Diskussion:Vitus Buscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Geschichte mit den weißen Hunden[Quelltext bearbeiten]

Im 16. Jahrhundert waren die Leute noch sehr abergläubisch, siehe Philipp Julius Rehtmeyer: Braunschweig-lüneburgische chronica: oder: Historische beschreibung der durchlauchtigsten herzogen zu Braunschweig und Lüneburg ... aus vielen gedruckten alten und neuen chronicken, brieflichen urkunden und verzeichnissen vormals zusammen getragen und beschrieben, Band 1, D. Detleffsen, 1722, S. 1864 [1] --AlternativesLebensglück (Diskussion) 23:35, 14. Apr. 2018 (CEST)

*rofl* Danke, jetzt ergibt das Ganze schon mehr Sinn! --Xocolatl (Diskussion) 23:38, 14. Apr. 2018 (CEST)
Der Hexenhammer wurde noch bis ins 17. Jahrhundert verlegt. Es glauben heute noch Leute, dass eine Schwarze Katze je nach Laufrichtung Glück oder Unglück bringt. Dr. Essigs kleine Sprichwortkunde Schwarze Katze von links --AlternativesLebensglück (Diskussion) 09:59, 16. Apr. 2018 (CEST)
Ich weiß. Mein Rofln bezog sich allerdings auf die Entdeckung, was im Artikel aus Rehtmeyers Angaben geworden war... --Xocolatl (Diskussion) 21:06, 16. Apr. 2018 (CEST)

Um 1700: Magister Veit Buscher Rektor der Schule in Einbeck[Quelltext bearbeiten]

Um 1700 soll ein anderer Magister Veit Buscher (Rektor) Rektor der Schule in Einbeck gewesen sein, der dem seinerzeit 24-jährigen späteren Pastor in Brinckheim Diricus Hake (1576–1640) das Predigen angeraten habe. Vergleiche Fritz Roth: Restlose Auswertungen von Leichenpredigten und Personalschriften für genealogische Zwecke, Bd. 8, S. 369; [2]
--Bernd Schwabe in Hannover (Diskussion) 09:43, 16. Apr. 2018 (CEST)