Diskussion:Jakob Lorber

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel Jakob Lorber zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an: Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit oder --~~~~.

Hinweise

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte montags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 180 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 5 Abschnitte.
Archivübersicht Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?

Franz Deml[Quelltext bearbeiten]

Was Franz Deml betrifft: Der Name sagt mir nichts. Wenn Lorber-Anhänger meinen, dass dessen Publikationen sehr wichtig waren, so kann man davon etwas in der Lit.-Liste anführen. Ein ausführliches Zitat von ihm ist nicht unbedingt nötig, es sei denn, darin liegt etwas Besonderes. Aber vermutlich äußern sich viele Lorber-Anhänger so. Das von Nandemonai eingebaute Zitat klingt euphorisch, aber nicht wirklich konkret - so dass nachvollziehbar wäre, worin nun der spezielle Wert von Lorbers Schriften liegt. Sondern eher im Sinne von: "großartig! damit sind alle Probleme gelöst!" –– Franz Graf-Stuhlhofer, 17:37, 30. Nov. 2012 (CET)

Franz Deml hat sich intensiv und umfassend mit Spiritualität und Christentum befasst, stellt daher für diesen Artikel eine wertvolle Informationsquelle dar. Die Amazon Suche findet für Franz Deml gegenwärtig 4 Bücher, alle mit Schwerpunkt Spiritualität und Christentum, also artikelrelevant. Zum Vergleich die anderen gegenwärtig aufgeführten Autoren im Artikel: Karl Gottfried Ritter von Leitner 3 Bücher, davon eines artikelrelevant; Jörg Lanz von Liebenfels 2, beide nicht artikelrelevant; Thomas Noack 1, nicht artikelrelevant; Paul Scheuren 5, davon eines artikelrelevant; Matthias Pöhlmann 2, keines artikelrelevant; Andreas Fincke 2, beide nicht artikelrelevant; Kurt Hutten 1, artikelrelevant; Antoinette Stettler-Schär 0. Wieso wird überhaupt diese Pyschologin zitiert, wo sie offenbar weder publizierte, noch praktizierte? Das ist schon sehr dubios.
Auch erwähnenswert wären Walter Lutz, Kurt Eggenstein, Rainer Uhlmann, Irmgard Kuhlmann, Karl Dvorak.... Wo liegt die Logik darin, ausgerechnet diese Autoren, die sich sehr intensiv und ausführlich - teilweise sogar lebenslang - mit Lorber auseinandergesetzt haben, nicht in den Artikeltext einfließen zu lassen? --Nandemonai (Diskussion) 11:32, 9. Dez. 2012 (CET)
Der Fehlschluss "alle mit Schwerpunkt Spiritualität und Christentum, also artikelrelevant" beruht auf grobem Missverständnis dessen, was Wikipedia ist und nicht ist und insb. einer Unkenntnis bezüglich WP:Q, WP:IK, WP:L, WP:NPOV. Diese Richtlinien wurden Nandemonai bereits etliche Male zur Lektüre nahegelegt. Angesichts des Unvermögens des Benutzers, seriöse Arbeitsweisen zur Kenntnis zu nehmen und von Richtlinienverletzungen wie WP:WAR oder WP:KPA Abstand zu halten, ist von einer weiteren Diskussion abzuraten. Der Benutzer möge seine weitere Mitarbeit in diesem Projekt gründlich überdenken, erneute Richtlinienverletzungen werden hier nicht toleriert werden. ca$e 12:07, 9. Dez. 2012 (CET)
@ca$e: Die Beiträge von Nandemonai hier sind durchaus sachlich formuliert. So ist ein Gespräch möglich. Und viele Wikipedia-Anfänger haben anfangs Schwierigkeiten zu erfassen, was für Wikipedia "relevant" und "reputabel" ist. Da sollten wir nicht gleich ungeduldig sein.
@Nandemonai: Wikipedia will (zusammengefasst) darstellen, was die wissenschaftliche Fachwelt zum betreffenden Thema schreibt. Wenn sich ein Lorber-Anhänger intensiv mit dessen Schriften befasst hat, ist er deswegen noch nicht wichtig für diesen Wikipedia-Artikel. Es hängt davon ab, ob die Fachwelt - also z.B. Universitätsprofessoren für Religionspsychologie oder für Religionswissenschaft - dessen Publikationen aufgreifen und diskutieren (nicht unbedingt: zustimmen). D.h. nicht wir "Wikipedianer" beurteilen, ob sich ein Autor viel mit dem Thema befasst hat und ob er uns persönlich kompetent erscheint, sondern wir sind abhängig von den Einschätzungen der Fachwelt.
Was ich jetzt kurz erklärte, wird auf den von ca$e angeführten Wikipedia-Seiten genauer erklärt. Es ist wichtig, sich das durchzulesen und zu erfassen, sonst verstehst Du vieles hier nicht - und hältst dann die Artikelgestaltung für "dubios". –– Franz Graf-Stuhlhofer, 08:23, 10. Dez. 2012 (CET)

