Diskussion:Orff-Schulwerk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Quelle: "Wie es dazu kam" + Bild "Kaffern-Klavier" STUDIO 49 - Firmenporträt http://www.studio49.de/deutsch/portrait/index.htm (mit Genehmigung der Firma STUDIO 49).

Das Bild "studio49.jpg" wurde mir von der Firma STUDIO 49 zu Werbezwecken zur Verfügung gestellt. Trollmann 11:51, 26. Sep 2004 (CEST)

Die Angaben zum Orff-Schulwerk bedürfen dringend einer Aktualisierung (s. Seiten zu Carl Orff).

Überarbeiten[Quelltext bearbeiten]

Das Zitat sollte besser mit eigenen Worten wiedergegeben werden, es sollte klar gemacht werden, von welcher Person es stammt. Außerdem: Mehr inhaltliche Erklärungen.-- Ziko 22:06, 1. Jul. 2008 (CEST)

Instrumente[Quelltext bearbeiten]

Die Instrumenten-Links führen teilweise zu Instrumenten, die alles andere als Orff-Instrumente sind, etwa Pauken. Orff hatte sicher keine professionellen Orchesterpauken im Sinn, sondern eher sowas. Müsste sich mal einer drum kümmern.--Balliballi (Diskussion) 00:05, 11. Feb. 2015 (CET)

  • Die mit Pauken bezeichneten Instrumente sind nichts anderes als Einfell-Tom-Toms, Einfelltrommeln oder auch Konzert-Tom-Toms (Fa. LEFIMA). Es handelt sich dabei um zylindrische Einfelltrommeln, deren technischer Mechanismus es ermöglicht, sie leicht, wie bei Pauken, auf eine bestimmte Tonhöhe einzustimmen. Gruß --Piatti (Diskussion) 23:03, 19. Jun. 2015 (CEST)

Tendenziöser Werbeartikel[Quelltext bearbeiten]

Kein Wort davon, in welchem Maße Orffs Fixierung auf Schlaginstrumente (unter Verachtung der europäischen Musikkultur und unter schamloser Glorifizierung primitiver afrikanischer und afro-amerikanischer Musikmacherei) ganze Generationen von Kindern einer kulturell hochstehenden, melodiebetonen Musik entfremdet hat und dem ohren- und gehinrschädigenden Getöse, dass uns von rein kommerziellen Interessen durch die Medien als "Popmusik" aufoktroyiert wird, den Weg geebnet hat. Trommeln und Geräuschinstrumente liefern zu einer gesunden Musik, die allemal vom GESANG, also von der Melodie herkommt, allenfalls "Gewürz" und werden dort prominent, wo die Musik sich niederen Zwecken (Marschieren, Tanzen) unterordnet und lediglich rhythmische Geräuschkulisse bildet. Orff gehört auf jeden Fall, gleich Schönberg und den anderen schönfärberisch so genannten Vertretern der "Neuen Musik", zu den Brunnenvergiftern und Volksverhetzern, die die jetzige Misere der Musikkultur in Europa (und damit in der Welt) erst möglich gemacht haben. Vor seinem klingenden Kindesmissbrauch muss gewarnt werden!! (nicht signierter Beitrag von 88.74.205.5 (Diskussion) 18:01, 26. Mai 2015 (CEST))

Defekter Weblink[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 10:30, 3. Dez. 2015 (CET)

Bedeutung heute?[Quelltext bearbeiten]

Es fehlen Informationen, welche Bedeutung das "Schulwerk" heute in der Musikpädagogik / im Unterricht hat. --PatrickBrauns (Diskussion) 11:09, 26. Dez. 2017 (CET)