Diskussion:Pneumatologie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eine mögliche Redundanz der Artikel Pneumatiker und Pneumatologie wurde im Februar 2008 diskutiert (zugehörige Redundanzdiskussion). Bitte beachte dies vor der Anlage einer neuen Redundanzdiskussion.

Aus dem Artikel Pneumatiker, wo es nicht hin gehört, hierher kopiert:

In der ältern Metaphysik, z.B. der Wolfschen Schule ist die Pneumatologie gleichbedeutend mit Psychologie. In der theologischen Dogmatik meint man mit Pneumatologie zuerst die Engel- und Dämonenlehre (Angelo- und Dämonologie) und dann auch die Lehre vom Heiligen Geist.

--Klaus Frisch 19:28, 26. Feb. 2008 (CET)

Literaturliste[Quelltext bearbeiten]

Habe mal angefangen, die Literaturliste zu überarbeiten. Die Titel zur medizinischen Pneumologie habe ich gnadenlos gelöscht. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Rausgenommen habe ich auch alle Spezialstudien zu einzelnen biblischen Thematisierungen von Pneumatologie sowie Studien zu pneumatologischen Ansätzen von einzelnen Autoren. Damit ist die Liste zwar noch nicht perfekt, aber immerhin etwas übersichtlicher... PTH 23:37, 19. Jul. 2008 (CEST)

Sie ist immer noch nicht perfekt, aber ich habe sie konfessionell ein wenig sortiert.--Widipedia (Diskussion) 21:11, 29. Apr. 2017 (CEST)

Pneumatologie in der Philosophie[Quelltext bearbeiten]

Mal vom Stil des Abschnitts abgesehen: Bevor die Pneumatologien der einzelnen Denker aus der Sicht irgendwelcher Philosophaster und Konzile kritisiert werden, sollte man erst einmal klären, ob sie überhaupt den Begriff der P. kennen und, falls dies der Fall ist, was sie darunter verstehen. Herzliche Grüße --Τῖφυς ὁ Κυβερνητήρ 15:59, 8. Aug. 2008 (CEST)

-Soteriologische Funktion des Heiliges Geistes-

...diese fehlt hier völlig. es wäre wünschenswert zu lesen, welche soteriologische Funktion der Heilige Geist innerhalb des Erlösungswerkes Jesu Christi spielt - nämlich dessen Vollendung in der Universalität. Wenn Jesus stellvertretend für die Menschen gestorben und zu deren Heil auferweckt wurde, dann muss er das nicht mehr für jeden einzelnen tun. Damit es sich aber in jedem einzelnen vollziehen kann bedarf es quasi ein übergeschichtliches Faktum, dass dieses Erlösungswerk jedem zuteil werden lässt - der heilige Geist, der die Menschen im Geist in die heilige Gottesbeziehung ruft. Der Vertreter dieser Sicht ist Karl Barth! (nicht signierter Beitrag von 134.106.40.32 (Diskussion | Beiträge) 16:12, 14. Okt. 2009 (CEST))

Bis in die Neuzeit glaubte man, dass auch die Seele aus Pneuma bestünde und in der Form des ihr zugehörigen Körpers geformt sei, (vergleiche hier Aristoteles: Über die Seele, gr.-dt., hg. Horst Seidl, Philosophische Bibliothek 467, Hamburg 1995 (S. 3-7)). Pneumatologie lässt sich so auch in religiösem Licht betrachten, wie etwa in Zusammenhang mit dem Erlöserwerk Christi des oben stehenden Beitrags.

Die Pneumatologie war auch immanenter Bestandteil der mittelalterlichen Medizin, was für uns Neuzeitler als Nonsens anmutet (der anonyme Beitrag vom 19. Juli 2008 weist darauf hin, da er mitteilt, einen Artikel über medizinische Pneumatologie gelöscht zu haben) war früher durchaus wissenschaftlich und ernsthaft gemeint.

Die Pneumatologie ist tatsächlich mit Psychologie vereinbar, wie Klaus Frisch oben feststellte - allerdings erkennt die Psychologie den Sitz kognitiver Kompetenzen im Gehirn, die Pneumatologie hingegen beruht hier auf einem Ganzkörperkonzept, d. h. sämtliche Organe haben auch kognitive/ sensitive Funktionen. Die Pneumatologie ist verbunden mit der Lehre der vier Körpersäfte (Blut, schwarze und gelbe Galle und Schleim). Die Pneumatologie lieferte so zahlreiche Modelle der menschlichen Wahrnehmung, die erst in der Neuzeit durch die moderne Neuropsychologie in ihrer Geltung abgelöst wurden.

Was ich gerne wissen möchte - Wissenschaftler nennen die Pneumatologie quasi als Synonym für die Phantasmologie; es gibt hier sicherlich wichtige Relationen, aber der Artikel über Phantasmologie fehlt komplett. Könnte man diesen Artikel aufbauen? Wie sieht die Pneumatologie den Traum? --Merion Delaluna 17:19, 27. Aug. 2010 (CEST)