"Psychologische Bewertungen"[Quelltext bearbeiten]

Angeregt durch andere Vorgänge erlaube ich mir mal folgende Anmerkungen zu dem Abschnitt:

  • Es geht in dem Abschnitt genaugenommen nur um Stettler-Schärs These und Groms Gegenthese. Zumindest Grom ist kein Psychologe, wiewohl er sich zu Stettler-Schärs „Diagnose“ äußert und einen inhaltlichen Gegenentwurf liefert. Die Überschrift „Psychologische Bewertungen“ (im Plural) ist daher irreführend bzw. hochtrabend.
  • Es geht in dem Abschnitt auch nicht allgemein um Psychologie, sondern um Psychopathologie, wie der Titel von Stettler-Schärs besagt. Es wäre zudem zu bedenken, ob man die Fraglichkeit von Ferndiagnosen mehr als hundert Jahre nach dem Tod des Subjekts allgemein in dem Zusammenhang anspricht (siehe Psychopathographie_Adolf_Hitlers#Problematik_der_Psychopathographie_und_der_Hitler-Psychopathographie).
  • Groms Gegenrede wird relativ ausführlich im Artikeltext wiedergegeben. Wieso ist dann aber Stettler-Schärs „Diagnose“ („eine chronische paranoide Schizophrenie mit manisch-depressiver Komponente bei einer präpsychotisch selbstunsicheren, ängstlichen, neurotischen und geltungssüchtig-hysteriformen Persönlichkeit“) in die Fußnote verbannt worden? Das wirkt verschämt und ist nicht leserfreundlich.
  • Stettler-Schärs Dissertation ist eine medizinische. Manche Leser werden nicht wissen, dass die Anforderungen an medizinische Dissertationen stark von denen in anderen Fachgebieten abweichen. Nun ist die Dissertation zwar wohl wegen Groms Gegenrede relevant genug für die Darstellung, aber es hapert etwas an der Kontextualisierung.
  • Dazu gehört auch, den Titel von Stettler-Schärs Dissertation aus der Fußnote in den Artikeltext zu übernehmen. Der völlig unneutrale Begriff „Sektenstifter“ sollte nicht vor dem Leser versteckt werden.

--Widerborst 11:34, 8. Dez. 2012 (CET)

ja. ca$e 13:11, 8. Dez. 2012 (CET)
@Widerborst: Hast Du obenstehende Diskussionen dazu gelesen? Um jene Diss. ging es bereits im Abschnitt
Kultursoziologische Diss
sowie im Abschnitt
Abschnitte Psychologische Bewertungen, Literatur
Dort auch z.B. die Erklärung, warum ich einen Teil der Diagnose in die Fußnote verschob. –– Franz Graf-Stuhlhofer, 19:53, 8. Dez. 2012 (CET)
Habe ich nicht beachtet. Wenn keine Einwände kommen, werde ich diesen Abschnitt dort integrieren und dann noch einen Kommentar dazu schreiben. Vorab-Fazit: So, wie's ist, sollte es nicht bleiben. --Widerborst 19:58, 8. Dez. 2012 (CET)

