Diskussion:Piasten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

nicht ganz Polen[Quelltext bearbeiten]

Man sollte bedenken: Es gab nicht nur Piasten, die ganz Polen (oder große Teile davon) regiert haben, sondern auch lokale Dynastien in diversen Fürstentümern, u.a. in Schlesien. Irgendwie müsste man es ordnen und auseinanderhalten. AN 19:27, 25. Okt 2004 (CEST)

Giecz???[Quelltext bearbeiten]

"Erstes Herrschaftszentrum der Piasten war im 8. Jahrhundert Giecz." - Irgendwelche Belege, Quellen dazu? AN 15:39, 14. Dez 2004 (CET)

Hallo AN, in Giecz scheint man, wenn man der englischen Homepage der Stadt glauben darf ([1]), bei Ausgrabungen eine Burg gefunden zu haben, von der manche meinen, sie sei die älteste Piastenburg. Es wird wohl nötig sein, sich in neuerer Forschungsliteratur zu informieren, bevor man die Behauptung einfach so übernimmt - womöglich stammt sie ja von einem begeisterten Bürger von Giecz. Gruß --Tilman 16:26, 14. Dez 2004 (CET)

Das mit dem begeisterten Bürger stimmt nicht. ;-) Die Informationen habe ich aus "Christian Lübke: Das östliche Europa", Sommer 2004, also ziemlich aktuell. Meine Darstellung ist etwas verkürzt. Lübke führt es noch weiter aus: In der Mitte des 9. Jahrhunderts, also zur vermuteten Herrschaftszeit der nicht mehr klar nachweisbaren ersten Piasten, hat es in der Region massive Siedlungsverschiebungen gegeben. Auf älteren slawischen Burgen wurden neue Anlagen errichtet. Vermutlich handelt es sich dabei um Eroberungs- oder Landesausbauprozesse der ersten Piasten. Asdrubal 16:43, 14. Dez 2004 (CET)
Ich habe auch etwas ergoogelt: http://www.giecz.obywatel.pl/Giecz/Giecz1.html - keine Zweifel, daß es in der Ortschaft im 10. und 11. Jh. eine Burg gab (im 9. Jh. nur eine Siedlung!: S. die Zitate: "W świetle wyników ostatnich prac wykopaliskowych, przepro­wadzonych przy południowo-wschodnim odcinku umocnień grodziska, gród w Gieczu wzniesiono na miejscu starszej, datowanej na pierwszą połowę IX w., niewielkiej i nieobronnej osady otwartej" und "Najstarszy gród powstał nie wcześniej niż w pierwszej połowie X wieku, czyli w czasie, gdy Piastowie budowali wszystkie najważniejsze grody w centralnej części Wielkopolski" ), doch irgendwie bin ich nicht überzeugt, daß gerade diese Burg das erste Herrschaftszentrum der Piasten sein sollte. Genauso wie jede zweite Kleinstadt in Deutschland einen Dom haben will, möchte wohl jede Kleinstadt in Polen die einstige Hauptstadt der Piasten gewesen sein... ;-) AN 17:26, 14. Dez 2004 (CET)


Ich halte meine Quelle eigentlich für glaubwürdig. Und imho hat Lübke keinen Anlass, irgendeine polnische Stadt ohne Grund mit dieser "Auszeichnung" zu versehen. Asdrubal 00:53, 15. Dez 2004 (CET)
In der Quelle ([2]) kann ich überhaupt nichts über die Piasten finden, im von mir ergoogelten Zitat steht, daß die Burg frühestens in der ersten Hälfte des 10. Jh. entstanden ist ("Najstarszy gród powstał nie wcześniej niż w pierwszej połowie X wieku") - Sie geben doch zu, daß eine erst im 10. Jh. entstandene Burg schlecht im 9. Jh. ein Herrschaftszentrum sein konnte? Wenn Sie also keinerlei ernsthafte Beweise vorlegen können, sollte man das Märchen entfernen. AN 07:18, 16. Dez 2004 (CET)


