskussion:Insektizid

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Es gibt Hinweise auf einen Zusammenhang zwischen der Aufnahme von Pestiziden und der Parkinson-Krankheit

http://www.journalmed.de/newsview.php?id=20807 88.66.238.25 19:04, 15. Sep. 2008 (CEST)

Pyridylmethylamine gehören zu den Nicotinoiden, sind also keine eigene Gruppe. --FK1954 21:39, 5. Feb. 2009 (CET)

Flit[Quelltext bearbeiten]

Das in der Abb. gezeigte FLIT, lange Jahre das populärste Insektenmittel, wird im Text nicht weiter erläutert. Nach allem, was man lesen kann, besteht es aus DDT, ist schon seit den 1920er Jahren auf dem Markt, während der WP-Text den Eindruck vermittelt, DDT sei erst 1939 in Deutschland entwickelt worden. Klärungsbedarf !! --Alfred Löhr (Diskussion) 11:27, 10. Aug. 2015 (CEST)

Siehe Dichlordiphenyltrichlorethan#Geschichte. Vielleicht kann der Fotograf, Benutzer:Bullenwächter, mehr zu FLIT sagen. --Leyo 11:57, 10. Aug. 2015 (CEST)
Hier wird das Produkt "Flit" + DDT erwähnt, also als Mischung. Hier ist von "Flit und ähnliche aus Petrolen gewonnene Flüssigkeiten" die Rede. Ich vermute, dass Flit kein DDT-Mittel war. --Of (Diskussion) 12:10, 10. Aug. 2015 (CEST)
Die Flit-Spritze wird erwähnt bei Christian Simon: DDT - Kulturgeschichte einer chemischen Verbindung, S. 60: "Im deutschen Sprachgebrauch wurde dieses Handgerät meist als «Flitspritze» bezeichnet, nach einem Produkt, das älter als DDT und vor dem Krieg als Mittel gegen Hausfliegen intensiv propagiert worden war. ... DDT-Lösungen liessen sich mit demselben Gerät natürlich ebensogut versprühen."
Außerdem kann es gut sein, dass die Marke erhalten blieb, aber der Wirkstoff im Lauf der Jahrzehnte ausgetauscht wurde. In den 50er Jahren war DDT der beste verfügbare Wirkstoff, zudem relativ ungefährlich. Später scheint Flit Pyrethroide enthalten zu haben [1]. Siehe auch en:Flit --Blech (Diskussion) 18:48, 10. Aug. 2015 (CEST)
Zu der FLIT-Spritze kann ich leider nicht viel sagen, außer, dass ich sie zum Wikipedia-Fotoworkshop im hamburgmuseum fotografiert habe und dazu keine weiteren Infos vorliegen hatte. --Bullenwächter (Diskussion) 19:29, 10. Aug. 2015 (CEST)

Tödliche Dosis Nikotin beim Menschen liegt deutlich über 500mg![Quelltext bearbeiten]

60mg Niktoin wirken nicht tödlich beim Menschen. Die Angabe ohne Bezug aufs Körpergewicht ist außerdem irreführend. (nicht signierter Beitrag von 217.6.130.58 (Diskussion) 16:39, 29. Sep. 2015 (CEST))