Diskussion:Romano Prodi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Romano Prodi“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.

Hinweise

Rolle im Ulivo[Quelltext bearbeiten]

Seine Rolle im Ulivo und in der neuen l'unione wäre ausbaufähig.--MartinS richtig

Rücktritt als Ministerpräsident 21. Februar 2007[Quelltext bearbeiten]

Bitte die Seite wieder auf meine Version zurücksetzen. Prodis Rücktritt wurde bereits angenommen. Siehe auch Spiegel Online! (nicht signierter Beitrag von 84.170.248.224 (Diskussion)) Sir.toby 22:24, 21. Feb. 2007 (CET)

Nach aktueller Nachrichtenlage (Spiegel Online, N-TV, ...) anscheinend doch nicht. Im Gegensatz zur WP kann man leider deren Versionshistorie nicht einsehen. Bei N-TV jedenfalls weiß ich sicher, dass sie "zurückgerudert" sind, nachdem sie die Annahme des Rücktritts schon gemeldet hatten. --Sir.toby 22:24, 21. Feb. 2007 (CET)

Jep, ich hab auch grad im Fernsehen gehört, dass der Staatspräsident ihn gebeten hat, die Amtsgeschäfte vorerst fortzuführen. Die derzeitige Lage scheint da noch etwas unklar zu sein, aber es sieht nach einer schweren Regierungskrise aus. Ob Prodi endgültig zurücktritt, wird sich wohl erst noch entscheiden. Mal abwarten, was kommt.--Clinky 23:40, 21. Feb. 2007 (CET)

Der Staatspräsident hat den Rücktritt noch nicht angenommen. Corriere della Sera schreibt in seiner Online-Ausgabe: Il presidente Napolitano,[...], si è riservato di accettare dopo un colloquio di 25 minuti d.h. Napolitano behält sich vor, ob er den Rücktritt annimmt oder nicht. Getan hat er's noch nicht. -- Gugganij 00:51, 22. Feb. 2007 (CET)

Unbestechlichkeit[Quelltext bearbeiten]

Ich kann nicht verstehen wie man sagen kann, dass Romano Prodi keine internen Probleme mit Bestechlichkeit gehabt hätte. Natürlich ist das im Ausland sehr wenig, oder garnicht bekannt. Wärend der Zeit Prodis in der IRI wurde sehr viel darüber geredet und auch von Komikern und Kabarettisten darauf hingewiesen, dass es bei der Übernahme von Alfa durch Fiat, sowie bei der Übernahme von Cirio durch (Ex-Lazio-Präsident) Gragnotti schon zu "Unregelmäßigkeiten" gekommen sei. Man sagte, dass wer mit Romani Prodi anstossen müßte niemals die Worte "Cin-Cin" und "Cirio" verwechseln sollte. (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Anxur66 (DiskussionBeiträge) 14:46, 10. Apr 2007) -- Complex 00:12, 25. Jan. 2008 (CET)

Rücktritt als Ministerpräsident am 24. Januar 2008[Quelltext bearbeiten]

Die Einleitung des Artikels sollte dringend aktualisiert werden, da diese schlicht falsch ist. Denn Prodi ist seit dem 24. Januar 2008 nicht mehr italienischer Ministerpräsident, wie dies in der Einleitung dargestellt wird, sondern lediglich noch Presidente del Consiglio dimissionario, auf Deutsch in etwa zurückgetretener Ministerpräsident. Prodi darf damit nur noch die laufenden Amtsgeschäfte erledigen, bis der italienische Staatspräsident Giorgio Napolitano nach den derzeit stattfindenden Konsultationen mit den Parlamentsparteien jemandem den Regierungsauftrag gibt oder Neuwahlen anordnet. Siehe dazu die offizielle Mitteilung des italienischen Staatspräsidenten vom 24. Januar 2008 auf www.quirinale.it:
Comunicato della Presidenza della Repubblica, 24.01.2008 - Il Presidente Napolitano ha ricevuto il Presidente del Consiglio Prodi che ha rassegnato le dimissioni del Governo 62.167.40.28 14:19, 26. Jan. 2008 (CET)

Bis zur Ernennung eines Nachfolgers ist er aber "kommissarisch" weiter im Amt, was aus dem aktualisierten Schluss doch eindeutig hervorgeht. Erst wenn der Nachfolger und das Datum des definitiven Ausscheidens aus dem Amt feststehen, kann die Eingangspassage dementsprechend aktualisiert werden. --Stenu 15:00, 26. Jan. 2008 (CET)

