Diskussion:Kraftfahrzeugsteuer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Abgleich zu Kfz-Steuer in Deutschland[Quelltext bearbeiten]

"In Deutschland ist die Kraftfahrzeugsteuer in den einzelnen Bundesländern sowohl in der Höhe, als auch nach der Bemessungsgrundlage verschieden."

Davon steht aber in Kfz-Steuer in Deutschland nix. Kann jemand bitte die beiden Artikel abgleichen? 62.225.183.250 15:46, 9. Aug. 2004‎ (CEST)

Das die Besteuerung von KFZ in den einzelnen Bundesländern von D unterschiedlich ist halte ich für nicht zutreffend. 23:21, 15. Sep. 2015 (CEST) (ohne Benutzername signierter Beitrag von Europafan (Diskussion | Beiträge))
Seit 2009 ist sie eine Bundessteuer. Müsste im anderen Artikel bei Geschichte weiter ausgearbeitet werden.--Neojesus (Diskussion) 20:56, 23. Sep. 2020 (CEST)

Besteuerung von Lärmemissionen bei KFZ unter 3,5 To in Deutschland[Quelltext bearbeiten]

Wenn ich mich nicht irre, geht die Lärmemission seit (etwa) 2009 bei manchen Fahrzeugen (KFZ unter 3,5 To?) in die KFZ Steuer in D mit ein. Über die logisch betrachtet, auzstehende Ausweitung von der Lärmemission der KFZ abhängige KFZ Steuer auf KFZ über 3,5 To hab ich bisher nix gelesen.--Europafan (Diskussion) 00:05, 25. Okt. 2015 (CEST)

Nutzen des Artikels?[Quelltext bearbeiten]

Weder finde ich hier allgemeine Informationen zur Kfz-Steuer, noch zur aktuellen Situation in Deutschland. Der frühere Tarif ist ja ganz nett zu lesen, es verwundert dann doch, dass hier nix zum aktuellen zu finden ist. Der Grund warum das dann nur unter Kraftfahrzeugsteuer (Deutschland) steht, erschließt sich mir nicht.217.110.209.235 11:59, 24. Mär. 2017 (CET)

Der Geschichte-Absatz ist überflüssig und nur zu Deutschland, da stimme ich völlig zu. Bei Kraftfahrzeugsteuer_(Deutschland)#Geschichte ist der richtige Ort dafür und hat dort auch ein besserer Absatz dazu. Dieser kann für mich ersatzlos raus. --Neojesus (Diskussion) 20:56, 23. Sep. 2020 (CEST)

Aufwandsteuer?[Quelltext bearbeiten]

Moin, Aufwandsteuer schreibt dann doch recht deutlich, daß Aufwandsteuern ausschließlich von den Gemeinden zu ergeben sind. Kfz-Steuer ist aber keine Gemeindesteuer. Lt. BFH ist sie Verkehrsteuer. Gruß, ULF(nicht signierter Beitrag von 2001:4c80:40:493:ca1f:66ff:fe49:e9a3 (Diskussion) 19:33, 2. Nov. 2018)

Aufwandsteuer ist falsch und lösche ich. Richtig, in Deutschland ist es eine Verkehrsteuer, was ich jetzt belegt einfüge. --Neojesus (Diskussion) 20:56, 23. Sep. 2020 (CEST)

EU-Vergleich der jährlichen Pkw-Besitzsteuern[Quelltext bearbeiten]

Ich finde die Darstellung der Steuern auf Haltung in der Tabelle problematisch. Die Quelle ist tendenziös und boulevardesk, die Ursprungsstudie wohl nicht. Andere Ländern gehen stärker über die verbrauchsabhängigen Steuern und erheben eben auch hohe Zulassungssteuern etc. Hier geht es nur um eine Darstellung, so dass Österreich möglichst schlecht abschneidet. Das hat so ja nichts mehr mit einem wissenschaftlichen Vergleich zu tun. Es geht dem Autoclub ja erklärtermaßen darum zu zeigen, dass die Mineralölsteuer alleine nicht viel über die Gesamtabgabenlast für Autos aussagt. Das sogar noch ohne diesen Kontext wirkt in dem Wiki-Artikel dann doch sehr unschön auf mich. --Neojesus (Diskussion) 23:53, 23. Sep. 2020 (CEST)

Nach 3 Tagen habe ich mir die Darstellung noch einmal angeschaut und finde es auch nach meinem eingefügten Ergänzungssatz noch sehr problematisch. Es handelt sich um keine Besitzsteuer, sondern um eine Verkehrsteuer (auch in Österreich). Eine Steuer auf das Halten bzw. "Haltungsteuer" / Motorbezogene Versicherungssteuer klingt nur nicht so griffig, wie Besitzsteuer und umgangssprachlich vielleicht verständlich, aber problematisch, wenn wir das so von der ÖAMTC-Autolobby übernehmen. Dann handelt es sich bei den Zahlen in Euro gerade nicht um die der Kaufkraftstandard (fiktive Geldeinheit). Mit der KKS-Darstellung liegt Österreich nur im Mittelfeld. Dann gibt es in der Originalstudie 12 Autoklassen und nicht nur die "effizienten Neuwagen". Gerade bei ineffizienten schneidet Österreich niedrig ab, da im Vergleich nur mittel oder geringe Steuerlast auch beim Halten/Besitz (darum ging es ja der OECD und EU-Kommission, dass Österreich Schadstoffausstoß nicht hoch genug besteuere). Viele Länder im Vergleich haben effiziente, schadstoffarme Autos steuerlich begünstigt oder sogar befreit. VCÖ-Sicht bzw. neutralerer Artikel (Der Standard) hierzu ist auch aufschlussreich. Hätte nichts gegen so eine vernünftige Darstellung mit richtiger Beschreibung und nicht so etwas tendenziöses, was gegen diverse Richtlinien (POV, ungeeigneter Einzelnachweis) verstößt. Daher lösche ich das jetzt raus. --Neojesus (Diskussion) 20:50, 26. Sep. 2020 (CEST)