Diskussion:Tang-Dynastie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zum Punkt 2.1 Grundlagen und Zusammenhänge: Der Ausdruck "Ausdehnung des privaten und kirchlichen Gutsbesitzes" im Zusammenhang mit der Tangdynastie bzw. dem 7. Jahrhundert in China erscheint mir insofern nicht zutreffend, als der Begriff "Kirche" sich vornehmlich oder ausschließlich auf christliche Glaubensgemeinschaften, die hier wohl nicht gemeint sind, bezieht. Zutreffender wäre vielleicht der Ausdruck "weltlich und sakral". (nicht signierter Beitrag von 85.176.10.19 (Diskussion | Beiträge) 20:05, 4. Feb. 2010 (CET))

Der Artikel gefällt mir, großes Lob an den Autor. Allerdings eine Nachfrage: Woher stammt die Information, dass beim Aufstand des An Lushan 36 Millionen Menschen ums Leben kamen - ich habe keine Quelle gefunden, die das bestätigt, und mir scheint diese Zahl so hoch gegriffen zu sein, dass ich sie kaum glauben kann. -- Baldhur 23:25, 20. Feb 2004 (CET)

die Zahl ist aus Erich Hauer, Chinas Werden im Spiegel der Geschichte, S. 109 - Betonung liegt auf "sollen", ich habs nochmal kursiv gemacht. So undenkbar erscheint sie mir gar nicht, denn man muß die Schäden an der Bewässerung und in der Versorgung, sowie Seuchen in dem dichtbesiedelten Land mitrechnen. Die Heere waren riesig und das war keine kleine Revolte, sie dauerte trotz seines schnellen Todes jahrelang. Tibeter und Uiguren mischten sich auch ein. Natürlich sind solche Zahlen immer übertrieben. Aber deswegen schreibt man ja "sollen".

Ups, eine andere Zahl war aber mit ner Null zuviel. Geändert.

Einwohnerzahl Chang'an[Quelltext bearbeiten]

Eine andere Zahl, die mir etwas hochgegriffen scheint, ist die Angabe von zwei Millionen Einwohner bei der Stadt Chang'an. Selbst eine Millionen Einwohner wären schon extrem viel für diese Zeit. Selbst Konstantinopel, die größte Stadt westlich des Himalaya hatte damals maximal eine halbe Millionen Einwohner. --Bender235 23:43, 24. Jun 2005 (CEST)

Was ich damals verwendet habe, weiß ich nicht mehr, aber Dorothy Perkins, Encyclopedia of China wars nicht. Dort jedenfalls steht die Info zur Tang-Zeit 1 Million in Chang'an selbst und fast 2 Millionen im Großraum. Die Stadt war ja als Hauptstadt planmäßig angelegt, schön rechteckig mit geraden Straßen und mit Stadtmauern. Insofern erscheint mir die Unterscheidung in Stadt und Großraum o.k. Und Bevölkerungszählungen gabs damals auch schon, d.h. viel Rundungsspielraum ist da auch nicht. (Eher hat man solche Zahlen aus steuerlichen Gründen nach unten manipuliert.) Kellerassel 17:10, 21. Feb 2006 (CET)

So übertrieben scheint mir die Zahl auch nicht - man sollte vielleicht nicht zu sehr vom westlichen Standpunkt herangehen. Denn zugespitzt formuliert wäre im 7. Jahrhundert beinahe jedes byzantinisches kastron fast schon eine Großstadt im Verhältnis zu den Städten in Britannien; ist halt relativ. Bei Google Print kriegt man lustige Werte. Nach der Cambridge History of China, Bd. 1, The Ch'in and Han Empires, S. 262 war die Stadt jedenfalls zur Zeit des Tiberius eine der drei größten Städte der Welt. Ist freilich ein paar hundert Jahre vor dem behandelten Zeitabschnitt, aber die Relationen dürften einer Zahl von etwa 1 Million für Stadt und Umgebung nicht wirklich entgegenstehen - andererseits müsste man dies aber sicherlich noch einmal anhand von aktueller Sekundärliteratur gegenprüfen. --Benowar 02:02, 22. Feb 2006 (CET) ps: in der Propyläen Weltgeschichte habe ich diese Angabe ebenfalls gefunden (stammt wohl auch von dort: Bd. 6, S. 244).