E. F. Schumacher[Quelltext bearbeiten]

Wieso wurde das Zitat von E. F. Schumacher entfernt? Seine Betrachtungen über Jakob Lorber in Rat für die Ratlosen, (A Guide for the Perplexed) sollten unbedingt in den Artikel einfließen. Schumacher bespricht das erschreckende Phänomen des verschwörungsähnlichen Totschweigens von epochalen und unfassbaren Ereignissen. Das ist auch im Artikel festzustellen. Wieso wird zum Beispiel überhaupt nicht erwähnt, dass Lorber wichtige Entdeckungen der Wissenschaften vorweggenommen hat? Weil es nicht in das Weltbild der Artikelautoren passt? Was Schumacher über Leute wie Lorber, Swedenborg, Neumann und Cayze zu sagen hat, sollte eigentlich bei all diesen vieren in Wikipedia Erwähnung finden. Im Originaltext nachzulesen hier [...URV-Link entfernt, ca$e 12:09, 9. Dez. 2012 (CET)] ab Seite 107. --Nandemonai (Diskussion) 11:48, 9. Dez. 2012 (CET)

s.o. und bitte dringend WP:URV beachten. ca$e 12:09, 9. Dez. 2012 (CET)
Ich habe beispielhalber einen Passus dazu eingetragen, weil Schumacher zeitweise in gewissen Kreisen zweifellos recht populär war, so dass eine enzyklopädische Relevanz zumindest diskutabel ist. Ein solcher Passus muss aber konform WP:NPOV formuliert sein. Ob und wie das geschehen kann oder sollte, ist eine Abwägungssache, mir selbst ist ein Verbleib einer solchen Passage ziemlich egal. In jedem Fall sollte überschüssige Energie darauf investiert werden, die Fachliteratur auszuwerten anstatt weitere Erwähnungen in populärer Primärliteratur zu ergoogeln. ca$e 12:31, 9. Dez. 2012 (CET)

Büchlein über "'Die Heilkraft des Sonnenlichtes"[Quelltext bearbeiten]

Salut zusammen,

Ich stieß heute im Zuge naturheilkundlicher Recherchen im Internet auf diesen Titel, der offensichtlich von demselben J. L. (1800 - 1864) stammt, aber dann wohl erst nach seinem Tode im Druck erschien (Im Text selber ist vom Autor eine erste Erwähnung des Themas gegenüber seinen Schülern erwähnt: ...was ich euch von der Heilkraft der Sonnenstrahlen (am 16. Juli 1851) vorangekündigt habe...[Hervorhebung von mir, nicht im Original]).

  • Die Heilkraft des Sonnenlichtes: Eine Offenbarung göttlichen Geistes / durch das Innere Wort erhalten und niedergechrieben von J. L.

1. Auflage. Bietigheim, Württbg. 1922 (30 S.)

2. Auflage 1929

...

8. Auflage 2006.

(Informationsquelle: Katalog der Badischen Landesbibliothek in Karlsruhe.)

Im Artikel selber sind nur die von seinen Nachlaßverwaltern als Hauptwerke eingestuften Titel aufgeführt.

Bemerkenswert fand ich den eben von mir gannnten, weil er offensichtlich in entsprechend interessierten Kreisen - d. h. interessiert an Natur und Naturheilkunde eben, nicht unbedingt (/automatisch auch) an Religion bzw. seiner religiösen Richtung - eine ansehnliche Nachwirkung erfährt und bis heute neu aufgelegt und auf Internetportalen behandelt wird, durchaus unter praktischen Gesichtspunkten (vertrieben in "Welness shops" u. ä.).

Sollte das eben um dieser Nachwirkung willen nicht auch im Artikel bzw. Werksverzeichnis erwähnt werden?

- Ich stelle vorsichtshalber gleich klar, daß ich den Text gar nicht kenne, auch nicht bwerben will o. ä., sondern es meinerseits ein kultur- und medizinhistorisches Interesse ist. Daher bin ich der Spur nachgegangen und es erschiene mir enzyklopädisch unvernünftig, das auszulassen.

Gruß, -- 147.142.186.54 18:17, 21. Nov. 2013 (CET)

Defekte Weblinks[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 10:46, 4. Dez. 2015 (CET)