Diskussion:Modelleisenbahnverein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Modellbahvereine Gemeinnützig - Ja oder Nein?[Quelltext bearbeiten]

Hallo, mir ist aufgefallen, dass Die Seite davon ausgeht, dass in Deutschland die Modellbahnvereine keinen Gemeinnützigkeitsstatus erlangen können. Das ist so nicht richtig.Die Zuerkennung des Gemeinnützigkeitsstatus hängt ganz entscheidend von der Satzung des Vereins ab.Gemeinnütziger Zweck ist die Förderung des Modellbaus. Der Satzungszweck entspricht Abschnitt B Nr. 1 der Anlage 1 zu § 48 EStDV. So hat z.B. das Finanzamt Viersen mit Freistellungsbescheid vom 3.4.2006 für einen Modellbahnverein (Name ist dem Verfasser bekannt)entschieden. Ich schlage vor die Seite entsprechend zu modifizieren. --MbflerMbfler 17:01, 30. Mär. 2009 (CEST)

Auflistung[Quelltext bearbeiten]

Auf dieser Seite machen sich seit Tagen ein paar Wikipedianer den Spass daraus 95% der möglichen Aktivitäten eines Modellbahnvereins grundlos herauszulöschen (und dann wieder einzufügen), denn Modellbahnvereine sind mit Sicherheit nicht nur Vereine die Modelleisenbahnanlagen bauen. Wikipedia ist ein Lexikon der den Ausdruck Modellbahnverein sachlich und emotionslos beschreiben soll, so dass sich einer oder eine, einen raschen überblick verschaffen kann, was denn ein Modellbahnverein ist.

Einer (TheK) macht sich zudem den Spaß daraus, die Auflistung mit unverständlichen Begründungen zu löschen wie Beispielsweise grrr oder sich dahingehend zu begründen, das dies nicht in dieser Form hierher gehört. Aber in einer Form umarbeiten das es hier belassen kann, tut er nicht - obschon er sich so lange im Wikipedia aufhält, dass er gemäss Sonntags Zeitung vom vergangenen Sonntag, den 30. März 2008, Seite 113 und Folgende (Artikel vom Psychologen Klaus Wölfling), allenfalls als Internetsüchtig bezeichnet werden müsste und allenfalls sogar in eine Medizinische Behandlung gehören würde, dies da er sich, siehe sein Lebenslauf, die im erwähnten Artikel ca. 4 Stunden und 30 Minuten Täglich im Wikipedia Herumzockt... ...als Normal gelten 2 bis 3 mal 2 bis 3 Stunden. Wöchentlich. Sein Verhalten in den Modelleisenbahnseiten ist zudem Auffalend. Was ihm offensichtlich nicht genehm ist wird ganze einfach gelöscht. Sind das seine Seiten?