Umschrift[Quelltext bearbeiten]

Leider ist die Verwendung der Umschrift nicht konsquent. Entweder man entscheidet sich für Pinyin oder für Wade-Giles , wobei ich für Pinyin wäre, da es seit nunmehr einigen Jahrzehnten die offizielle Umschrift der VR China ist und auch so in deutschen Zeitungen verwendet wird. i18n

Stimmt eigentlich. Ist es nun "T'ang", wie in der Überschrift, oder "Tang" wie im Rest des Artikels? --Bender235 01:38, 1. Jul 2005 (CEST)

Grafik, Landkarte[Quelltext bearbeiten]

Auf der Karte ist der Großteil der koreanischen Halbinsel m. E. fälschlicherweise gelb markiert. Bis A. D. 660 bestand Korea aber aus drei Reichen, die auch die heutige Mandschurien einschlossen. In den Jahren 660 und 668 eroberte Shilla (in der Karte weiß zu sehen) jeweils Baegje und Goguryeo, vereinigte Korea mit Hilfe der Tang-Dynastie. Das Militär von Tang kehrte aber danach nicht freiwillig zurück und musste durch Kämpfe wieder in ihr Land zurückgedrängt werden. Das hat nur ein paar Jahre gedauert. Das riesige Gebiet von Goguryeo in Mandschurien und der nördlichste Teil der koreanischen Halbinsel blieben dann aber bei Tang. Es scheint mir nicht angemessen, das Gebiet des ehmaligen Baegje und einen Teil von Goguryeo so zu markieren wie China.


Das oben Geschriebene zur Unterwerfung der koreanischen Königreiche Paekche, Koguryo und Kaya (winziges Königreich an der Südspitze Koreas, bestehend aus fümf Stämmen) durch Silla unter politischer und militärischer Mitwirkung durch Tang, kann ich bestätigen. Dadudurch entstand das Vereinigte Sillareich, welches die Tang recht schnell zurückdrängte. Allerdings blieben große Gebiete im Norden - wie oben auch beschrieben - verloren. Es ist historisch deshalb nicht nur "nicht angemessen", sondern einfach nicht korrekt das Tang-Gebiet (in Gelb) bis auf die koreanische Halbinsel südlich des Yalu zu markieren.

Kurze Verfassung(wartet auf sprachliche Korregieren)[Quelltext bearbeiten]

Der Anfang des Dynastie war ein blüte Zeit.Dann kam drei schwere 'Krankheit'.Die erste war die Haremmachtgriff.Danach kam die Eunuchmachtgreifung.Endlich kam die Warlordsunabhängigkeitbewegung.nach dem Tod eines Jiedushis(Militärische Obergeneral einer Provinzes) erklärt sein Sohn immer selbst Liuhou,der nahm die Kraft in die Hände, und wurde nicht weiter zur Hof gehorsam.Manche verbinden sich miteinander und grif den Kaiser an.Was hat die meisten Kraft von der Tang-Dynastie geschöpft.

Mein Deutsch ist schwer zu verstehen(aber einfacher als Chinesisch), ich hoffe, dass jemand es noch einmal übersetzen kann.

Kirchlich?[Quelltext bearbeiten]

Ebenso erhielt der Adel Land. Das System wurde aber schon im späten 7. Jahrhundert durch manipulierte Zahlenangaben und Ausdehnung des privaten und kirchlichen Gutsbesitzes untergraben.


Kirchlich??? - Im alten China???

Wohl nicht doch besser: „sakral“ oder „geistlich“???

--84.191.203.38 21:49, 15. Apr. 2010 (CEST)

Ergänzung, China aus Sicht der arabischen Reisenden[Quelltext bearbeiten]

Da ist gerade ein neues Buch erschienen das Interessante Ansichten der Araber über China vermittelt. Ich hab das mal übersetzt weil es recht interessant ist. "Accounts of China and India and Mission to the Volga", by Abu Zayd al-Sirafi (antiker Reisender), Edited and Translated by Tim Mackintosh-Smith and by Ahmad Ibn Fadlan (antiker Reisender), Edited and Translated by James Montgomery, 328 pages, December 2014, ISBN: 9781479803507 (nicht signierter Beitrag von 2003:46:D0C:1EF8:31:B03D:68FF:4012 (Diskussion | Beiträge) 14:43, 21. Jun. 2015 (CEST))

Es ist methodisch problematisch, Bruchstücke einer Übersetzung (es war auch kein antiker, sondern ein mittelalterlicher Reisender) einzuarbeiten und noch dazu mit den Übersetzerkommentaren verstreut, wo die Trennung zwischen Paraphrase, Kommentar und (hier nicht erfolgte, aber notwendige) Berücksichtigung der Fachliteratur. Sehr viel besser wäre es, die mehr als umfangreiche Fachliteratur einzuarbeiten, da dort bereits die Quellenkritik erfolgt ist, die zwingend notwendig ist - ansonsten ist eine Einarbeitung von Quellen in den jeweiligen historischen Kontext methodisch unzulänglich. Bis dahin habe ich es entfernt, es ist auch allgemein WP:Belege zu beachten - das gilt generell für den Artikel, wo diese bislang leider fehlen. Noch einen schönen restlichen Sonntag --Benowar 15:45, 21. Jun. 2015 (CEST)

Dynastienüberblick[Quelltext bearbeiten]

In der langen chinesischen Geschichte scheint es zahlreiche Dynastien gegeben zu haben. Es wäre schön, wenn es eine Vorlage gäbe, die immer die vorherige und die nachfolgende Dynastie anzeigt.--Sae1962 (Diskussion) 07:57, 11. Feb. 2016 (CET)