Diskussion:Schwarzstaub

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diese Diskussionsseite dient dazu, Verbesserungen am Artikel „Schwarzstaub“ zu besprechen.

Persönliche Betrachtungen zum Thema gehören nicht hierher. Für allgemeine Wissensfragen gibt es die Auskunft.

Füge neue Diskussionsthemen unten an:

Klicke auf Abschnitt hinzufügen, um ein neues Diskussionsthema zu beginnen, und unterschreibe deinen Beitrag bitte mit Signatur und Zeitstempel oder --~~~~.
Archiv-Tabelle Archiv
Zum Archiv
Wie wird ein Archiv angelegt?
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte monatlich automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 100 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte.

Vorkommen[Quelltext bearbeiten]

Als Fogging-Effekt, auch Schwarzstaub oder magic-dust genannt, bezeichnet man die Schwarzverfärbung von Räumen in Gebäuden. Der Effekt tritt in Wohnungen in Deutschland meistens zur Winterzeit auf.

Ich gehe erstmal davon aus, dass das stimmt. Der Artikel sollte aber auch - und möglichst am Anfang - sagen, warum das nur dort vorkommt. BerlinerSchule 13:58, 14. Sep. 2011 (CEST)

Umweltbundesamt[Quelltext bearbeiten]

"Trotz jahrelanger Beschäftigung mit dem Phänomen wollen aber auch die Experten des Amtes zur Zeit keine Hinweise zur Verhinderung des Effektes bekanntgeben, da bisher nicht einmal vorbeugenden Maßnahmen verifiziert werden konnten (geschweige denn das Scheitern erklärt werden konnte). Das UBA sieht in der Thermophorese – falls überhaupt – nur einen untergeordneten Beitrag zum Fogging." Hierfür bitte mal die Quelle angeben - nach meinen Infos hat Herr Moriske dazu als Mitautor diverser Artikel durchaus Aussagen getroffen. --Abzupfer 14:59, 31. Jan. 2012 (CET)


Kann mal jemand den gesamten Abschnitt ins Deutsche ünbersetzen? Wie soll man daraus schlau werden? Full quote:

Da das Umweltbundesamt (UBA) an der Begriffsbildung „Fogging-Effekt“ festhält, sind weitere Untersuchungen zu dem Begriffskomplex zu erwarten, und es ist unwahrscheinlich, dass die Beobachtung des Phänomens (wenn es denn doch ein eher psychologischer Effekt ist) in naher Zukunft nachlassen wird. Trotz jahrelanger Beschäftigung mit dem Phänomen wollen aber auch die Experten des Amtes zur Zeit keine Hinweise zur Verhinderung des Effektes bekanntgeben, da bisher nicht einmal vorbeugenden Maßnahmen verifiziert werden konnten (geschweige denn das Scheitern erklärt werden konnte). Das UBA sieht in der Thermophorese – falls überhaupt – nur einen untergeordneten Beitrag zum Fogging.

Kommentar: Weitere Untersuchungen sind zu erwarten, da das UBA am Begriff festhält - was für eine grandiose Logik. Und inwieweit handelt es sich um einen psychologischen Effekt??? Nahe Zukunft - ist das jetzt SciFi? Experten wollen keine Hinweise bekanntgeben? Verschwörungstheorie? Das UBA sieht in der Thermophorese [...] nur einen untergeordneten Beitrag zum Fogging Ist der Beitrag der Thermophorese nun umstritten oder nicht? Wenn ja, müsste darauf schon in den varausgehenden Abschnitten deutlich hingewiesen werden. Oder ist das Umweltbundesamt eine Art höheres Wesen mit Einsichten, die uns Erdlingen verborgen bleiben? --217.248.97.87 20:41, 3. Mai 2012 (CEST)

Ich habe bei Untersuchungen an einer betroffenen Wohnung Indizien gefunden, dass eine "kalte Carbonisierung" durch Schwefelverbindungen eine mögliche Ursache sein können. Ich vermute einen ähnlichen Effekt wie er beim "Londoner Nebel 1952" aufgetreten ist: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Smog-Katastrophe_in_London_1952 Sehr anschaulich ist auch der Versuch, konzentrierte Schefelsäure auf Zucker oder Zellstoff zu tropfen. Sollte meine Hypothese zutreffen und es bilden sich derart hygroskopische Aerosole, dass Staub carbonisiert, passiert das wahrscheinlich auch in der Lunge und Fogging ist ganz und gar nicht ungefährlich. Hobychemiker (Diskussion) 02:03, 30. Jan. 2017 (CET)

Grauschleier über Fenster[Quelltext bearbeiten]

Es fehlt eine Quelle für die Aussage in der Klammer:

"Die Schwarzstaub-Effekte treten sowohl in Raucher- als auch in Nichtraucherwohnungen auf (der Grauschleier, der an der Außenseite von Fensterstürzen der Fenster, die von Rauchern zur Belüftung der Wohnungen geöffnet werden, erkennbar ist, wird nicht als Schwarzstaub-Effekt angesehen)."

Speziell wüsste ich gerne, ob der "Grauschleier" über Fenstern wirklich nur bei Rauchern auftritt. --KwickskoOp (Diskussion) 14:36, 29. Jun. 2016 (CEST)