--Monbijou 7. April 2008

Ich habe mal die trivialen Aktivitäten aus der Liste genommen - Versammlungen aller Art gibt es in jedem Verein, die sind nun wirklich nicht erwähnenswert... Da wären noch ein paar potentielle Streich-Kandidaten mehr gewesen, aber die sind diskussionswürdig. --Guandalug 14:54, 7. Apr. 2008 (CEST)
Dieser Block widerspricht gegen so ziemlich jede (!) Regel, die es hier so gibt, von "bitte Fließtest" über "keine Trivialitäten" und Theoriefindung bis zu Werbung. Welchen Sinn hat denn diese Liste? IMHO überhaupt keine, auch nicht wenn diese Punkte ausformuliert wären. Dafür fehlt dem Artikel alles, was irgendwie unter Wissen fällt. Wie viele Vereine gibt es? Welche praktische Bedeutung haben diese? Wie viele davon sind mehr als ohne praktischen Nutzen in Vereinsform organisierte Stammtische? --TheK? 18:01, 7. Apr. 2008 (CEST)
Ich habe die Behauptung, es gäbe außerhalb Europas keinen Modellbahndachverband, entfernt. Die NMRA erfüllt in Nordamerika ähnliche Aufgaben, wie der MOROP (zumindest im Bereich Normung). Immerhin hat sich das NMRA-DCC wohl mittlerweile als Standart bei Digitalsteuerungen durchgesetzt. ansonsten ACK Benutzer:TheK. Die Liste enthält schon in den ersten fünf Worten genau so viele Rechtschreibfehler. Es heißt Anlage_n_bau, nicht Anlagebau. Dazu kommt noch, daß Vereinssitzungen und Jugendarbeit wohl jeder Kegel-, Schützen- oder Musikverein zu bieten hat (von Sportvereinen reden wir gar nicht). Was ist daran die Besonderheit für Modellbahnvereine? Grüße Marcus 21:12, 7. Apr. 2008 (CEST) (Mitglied im Fremo und aktiver Modellbahner) PS: Monbijou: Kleine Bettlektüre: WP:KPA Die Diagnose Internetsucht über andere Wikipedianer zu fällen, steht Dir in keiner Weise zu. es gibt hier Leute, die durchaus versuchen, aus der Wikipedia eine Enzyklopädie zu machen und deshalb auch mehrere Stunden am Tag hier mitarbeiten. Herumgezockt wird in Egoshootern und Glücksspielen...
In der alten Version stand nun gerade, dass der NMRA _keine_ Dachorganisation von Vereinen ist, da man nur natürliche Personen aufnimmt ;). Das mit der Internetsucht noch gar nicht gelesen - ist ein Sysadmin dann kein Beruf, sondern eine Krankheit? ;) --TheK? 21:17, 7. Apr. 2008 (CEST)
das mit den nur natürliche Personen mag zwar stimmen, aber die haben eine Kampagne, Clubs zu werben. Grüße Marcus 22:57, 7. Apr. 2008 (CEST) PS: Ich hocke auch 10-12 Stunden am Tag vor diversen Rechnern... Im Urlaub geht es aber problemlos ohne... Also keine Suchtgefahr gegeben, zumal ich noch ein aktives real live neben der Wikipedia (wobei es da auch nette stammtische gibt ;-) ) habe.
  • Die Zeit von täglich ca. 4 Stunden 30 Minuten und mehr in obenerwähnten Sontagszeitungs Artikel bezieht sich auf die Freitzeit! Nicht auf die Berufliche Aktivität.
  • Ich bitte Dich klahr und unmissverständlich zu Begründen warum Du das Kapitel Modellbahn-Stammtisch gelöscht hast und nicht allenfalls in einen eigenständigen Artikel verschoben hast.
  • Denn Dachverband MOROP kann mann in der Tat allenfalls löschen. Aber wo sind die Deutschen und Österreichischen Landesverbände? Die gehörten eigentlich auch dahin. Anstelle von FREMO...
--Monbijou 8. April 2008
Erstens heißt der Dachverband MOROP, zweitens hat er durch die Herausgabe der NEM eine weitreichende Bedeutung im Sinne von Relevanz. Der BDEF hat seinen Artikel, den für MOBA und SVEA lege ich nicht an, das kann jemand anderes gerne tun. Im Text erwähnt sind sie schon. Was Dein Einwurf mit dem Fremo soll, kann ich nicht nachvollziehen.
Grüße Marcus unplugged als 213.182.139.175 10:29, 9. Apr. 2008 (CEST) PS: Zum Modellbahnstammtisch: Man trifft sich also regelmäßig zum Erfahrungsaustausch, ohne gleich einen Verein zu gründen. Mehr relevante Infos stehen in dem Absatz nicht drin. Daneben habe ich gerüchteweise gehört, daß es auch Modellbahnvereine gibt, die Mitgliederstammtische anbieten.
Marcus, herzlichen Dank für die Konstruktive Mitarbeit! Modellbahn-Stammtische wie es zum Beispiel der Berner Modellbautreff ist, könnten in der Tat auch das Angebot eines Modellbahnvereins sein. Facts im Grossraum Bern ist aber, dass dies in der Regel nicht so ist. Im Grossraum Bern und den angrenzenden Gebieten sind mir insgesamt 5 solche Gruppierungen bekannt. Einzelne weiter werden wohl noch dazukommen. Den erwähnten Berner Modellbautreff, je ein Amerikaner Stammtisch in der Stadt Bern und der Region Grenchen-Solothurn, ein erfolgreicher Gartenbahn Stammtisch in der Region Bern-Solothurn und ein Tinplate Stammtisch in der Region Biel. Zu vier von fünf dieser Stammtische habe bzw. hatte ich Kontakt entweder direkt oder über Drittpersonen. Alle Stammtische sind entstanden, weil in den entsprechenden Vereinen die Voraussetzungen nicht gegeben waren, das entsprechende Angebot in Ihr Programm aufzunehmen.
Wenn Vereine am ehesten ein Stammtisch Angebot haben, dann bezieht sich dies in der Stadt und Region Bern siehe Liste Unten am Ehesten auf die Tinplate Freunde Bern. Dies ist aber ein Verein ohne Vereinslokal und Vereinsanlage. Quasi ein Modellbahn-Stammtisch in Vereinsform. Vergleicht man die Aktivitäten des Berner Modellbautreffs mit den Aktivitäten der Tinplate Freunde Bern so sind diese, abgesehen vom Themengebiet praktisch Deckungsgleich.
Die Links sind in der Tat diskutierbar. Meiner Meinung nach gehörten die Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Landesverbände auf dies Seite. Der MOROP als Europäischer Dachverband inklusive.
--Monbijou 8. April 2008

