Diskussion:Konservierungsmittel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

sortierung nach Nummern?[Quelltext bearbeiten]

auf welchem planeten is das wo konservouierungsverierung mit e-deklariert werden???? zb natriumbenzonat ist ein solcher stoff auch glukose ,kaliumsorbat oder sorbinsäure... und die werden nie ein e bekommen ;) (nicht signierter Beitrag von 84.58.226.26 (Diskussion) 4. April 2007, 08:55 Uhr)

Auf welchen Planeten lebst Du? Siehe Lebensmittelzusatzstoffe.
E 211 – Natriumbenzoat (Konservierungsmittel)
E 200 – Sorbinsäure (Konservierungsmittel)
E 202 – Kaliumsorbat (Konservierungsmittel)
--mfg-- -- Roland.chem 11:57, 4. Apr. 2007 (CEST)

nicht nur gegen Mikroorganismen[Quelltext bearbeiten]

Als Konservierungsmittel oder -stoff bezeichnet man IMO auch Mittel zum Steinschutz. Diese zielen darauf ab, Steine zu imporägnieren, um z.B. das Eindringen von saurem Regen zu verhindern. - Siehe Labortechnische Untersuchungen über die Wirkung von Steinschutz- und Konservierungsmitteln auf die Natursteine am Kölner Dom

Ergänzt das ein Experte (m/w) im Artikel ? --Neun-x 09:11, 31. Jan. 2011 (CET)

Ich kann nur sagen, dass solche Mittel unter Biozidproduktart 10 („Schutzmittel für Mauerwerk“) fallen. --Leyo 11:51, 31. Jan. 2011 (CET)

?[Quelltext bearbeiten]

Seit wann helfen Konservierungsstoffe gegen Schimmel? Brot mit schimmelt schneller als Brot ohne, probiert es mal aus. Seit den achtzigern, seit dem die meisten Brotfabriken wieder auf KS im Brot verzichten, hatte ich ein einziges Mal schimmeliges Schwarzbrot. Das nur am Rande.
Die sonstigen Konservierungsmethoden:
Erhitzen (Pasteurisieren, Sterilisieren), Wasserentzug (Trocknung), Luftabschluss (Paraffinschicht für Käse u. ä., Vakuumieren) und Tiefkühlen (≤ −18 °C) haben hier nichts zu suchen.
Sollen diese natürlichen/nichtchemischen Verfahren den Artikel oder KS selbst aufwerten?
Statt dessen fehlen u.a. "Zucker", "Pökelsalz", "Essig", "Milchsäure" (z.B. beim Sauerkraut), "Gerbstoffe", auch wenn diese vielleicht nach Verordnung zum Teil nicht als KS gelten (wie Zucker).--Mideal (Diskussion) 12:47, 31. Jan. 2014 (CET)

"Konservierungsmittel sind ... Biozide" klingt komisch[Quelltext bearbeiten]

"Biozide" ist eine Wortschöpfung für Rechtstexte. Daher sollte er gemäß der rechtliche Definition verwendet werden: Nach Biozidverordnung 528/2012 sind Biozide

  • jeder "Stoff oder jegliches Gemisch in der Form, in der er/es zum Verwender gelangt, ... der/das dazu bestimmt ist, ... Schadorganismen zu zerstören, abzuschrecken, ... oder sie in anderer Weise (außer physikalisch) zu bekämpfen" (Art.3, Abs.1, Lit.a) - UND -
  • "Anhang V enthält eine Liste der unter diese Verordnung fallenden Arten von Biozidprodukten" (Art.2, Abs.1).

Anhang V enthält aber keine Kosmetika, Arznei- und Pflanzenschutzmittel, die ebenfalls antimikrobielle Wirkstoffe enthalten, d.h. "Biozide" umfasst z.B. die letztgenannten Stoffe/Produkte nicht. - Verbesserungsvorschlag: "Konservierungsstoffe sind Wirkstoffe gegen Mikororganismen". (Quelle: http://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?qid=1419584131494&uri=CELEX:32012R0528 ) --Amica 2467 (Diskussion) 10:21, 26. Dez. 2014 (CET)