Wie gesagt habe ich die Infos aus einam Sekundärtext und sie natürlich nicht weiter nachrecherchiert. Wäre imho auch zu viel Aufwand, wenn man das bei jedem Faktum machen würde, das man in die Wikipedia aufnimmt. Ich halte Lübke jedenfalls für glaubwürdig und gehe weiterhin davon aus, dass es sich bei den von ihm geschilderten Sachverhalten nicht um "Märchen" handelt, auch wenn er sie nicht haarklein an Quellen belegt. Aber wenn dich die Erwähnung von Giecz dermaßen stört, kannst du das gerne löschen. So wichtig ist der Punkt ja nun auch wieder nicht. Asdrubal 09:22, 16. Dez 2004 (CET)

Die polnische Wikippedia hat bereits einen Eintrag zu Giecz (dt. Gedetsch) unter: http://pl.wikipedia.org/wiki/Giecz In Polen gab es auch bereits ein breites Presseecho zu den neueren Forschungen um den Ort, ich glaube Polytika oder Wprost Gazeta Wyborcza. Daneben habe ich auch diese Karte gefunden: http://bi.gazeta.pl/im/9/4280/m4280849.jpg Till

Nur mal so zur Info: Die TagesZeitung "Wprost" oder "Gazeta Wyborcza" ist vom Niveau her mit der deutschen "Bild" Zeitung oder "Express" zu vergleichen. Als seriöse Quelle also nicht zu gebrauchen. Und bunte Grafiken können nicht nur Praktikanten bei der "Bild" zeichnen sondern auch bei der "Gazeta Wyborcza" ;-) Gruß, der Tim (nicht signierter Beitrag von 80.187.102.202 (Diskussion) 19:03, 4. Dez. 2012 (CET))

Streit im Feld[Quelltext bearbeiten]

Was gibt es für eine Quelle für die Behauptung, der letzte Herzog Georg Wilhelm I. v. Schlesien-Liegnitz-Brieg-Wohlau hätte im zarten Alter von 14 Jahren ein Kind gezeugt? Zudem heißt die betreffende Familie wohl nicht "von Streitenfeld" sondern "Müller von Streitenfeld" und ist mit dem geadelten Martin Müller von Streitenfeld auch schon wieder im Mannesstamm erloschen, da er gemäß Kneschke, Adelslexikon Bd. 6 S. 399, Artikel zur Familie, nur vier Töchter hinterlassen hat. Diese Linie ist also mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch nicht fortgesetzt worden. Es gab aber noch mindestes zwei andere Familien mit dem Zusatznamen "von Streitenfeld"

Dirk (Peters) 12:59, 23. Feb. 2009 (CET)

in 69. Generation[Quelltext bearbeiten]

Im text ist davon die Rede, dass neben (?) der unehelichen Nachkommenschaft Georg Wilhelms die Piasten in 69. Generation in Bayern leben würden. Welche Linie wird hier verfolgt und kann das insgesamt etwas deutlicher durchleutet werden. So sieht mir das eher nach einem Mythos aus. Till

Ich halte zumindest die Generationenzahl 69 für stark überzogen; ich kenne jemanden, der ist heute 35 Jahre alt und stammt nachweislich von den schlesischen Piasten ab. Verfolgt man dessen Vorfahren bis zu Mieszko I. kommt man gerade mal auf 40 Generationen. Was sind überhaupt "die letzten Piasten"? Nachfahren im reinen Mannesstamm? Welchen Familiennamen führen die? Wenn hier nicht "im Mannesstamm" gemeint ist, dann gibt es heute lebend unzählige Nachfahren dieser Sippe und ist nicht besonders erwähnenswert. Ich habe mir erlaubt, die Textstelle zu entfernen, da es eine Behauptung ohne Belege ist. Grüße, --Ramoneur (Diskussion) 12:08, 10. Jan. 2013 (CET)

Aussterben der Piasten / tatsächlich benutzter Geschlechtername[Quelltext bearbeiten]

Hallo Disku-Runde, in der Einleitung steht: "Die Piasten waren eine Herrscherdynastie, die zahlreiche Herzöge und Könige zwischen dem 10. Jahrhundert und 17. Jahrhundert stellten. 1370 starben die Piasten in Polen aus." Welches biologische Wunder ermöglichte es, dass im 17.Jh. ein Piast König wurde- wo die Piasten doch 1370 ausstarben? Mag da mal jemand recherchieren- oder gleich VERBESSERN? Grüße--Georg123 13:12, 19. Nov. 2010 (CET)

