Diskussion:Rektaszension

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schreibweise[Quelltext bearbeiten]

Hallo, mal eine Frage: beispielsweise im Artikel Messier 56 wird die Rektaszension so geschrieben: 19h16m36.00s - sollte die Schreibweise nicht korrekt so sein: 19 h 16 min 36,00 s? Gruß, -- Schusch 23:04, 16. Sep 2004 (CEST)

Ja, ich denke schon. Der Artikelschnipsel stammt übrigens nicht von mir, sondern aus dem Doppeleintrag RA, der jetzt eine Begriffsklärung ist. --asb 16:07, 18. Sep 2004 (CEST)

Winkel Beta[Quelltext bearbeiten]

Wo ist der Winkel Beta im kleinen Dreieck?
(Der vorstehende Beitrag stammt von 84.144.146.203 – 10:56, 11. Apr. 2006 (MESZ) – und wurde nachträglich signiert.)

Beta ist 0° (die Sonne steht definitionsgemäss immer auf der Ekliptik) 212.53.101.52 16:30, 19. Jan. 2009 (CET)

Bild in Deklination Rektaszension[Quelltext bearbeiten]

... das Wort Rektaszension ist falsch geschrieben
(nicht signierter Beitrag von 79.242.94.39 (Diskussion | Beiträge) 09:28, 3. Jun. 2009 (CEST))

Abkürzung[Quelltext bearbeiten]

Die mir zur Verfügung stehenden Quellen nennen als Abkürzung AR (von ascensio recta) statt RA. (nicht signierter Beitrag von 212.77.163.146 (Diskussion) 14:35, 3. Mai 2011 (CEST))

Welche? -- Digamma 19:58, 3. Mai 2011 (CEST)

- B.H. Bürgel "Aus fernen Welten" S. 140;

- Brockhaus Enzyklopädie in 24 Bänden, Bd. 18 RAD-RUS

Ich denke, es kommt AR und RA vor. Astrowiki führt beide Alternativen auf. http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Rektaszension (nicht signierter Beitrag von 212.77.163.146 (Diskussion) 08:59, 4. Mai 2011 (CEST))

Ich habe es ergänzt. -- Digamma 17:00, 4. Mai 2011 (CEST)

Gerader Aufstieg[Quelltext bearbeiten]

Den Satz

Der „gerade Aufstieg“ erfolgt auf dem Längenkreis, auf dem sich der Himmelskörper befindet,

verstehe ich nicht. Die Rektaszension ist doch ein Winkel zwischen zwei Längenkreisen (gemessen auf dem Äquator ) und nicht ein Winkel auf einem Längenkreis. Gibt es für die Worterklärung eine Quelle oder ist das eigene Spekulation? --Digamma (Diskussion) 21:50, 8. Jun. 2012 (CEST)

Sollte heißen ... erfolgt mit dem Längenkreis ..., genügt aber nicht als Erklärung. Ich werde diese ausweiten.--dringend 12:30, 9. Jun. 2012 (CEST)

Rektaszension im Zeitmass?[Quelltext bearbeiten]

M.E. für Sterne ja, denn deren Rektaszension ist konstant. Und das Zeitmass hat etwas mit Zeit (Sternzeit) zu tun.
M.E. für die Sonne nein, denn deren Rektaszension ändert sich über einen Beobachtungszeitraum. So müsste man sagen: Wenn die Sonne am Äquator eine Stunde (Sonnenstunde) nach dem Frühlingspunkt aufgeht, so hat sie im Moment des Aufgangs die Rektaszension 15°. Wohl eine richtige, aber kaum eine hilfreiche allgemeine Aussage.
--dringend 19:47, 17. Jun. 2012 (CEST)