Belege fehlen[Quelltext bearbeiten]

Hallo!

Nicht den Baustein entfernen, sondern WP:BLG lesen und entsprechende Quellen nachliefern. Die Berechnungen etwas weiter oben fallen unter WP:TF. Was wir brauchen, ist eine offizielle Statistik. Grüße Marcus 22:03, 11. Apr. 2008 (CEST)

Hallo MKir. Es gibt diesbezüglich leider keine offiziellen Statistiken. Es gibt eine inoffizielle, die ist aber aus der Mitte der 1990er Jahre, als die Vereine noch nicht ergooglet werden konnten und somit kaum auch nur annähernd vollständig ist. Die beiden in der Schweiz existierenden Verbände Schweizerischer Verband Eisenbahn-Amateur (SVEA) und Verband Historischer Eisenbahnen Schweiz (HECH) unterhalten meines Wissens nur Verzeichnisse ihrer Mitgliedervereine. Die effektive Zahl der Vereine und Gruppierungen muss Hochgerechnet oder geschätzt werden. Bezüglich der Historie muss ich noch die Thematik der Elektronik bezüglich Gahler+Ringstmeier nachtragen. Diesbezüglich gab es in den „1990er Jahren“ Diskussionen. Bezüglich denjenigen die auf ein offizielles Digitalsystem setzen wollten (DCC) und denjenigen die - falls denn ein Digitalsystem (eine Elektronik) zur Steuerung der Anlagen eingeführt werden sollte - auf ein solche setzten wollten die keine Elektronik in den Lokomotiven nötig machten. Ebenso möchte ich den Text noch etwas kürzen. Monbijou 21. April 2008.

Das gleiche Problem gibt es in DE, da beispielsweise der BDEF nur seine Mitgliedsvereine auflistet. Blöderweise ist so eine Hochrechnung nach WP:TF nicht zulässig. Wenn ich entsprechende Daten und valide Quellen hätte, würde ich den Artikel auch für DE anpassen. Problem: Gibt es nicht. Grüße Marcus 21:49, 21. Apr. 2008 (CEST)
Herzlichen Dank für Dein Mitdenken und Deine Mitarbeit. Es gibt einzelne Quellen. Gerade am Montag sind mir einer in einer Vereins-Jubiläumszeitschrift in die Hände geraten :-) . Also Augen offen behalten. Es wir eine mühselige und lange Angelegenheit geben. Deshalb beiliegen noch die beiden Abschnitte die TheK dauernd herauslöscht. Ob begründet oder unbegründet lassen wir einmal der Sache wegen auf der Seite. Ich gehe in der Tat auch davon aus, dass die Vereinsentwicklung in Deutschland und Österreich in etwa gleich verläuft wie in der Schweiz. Monbijou, 23.04.2008.

