Diskussion:Isobare

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Korrektur auf N.N.[Quelltext bearbeiten]

Frage: Sind die Orte gleichen Luftdrucks (Isobaren) höhengleich -gerechnet-? Also auf eine gleiche Höhe umgerechnet? Z.B -N.N.-?

Wenn nicht, wären sie ja um die Geländehöhenabweichung verfälscht? Denn durch Höhenunteschiede ergibt sich ja eine Druckveränderung, oder?

Isobarenkarten sind ja eigentlich "Draufsichten". Wie sieht so ein Druckgebilde von der Seite im Schnitt aus?? Also, einschließlich der Geländehöhen? (nicht signierter Beitrag von 217.235.207.195 (Diskussion) --otaku 12:26, 22. Okt. 2006 (CEST))

Kommt drauf an aus welcher Sicht Du das siehst. Wenn Du den Luftdruck in 1000m Höhe angibst, dann ist es erstmal egal, ob drunter ein 500m hoher Berg ist oder nicht, da für den Druck in dem Fall die Luftsäule über Dir entscheidend ist. Aber selbstverständlich zeigt eine Messstattion in 500m Höhe einen anderen Wert an als eine auf N.N. Angegeben wird der Luftdruck immer für N.N., muss also bei der 500m Station korrigiert werden. Ich denke mal, dass das Deine Frage war. --otaku 12:39, 22. Okt. 2006 (CEST)

Man sollte statt "der gleiche" "ein bestimmter" Luftdruck schreiben, denn auf jeder Isobaren herrscht ein anderer Luftdruck. In einer Ebene (meist?) auf Meereshöhe ergeben sich geschlossene Linien (Kurven), die Isobaren. Der Luftdruck benachbarter Isobaren unterscheidet sich in der Praxis(?) um Delta p = ? hPa (Weiß ich nicht.) Dann hat auch die Aussage über eng liegende Isobaren einen Sinn, denn theoretisch liegen sie unendlich dicht. (nicht signierter Beitrag von 84.161.205.56 (Diskussion) 20:05, 18. Jan. 2014 (CET))

inhaltliche Fehler[Quelltext bearbeiten]

  • Die Beschränkung auf 5hPa-Schritte ist willkürlich und wird nur bei Bodenwetterkarten auf der synoptischen Skala regelmäßig verwendet.

Hier sieht man z.Bsp eine Karte mit 2hPa-Schritten.

  • Aus dem Abstand der Isobaren lässt sich nichts über Windgeschwindigkeit bzw. Wetter schlussfolgern. Das liegt dadran, dass Isobaren tatsächlich unendlich dicht aneinander liegen. Was entscheidend ist, ist der Druckgradient. Eine entsprechende Tabelle findet man bereits unter Wetterkarte#Wind_und_Druckfeld
  • Die Erläuterung von Hoch- und Tiefdruckgebieten ist unvollständig und gehört nicht wirklich zu diesem Lemma.
  • Es sollte noch der Zusammenhang zu Isohypsen erläutert werden. Diese stellen in der Meteorologie eine alternative Methode (in Höhenwetterkarten) zur Darstellung des Druckgradienten dar. FloLoBonn (Diskussion) 20:45, 20. Mär. 2014 (CET)

isobare Flächen[Quelltext bearbeiten]

kleine Diskussionsanregung: Isobaren sind hier mit isobaren Linien gleich gesetzt. Es gibt aber auch isobare Flächen, z.B. als Referenz der FL-Angaben in der Fliegerei. --89.245.143.202 10:35, 8. Sep. 2014 (CEST)

Beschriftung der Isobaren[Quelltext bearbeiten]

Isobaren mit Luftdruckangaben - eine Ausnahme

Kann mir Jmenand sagen (am besten gleich in den Artikel einbauen), warum auf Isobarenkarten fast nie Angaben zum Luftdruck gemacht werden. Selbst relative Angaben (Druckdiff. zwischen zwei Linen) fehlen fast immer. Siehe z.B. c:Category:Atmospheric fronts bei commons. -- SummerStreichelnNote 11:53, 14. Jun. 2016 (CEST)

Wahrscheinlich damit es übersichtlicher ist, und weil sie glauben dass man es sich denken kann. Ich hab mal was ergänzt.--Debenben (Diskussion) 14:42, 15. Jun. 2016 (CEST)