Nachbrenner 28-11-2010: Der Geschlechtername "Piasten" ist die Schöpfung eines polnischen Historikers im 18. Jahrhundert. Er wird Mieszko, dessen legendären Vorfahren und seinen Nachkommen zugeordnet [1]. Vorschlag: Einer der Piasten-Hauptautoren, bikulturell, recherchiert, wie dieses Geschlecht sich selbst bis 1370 in Polen nannte. Da muss es doch einen "Familiennamen" geben!--Georg123 15:32, 28. Nov. 2010 (CET)

Einzelnachweise[Quelltext bearbeiten]

  1. Naruszewicz führt den Begriff "Piasten" ein, Onlinetext

(nicht signierter Beitrag von Georg123 (Diskussion | Beiträge) 15:32, 28. Nov. 2010 (CET))

Wappen; Bildunterschrift[Quelltext bearbeiten]

Moin, bei dem abgebildeten Wappen des weißen Adlers ist mir gerade aufgefallen, daß die Bildunterschrift verstümmelt ist: Der Weiße Königsadler wurde erstmals 1295 Przemysł II. Ich finde aber auch nicht den Urheber dafür unter den jüngsten 100 Änderungen. Vermutlich soll es ja noch "verwendet" o. ä. heißen; aber ich kann das nicht belegen und werde es deswegen auch nicht ändern? Andererseits kann die Ünterschrift so aber auch nicht stehen bleiben. Was macht man da? Grüße --Ramoneur (Diskussion) 19:07, 26. Feb. 2013 (CET)

Weblinks[Quelltext bearbeiten]

Hallo IP 213.199...., Du hast einen Weblink zu einer polnischen Quelle eingefügt- angeblich "Wappen der Piasten". Leider reicht mein Polnisch NICHT aus, den Artikel zu prüfen. Ich bezweifle aber nachdrücklich die implizite Aussage, dass es ein Piasten-Wappen gebe: Wie Du wissen musst ist "Piasten" eine Begriffsschöpfung des 18. Jh., vgl. Artikel. Wie soll es ein "Piasten-Wappen" geben, wenn der polnische oder lateinische tatsächlich benutzte Geschlechtername nicht schriftlich überliefert ist?

@alle: Ist ein polnischsprachiger Artikel, ohne jede Übersetzung, nicht einmal teilweise, ein zulässiger Beleg? Müsste der zitierende Wiki-Autor sich nicht besser die Mühe machen, dazu einen Wiki-Artikel, auf Deutsch, zu schreiben?? Ich hoffe sehr, dass ein Admin diese Anfrage liest. Abendgrüße, dobry wieczor, --Georg123 19:19, 26. Feb. 2011 (CET)

Hier ist [3]Artikel mit Abstract Englisch. Dobranoc.--213.199.253.225 20:03, 26. Feb. 2011 (CET)

Hallo IP 213.199.253.225, mein Englisch ist zwar besser als mein Polnisch- aber ich kann keinerlei Beziehung zu "Wappen der Piasten" finden. Gute Nacht, --Georg123 21:27, 26. Feb. 2011 (CET)

Misaca[Quelltext bearbeiten]

Hallo IP 70...., bitte bring doch einen Beleg für den Misaca, das ist so üblich in Wiki. Grüße--Georg123 19:47, 22. Aug. 2011 (CEST)

Literatur[Quelltext bearbeiten]

von heute: Welche konkrete Artikelaussage wird durch die neue Quelle belegt? Allgemein: Relevant? reputabel? --Georg123 (Diskussion) 21:55, 6. Mär. 2012 (CET)

Stammbaum, Stammliste u.ä.[Quelltext bearbeiten]

Wieso existiert kein Stammbaum in der deutschen Wikipedia von diesem doch großen Königsgeschlecht? Es wird sicher schwierig alle illegitimen Nachkommen zu verfolgen, aber zumindest die legitimen Linien sollten doch zusammenfassbar in einem Stammbaum sein. Gruß Alex (nicht signierter Beitrag von 217.227.132.27 (Diskussion) 23:14, 26. Okt. 2014 (CET))