Modellbahnvereine (Schweiz)[Quelltext bearbeiten]

Beispiele möglicher Angebote von Modellbahnvereinen (Auswahl)[Quelltext bearbeiten]

  • Versammlungen
- Generalversammlung
- Mitgliederversammlung
  • Jugendgruppe
  • Anlagebau
- Grosanlagebau
- Ausstellungs- und Kleinanlagebau
- Modulanlagebau
- Dioramabau
  • Werkstatt
- Reparaturecke
- Teststrecke
- Programmiergeleise
  • Baukurse
- Fahrzeugmodellbau
- Landschaftsmodellbau
- Zubehörmodellbau
  • Elektronik- und Softwarekurse
  • Fahrabende
  • Tag der offenen Türe
  • Anlässe
- Teilname an Messen und Gewerbeausstellungen
- Organisation von lokalen Ausstellungen
- Vorträge
- Vereinsausflüge, Vereinsreisen und Messebesuche
- Privatbesuche
- Vereinsbesuch als Besucher
- Vereinsbesuch als Gastgeber
- Betriebsbesichtigungen
  • Wechselausstellungen im Vereinslokal und in den Vereinsvitrinen
  • Lokale Werbeveranstaltungen zum Beispiel in Schaufenster von Geschäften
  • Snack-Bar
  • Information der Vereinsmitglieder durch
- E-Mail und Internet
- Vereinsmitteilungen
- Vereinszeitschrift
- Broschüren
  • Bibliothek, Mediothek mit Video, DVD und TV
  • Computer mit Internetanschluss und unter Anderem Software für Gleisplanung, Fahrsimulatoren usw.
  • Modelleisenbahnbörsen
  • Netzwerkarbeit

Ein Portal? Ja, warum nicht![Quelltext bearbeiten]

Dort schlägt jemand ein Portal für Modelleisenbahnen, also zur Verbesserung der Eisenbähnle-Artikel bei WikipediA, vor: der Aufruf / die Aufregung / die Anregung zum Portal Modelleisenbahn. Bitte dort weitere Erkundigungen einholen oder Beiträge schreiben. Genau das ist das Wiki-Prinzip. Wagen aufgleisen, anfangen - asdfj 17:01, 16. Mär. 2009 (CET) -

Wiedergibt der Artikel Modelleisenbahnverein den tatsächlichen Sachverhalt korrekt?[Quelltext bearbeiten]

Es ist zwar so, dass die Angaben im Wikipedia nicht wertend sein sollen. Aber ich kann einen Sachverhalt nicht genau nachvollziehen der mir in der letzten Zeit in den Modelleisenbahn Vereinen eindeutig aufgefallen ist und im Artikel nicht in sinngemässer Form wiedergegeben ist.

Während früher Modelleisenbahnvereinen offensichtlich Geschichte schrieben, fällt mir auf, dass ich bei Besuchen in vielen traditionellen Modellbahnvereinen seit Jahren einen Stillstand feststelle. Viele Modelleisenbahner die an Modelleisenbahnausstellungen auftreten und dort auch massgebend das Hobby Modelleisenbahn präsentieren, machen dies heute Privat.

Vor einigen Monaten ist mir diesbezüglich ein dynamischer junger Modelleisenbahner der Spur H0 begegnet, er sagte mir, dass er sich bei fünf traditionellen Modelleisenbahnvereinen in seiner Wohnregion für ein Mitmachen informiert hat. Alle haben in mit grossen Augen angeschaut, wie wenn er von einem fremden Planet käme, alle haben im gesagt, was er wie zu machen und zu zahlen hat und keiner hat in gefragt was er denn kann und machen möchte.

Bei einem der Vereine war der Empfang derart unfreundlich, dass er sich im Nachhinein fragte, ob sich denn die beiden anwesenden Herren, beide um die 50 jährig in seiner Anwesenheit gestört fühlten und die Vereinsanlage nur dazu diente ihre teuer erkauften Züge grosskotzig auf Kosten Anderer präsentierfahren zu können. Franz--2A02:120B:2C33:D700:29BC:8FA7:60B7:8B3B 20:30, 28. Jan. 2015 (CET)