Eben nur noch "kommissarisch" und damit nur zur Weiterführung der laufenden Amtsgeschäfte berechtigt, genau so wie ich das oben geschrieben habe. Dass ein Leser den gesamten Artikel lesen muss, um zu erfahren, dass Prodi gar nicht mehr Ministerpräsident ist weil abgewählt, kann wohl kaum noch als enzyklopädisch korrekt betrachtet werden. In die Einleitung gehört die aktuelle Funktion einer Person. So ist diese Tatsache auch in der Italienischen Wikipedia-Version bereits in der Einleitung klar erwähnt. Auf jeden Fall übergeordnet zu egal welchem Medienartikel ist die obige von mir verlinkte amtliche Mitteilung des italienischen Staatspräsidenten, wo die derzeitige Regierung ausdrücklich als Governo dimissionario bezeichnet wird. 62.167.40.28 15:52, 26. Jan. 2008 (CET)

Hmm, Unrecht hast Du wahrlich nicht, obwohl ich "ist Ministerpräsident" nicht für zwingend falsch halte. Hast Du einen konkreten Textvorschlag, den ich einarbeiten soll? Überladen muss die Einleitung ja auch nicht werden. --Complex 16:04, 26. Jan. 2008 (CET)

Als sinngemässer Vorschlag z.B.: Nach der verlorenen Vertrauensabstimmung reichte Prodi am 24. Januar 2008 seinen Rücktritt ein und ist seither zur Weiterführung der laufenden Geschäfte noch kommissarisch im Amt. 62.167.40.28 16:18, 26. Jan. 2008 (CET)

Habe noch eine kürzere Formulierung gefunden und Deine Quelle jetzt eingearbeitet. --Stenu 16:48, 26. Jan. 2008 (CET)
Hab's noch einmal minimal reduziert, vielen Dank an Euch beide. --Complex 16:54, 26. Jan. 2008 (CET), der überrascht ist, die Quelle vollständig zu verstehen, ohne Italienisch zu können

Hat denn der Staatspräsident den Rücktritt schon angenommen? Erst dann ist der Rücktritt doch gültig, oder nicht? sebastianvader 26. Januar 2008, 19:12 (CET)

Ich kenne zwar nicht die genaue diesbezügliche Verfassungsbestimmung in Italien, aber faktisch nimmt er den Rücktritt durch die zitierte Mitteilung doch an, indem er Sondierungsgespräche zur Beilegung der Krise ankündigt und die Regierung bittet, die Amtsgeschäfte bis auf Weiteres fortzuführen. Andernfalls - wenn er den Rücktritt nicht annehmen würde - müsste er Prodi ja umgehend mit der Bildung einer neuen Regierung beauftragen (was er nicht getan hat; und nach Pressemitteilungen steht Prodi dafür auch nicht mehr zur Verfügung). --Stenu 20:00, 26. Jan. 2008 (CET)

Lehrt in Brown??[Quelltext bearbeiten]

Habe heute von einem Studenten der Brown University in den USA erfahren, dass Prodi dort ein part-time professor ist. Kann man das hinzufügen? -- 188.104.144.7 21:51, 6. Apr. 2011 (CEST)

Sicherlich. --Webverbesserer (Diskussion) 11:02, 30. Dez. 2013 (CET)

Absatz ohne Kennzeichnung von welt.de übernommen[Quelltext bearbeiten]

Ab hier (Am 21. Februar 2007 reichte er seinen Rücktritt als italienischer Ministerpräsident ein,) ist einiges wortgleich von http://www.welt.de/politik/article823503/Romano_Prodi_strebt_keine_zweite_Amtszeit_an.html abgeschrieben. Oder welt.de hat hier abgeschrieben. Sollte jedenfalls überprüft werden (nicht signierter Beitrag von 134.155.167.52 (Diskussion) 13:22, 30. Apr. 2011 (CEST))

Deutsche Milchwirtschaft, ... de Gregorio[Quelltext bearbeiten]

Fussnote 1 ist nicht mehr abrufbar. Im übrigen halte ich die Vorstellung, dass die deutsche Milchwirtschaft über so viel Einfluss verfügt, dass sie bestimmen konnte, wer in den Euro aufgenommen wird, für bizarr. Aber wichtiger wäre es, einige Worte über die Umstände des Endes der Prodi-Regierung 2008 zu verlieren. Hier läuft ja ein Verfahren wg. Bestechlichkeit gegen den ehemaligen Abgeordneten Sergio de Gregorio, der angeblich von Berlusconi bezahlt wurde, zum Sturz Prodis beizutragen. (nicht signierter Beitrag von 2A02:1205:34CF:4DF0:2DAC:85BC:EDEE:A352 (Diskussion | Beiträge) 10:06, 12. Apr. 2013 (CEST))