"Zeitmaß" ist keine Zeitangabe, sondern eine Art, den Winkel zu messen. Dabei wird der Vollwinkel in 24 "Stunden" eingeteilt und jede "Stunde" in 60 "Minuten" usw. Das hat natürlich etwas mit der Zeitmessung zu tun, aber zunächst ist es eine reine Winkelangabe. Dabei ist es völlig egal, mit was für einem Objekt man es zu tun hat.
Jetzt zum Zusammenhang mit der Zeit: Der Stundenwinkel des Frühlingspunkts (im Zeitmaß angegeben) entspricht der Sternzeit. Der Stundenwinkel der Sonne (im Zeitmaß angegeben) entspricht der (wahren) Sonnenzeit (von Mittag an gemessen). Für ein beliebiges Himmelsobjekt gilt: Sternzeit - Rektaszension des Objekts = Stundenwinkel des Objekts. Das gilt sowohl für Sterne als auch für die Sonne (und für Planeten ...)
Zu "So müsste man sagen: Wenn die Sonne am Äquator eine Stunde (Sonnenstunde) nach dem Frühlingspunkt aufgeht, so hat sie im Moment des Aufgangs die Rektaszension 15°. Wohl eine richtige, aber kaum eine hilfreiche allgemeine Aussage." Nein, wenn die Sonne im Moment des Aufgangs die Rektaszension 15° hat, dann geht sie eine Sternstunde nach dem Frühlingspunkt auf. Wenn sie eine Sonnenstunde nach dem Frühlingspunkt aufgeht, dann hat sie zum Zeitpunkt des Aufgangs des Frühlingspunkts die Rektaszension 15°. Zum Zeitpunkt ihres eigenen Aufgangs ist die Rektaszension schon etwas größer. Auf jeden Fall muss der Zeitpunkt mit angegeben werden, da die Rektaszension der Sonne ja kontinuierlich zunimmt. --Digamma (Diskussion) 20:31, 17. Jun. 2012 (CEST)
Zeitmass ist indirekt ein Winkelmass, denn zur Bestimmung des Winkels erfolgt eine Zeitmessung: Differenz zwischen zwei Zeitangaben oder Start und Stopp einer Stoppuhr.
Korrektur zu dem, "was man sagen müsste" (aber bitte nicht im Artikelraum):
Wenn die Sonne am Äquator eine Stern-Stunde später als der Frühlingspunkt aufgeht, so hat sie im Moment ihres Aufgangs die Rektaszension 15°.
Wenn die Sonne am Äquator eine Sonnen-Stunde später als der Frühlingspunkt aufgeht, so hatte sie im Moment des Aufgangs des Frühlingspunktes die Rektaszension 15°. In der Zeit danach vergrößerte sich ihre Rektaszension und deshalb die Zeitdifferenz bis zum eigenen Aufgang auf mehr als eine Stern-Stunde.
--dringend 13:08, 18. Jun. 2012 (CEST)
Zu "Zeitmass ist indirekt ein Winkelmass, denn zur Bestimmung des Winkels erfolgt eine Zeitmessung: Differenz zwischen zwei Zeitangaben oder Start und Stopp einer Stoppuhr."
Es ist gerade umgekehrt: Man misst die Zeit mithilfe der Sonne oder der Sterne, indem man den Stundenwinkel der Sonne (das ist die Sonnenzeit) oder den Stundenwinkel des Frühlingspunkts (das ist die Sternzeit) bestimmt.
Es ist der Stundenwinkel, der direkt mit der Zeitmessung zu tun hat, nicht die Rektaszension. Deshalb ist es schwierig, direkte Aussagen über den Zusammenhang von Rektaszension eines Himmelskörpers und der Zeitmessung zu machen. --Digamma (Diskussion) 16:36, 18. Jun. 2012 (CEST)

Verweis „Argument des Knotens“[Quelltext bearbeiten]

Es muss auf den Artikel Argument des Knotens verwiesen werden bzw. vice versa. Ebenso sollte nicht nur die Kategorie „Astronomisches Koordinatensystem“ sondern auch „Himmelsmechanik“ erwähnt werden.

Beide Kategorien bzw. beide Artikel sind so stark verschränkt, dass in beiden der jeweils andere prominente Erwähnung finden sollte. --woi (Diskussion) 22:35, 2. Aug. 2012 (CEST)

Rektaszension == Winkel zwischen Punkt und Linie?[Quelltext bearbeiten]

Zitat:

 Die Rektaszension ist der [...] Winkel zwischen dem Frühlingspunkt und dem Längenkreis [...]

Sehr verwirrend: ein Winkel ist definiert durch zwei sich schneidende Linien und nicht durch einen Punkt und eine Linie.

Weiterhin verwirrend: Im Bild AstroDeklinationRekazension-de.png zeigt "Rektaszension" auf eine Linie und nicht auf einen Winkel.

Also entweder ist sie ein Winkel, dann sollte man das auch so einzeichnen und den Text so schreiben, dass damit zwei sich schneidende Richtungen (Linien) bezeichnet werden. Oder sie ist kein Winkel, dann sollte man das im Text entsprechend korrigieren. (nicht signierter Beitrag von Mack3457 (Diskussion | Beiträge) 06:57, 20. Apr. 2016 (CEST))

Hintergrund ist die Sphärische Astronomie (Sphärische Geometrie) auf der Einheitskugel, auf der die Bögen als Synonym für die Winkel zwischen den Geraden von den Bogenendpunkten zum Zentrum benutzt werden. OMA-Verständlichkeit ist letztlich bei den meisten WP-Artikeln eben nur ein schönes Versprechen.
--mfG AnaLemma 11:41, 20. Apr. 2016 (CEST)

"Längenkreis"[Quelltext bearbeiten]

Nochmal zum selben Satz der Einleitung:

Die Rektaszension ist der [...] Winkel zwischen dem Frühlingspunkt und dem Längenkreis [...]

"Längenkreis" ist die falsche Bezeichnung. Die richtige ist Stundenkreis. Das kann man aber nicht ohne weitere Erklärung korrigieren. --Digamma (Diskussion) 18:42, 20. Apr. 2016 (CEST)

In der Tat, dass muss man richtig stellen. --Raumfahrtingenieur (Diskussion) 23:49, 20. Apr. 2016 (CEST)
Danke. --Digamma (Diskussion) 22:18, 21. Apr. 2016 (CEST)
Dieser Abschnitt kann archiviert werden. --Digamma (Diskussion) 22:18, 21. Apr. 2016 (CEST)